CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Gildemeister-Aktionäre aufgepasst, CEO: "Aktie unterbewertet"

09:47 Uhr 26.07.2012

Werkzeugmaschinenbauer Gildemeister befindet sich auf Kurs. Das Unternehmen konnte sowohl Umsatz, Auftragseingänge, als auch Ergebnis nach Steuern kräftig steigern. Bisher von Krise noch keine Spur: Für den Werkzeugmaschinenverbrauch 2012 prognostizieren der VDW und Oxford Economics noch unverändert ein weltweites Wachstum von 8,8 Prozent. Wir durften den CEO von Gildemeister, Dr. Rüdiger Kapitza im Interview begrüßen...

Der Auftragseingang im ersten Halbjahr stieg auf 1,18 Milliarden, ein Plus im Vergleich zum Vorjahr von 22 Prozent. Der Umsatz erreichte 916,8 Millionen, ein Plus von 18 Prozent. Das EBT konnte ebenfalls deutlich gesteigert werden von 2,1 Millionen im Vorjahr auf 38,2 Millionen Euro. Das Ergebnis nach Steuern kletterte erheblich von 1,5 Millionen im Vorjahr auf 26,2 Millionen Euro. Außerdem plant Gildemeister eine höhere Dividende für 2012 auszuschütten. "Die Auftragseingänge sind verstärkt gekommen aus dem asiatischen Raum, aus Osteuropa und auch aus Amerika," erklärt CEO Dr. Kapitza. "Wir spüren noch keine große Zurückhaltung." Zwar schwächeln die Südeuropäischen Märkte, aber das sei ja bekannt. Die Aussagen zum zukünftigen Geschäftsverlauf könnten allerdings volatiler werden. Der Auftragseingang drüfte im dritten Quartal saisonal bedingt verhaltener verlaufen. In der zweiten Jahreshälfte plant Gildemeister tendenziell eine Fortsetzung der guten Entwicklung. Die asiatischen Märkte, Amerika und die osteuropäischen Märkte entwickeln sich anhaltend positiv. Die Investitionsbereitschaft in den südeuropäischen Märkten geht als Folge der Euro-Schuldenkrise weiter zurück, schreibt Gildemeister in der Pressemitteilung. Die Prognose für 2012 lautet wie folgt: Auftragseingang erstmals über 2 Milliarden Euro. Umsatz von über 1,9 Milliarden und im Gesamtjahr soll das EBT über 100 Millionen betragen. Der Jahresüberschuss soll über 65 Millionen erzielen. Welche Ziele sich CEO Dr. Kapitza für 2013 und 2014 auf die Fahnen geschrieben hat und warum Anleger in die unterbewertete Aktie investieren sollten - das erfahren Sie in diesem Talk.

Weitere Videos

  • Bayer-Aktie: Fokus auf Pharma- und Agrarchemie-Sparte
  • RWE-Aktie: Vorbörslich im Plus nach positivem Analystenrating
  • Frankfurter Börse: Börsenampel auf grün
  • Nervenkitzel und Adrenalin garantiert! Das DAF Live Trading am 30. September
Im Artikel enthaltene Wertpapiere
Wertpapier ISIN Letzter Kurs Performance
GILDEMEISTER Aktienkurs DE0005878003 22,65 € 0,76 %
Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Seit Beginn der Ukraine-Krise im Frühjahr 2014 hat die EU immer schärfere Sanktionen gegen Russland, russische Unternehmen und Staatsbürger verabschiedet. Was halten Sie davon?
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!