CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Ölpreise steigen mittelfristig - Deutsche Bank

09:44 Uhr 10.04.2017

Die Deutsche Bank erwartet mittelfristig höhere Ölpreise, wenngleich die Bäume nicht in den Himmel wachsen dürften. Und kurzfristig? Was bringt es, wenn die OPEC die Fördermenge begrenzt aber die Facking-Industrie

Die Ölpreise sieht Michael Blumenroth von der Deutschen Bank kurzfristig in einer vergleichsweise engen Spanne. Zum Einen gehe sein Haus davon aus, dass die OPEC die Fördermenge weiterhin begrenzt. Zum Anderen erhöhten die US-Fracking-Unternehmen die Förderung bzw machten immer mehr Bohrlöcher wieder auf. Donald Trump gieße mit dem lockeren Klimaschutz noch zusätzlich Öl ins Feuer, sagte Michael Blumenroth im Gespräch mit Antje Erhard. Mittelfristig sehe sein Haus aber steigende Ölpreise. Welche Niveaus erreicht werden können - hierzu mehr.

Im Artikel enthaltene Wertpapiere
Wertpapier ISIN Letzter Kurs Performance
- -
Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Finden Sie, dass sich Katalonien von Spanien abspalten sollte?
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!