CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Goldexperte Bußler: Bei Uran spielt die Musik

13:11 Uhr 10.11.2017

Der Goldpreis sucht weiter eine Richtung. In den vergangenen Wochen tritt das Edelmetall praktisch auf der Stelle. Die wichtige Unterstützung bei 1.260 Dollar hat bislang gehalten. „Im Moment gibt es keinen Grund, die Long- oder Shortseite aggressiv zu spielen“, sagt Markus Bußler vom Anlegermagazin DER AKTIONÄR. Die Musik spiele momentan im Uran-Sektor.

Mitte der Woche überraschte der größte börsennotierte Urankonzern Cameco die Märkte mit der Ankündigung, zwei Minen für etwa zehn Monate still zu legen. Das dürfte die Angebotsseite auf dem Uranmarkt deutlich entlasten. Analysten gehen davon aus, dass es sogar zu einer Defizitsituation im kommenden Jahr kommen könnte. Und das wiederum spräche für steigende Preise bei Uran – und das wäre Balsam für die arg gebeutelten Uranaktien. Im Rahmen der Einzelaktien geht es diesmal um die Papiere von Kinross, Aurico Metals, NexGen, Uranium Participation und einen kleinen Uran-Wert mit einem Management, das schon in der Vergangenheit bewiesen hat, dass es ein Unternehmen entwickeln kann: URZ Energy. Wollen Sie dabei sein bei der Rallye der Edelmetallaktien? Dann testen Sie 13 Ausgaben des Börsendienstes "Goldfolio" für nur 49 Euro. Alle Details unter: www.goldfolio.de.

Im Artikel enthaltene Wertpapiere
Wertpapier ISIN Letzter Kurs Performance
CAMECO Aktienkurs CA13321L1085 9,39 € 3,07 %
KINROSS GOLD Aktienkurs CA4969024047 4,33 € 1,17 %
URANIUM ENERGY Aktienkurs US9168961038 1,49 € 2,76 %
SILBER 17,29 € 1,18 %
GOLD 1.293,55 € 1,12 %
Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Finden Sie, dass sich Katalonien von Spanien abspalten sollte?
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!