CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

"Hochtief hat Potenzial" - "Klöco kein Investment"

11:41 Uhr 07.11.2012

Die vorgelegten Quartalszahlen von Hochtief konnten zumindest "leicht positiv" überraschen, urteilte Sebastian Steyer vom Radebeuler Actien Club. Er verwies dabei auch auf die "positive Kursreaktion": Die Hochtief-Aktie ist am Mittwochvormittag klarer Spitzenreiter im MDAX.

Der Grund für die Zuversicht liegt auch im angehobenen Ausblick für den Umsatz sowie den Auftragsbestand. Die gesenkte Gewinnprognose bleibe allerdings weiter bestehen. Alles in allem sehe es für das Unternehmen jedoch nicht mehr so schlecht aus wie noch vor einigen Monaten, so Steyers Analyse. Man sehe auch erste "positive Anzeichen" bei der australischen Tochter Leighton, sodass in den nächsten Monaten "sogar positive Impulse" erwartet werden könnten. Wer bei Hochtief auf eine Turnaround-Story setzen möchte, könne dies tun, so das Expertenfazit. Steyer empfiehlt einen Stopp-Kurs unterhalb der Marke von 35 Euro. Weshalb man die Aktien von Klöckner & Co sowie Heidelberger Druck nicht unbedingt haben müsse, erfahren Sie von Sebastian Steyer, Radebeuler Actien Club, im DAF-Interview.

Weitere Videos

  • Börse Aktuell (21.11.): DAX zum Wochenende deutlich im Plus / Versorger: Positive Analystenkommentare
  • DER AKTIONÄR-TIPP: Deutsche Bank - 'Kein Favorit im Bankensektor'
  • DBM Weekly: Finalrunde - es kann nur 16 geben
  • Devisenexperte Fehring: 'Die EZB sollte ihre Ausrichtung überdenken'
Im Artikel enthaltene Wertpapiere
Wertpapier ISIN Letzter Kurs Performance
HOCHTIEF Aktienkurs DE0006070006 61,11 € 1,85 %
HEIDELBERGER DRUCKMASCHINEN Aktienkurs DE0007314007 2,12 € 3,72 %
KLÖCKNER Aktienkurs DE000KC01000 9,52 € 3,94 %
Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Zumindest die Wirtschaftsweisen sehen in der Bundesregierung die primären Schuldigen für die prognostiziert maue Konjunktur der kommenden Monate. Die Volksvertreter verweisen hingegen auf die schwierigen außenwirtschaftlichen Entwicklungen. Ihre Meinung ist gefragt - trägt alleine die Bundesregierung die Schuld am reduzierten Wachstum oder geht man zu hart mit ihr ins Gericht?
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!