CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Deutsche Telekom: Was zaubert T-Mobile mit Apple aus dem Hut?

16:40 Uhr 07.12.2012

Die Deutsche Telekom hat am Donnerstag wie erwartet ihren Dividendenausblick für die Jahre 2013 und 2013 von 0,70 Euro auf 0,50 Euro gesenkt. Dennoch hat das Ausmaß überrascht. Die Mehrheit der Analysten hatte nur mit einer Kürzung auf 0,60 Euro gerechnet. Dafür soll es mit Apple in den USA 2013 jetzt eine Überraschung geben.

Die Deutsche Telekom will mit einem Börsengang der britischen Mobilfunktochter EE (Everyting Everywhere) Geld in die Zentrale spülen. "Wir überlegen uns, das britische Mobilfunkgeschäft an die Börse zu bringen", sagte Finanzvorstand Tim Höttges am Freitag in Bonn. "Wir sind aber finanziell nicht dazu gezwungen." Zeitpunkt und Volumen eines Börsenganges sind noch nicht absehbar. Das hänge vor der Marktbewegung ab, sagte Unternehmenschef Rene Obermann. Klar sei allerdings, dass die Telekom keine Alleingänge ohne France Telecom wolle, mit der sie das britische Gemeinschaftsunternehmen betreibt. Am Donnerstag hat die Telekom angekündigt, dass Sie in den nächsten drei Jahren Investitionen von annähernd 30 Milliarden Euro tätigen will. Wie viel der Deal mit Apple gekostet hat, hat die Deutsche Telekom nicht veröffentlicht. Ab 2013 wird die US-Tochter T-Mobile USA auch Apples iPhone anbieten, das man bisher nicht im Sortiment hatte. Außerdem haben T-Mobile USA und Apple vereinbart, im kommenden Jahr gemeinsam Produkte auf den Markt zu bringen. Anders und einzigartig würden die Produkte sein, hieß es auf dem Investorentag in der Bonner Firmenzentrale. Details wurden aber nicht genannt. Hier müssen sich Aktionäre noch bis zum Verkaufsstart in ein paar Monaten gedulden.

Weitere Videos

  • Börse Aktuell (27.11.): Wo waren die Bullen zum Schluss? / Förderziel von Opec bleibt
  • Infineon: Trabert - 'Profitabilität enttäuscht - Dynamik schwindet'
  • Black Friday: Rudy - 'Der mit Abstand wichtigste Konsumfeiertag'
  • Dirk Müller: Mein Börsenjahr 2014
Im Artikel enthaltene Wertpapiere
Wertpapier ISIN Letzter Kurs Performance
DEUTSCHE TELEKOM Aktienkurs DE0005557508 13,48 € -0,37 %
APPLE Aktienkurs US0378331005 119,00 € 1,19 %
Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Zumindest die Wirtschaftsweisen sehen in der Bundesregierung die primären Schuldigen für die prognostiziert maue Konjunktur der kommenden Monate. Die Volksvertreter verweisen hingegen auf die schwierigen außenwirtschaftlichen Entwicklungen. Ihre Meinung ist gefragt - trägt alleine die Bundesregierung die Schuld am reduzierten Wachstum oder geht man zu hart mit ihr ins Gericht?
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!