CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Solar-Analyst Dr. Wicht: "Die Pleitewelle ist noch nicht ganz vorüber"

13:05 Uhr 27.09.2012

Die Solarwerte können am Donnerstag deutlich nach oben ziehen. Die Aktie von Solarworld gewinnt in der Spitze bis zu 12 Prozent. Dennoch sollten Anleger hier sehr vorsichtig agieren: "Die Welle ist noch nicht ganz vorüber und zwar nicht nur auf Deutschland bezogen. Wir werden auch in China einige Firmen sehen, die die Tore schließen werden", so Dr. Henning Wicht, Chefanalyst Photovoltaik beim Marktforschungsinstitut IHS iSuppli. "Es gibt zu viel Kapazität am Markt!"

Die Solarbranche kämpft weiterhin mit großen Überkapazitäten am Markt. Die Preise für Solarzellen und Module fallen weiter in den Keller. "Das wird noch weiter fallen. Nicht mehr so dramatisch, wie wir es in den letzten 12 Monaten gesehen haben, aber aufgrund der Produktivitätssteigerung und der Innovationen werden auch in Zukunft noch Modulpreise nach unten kommen", so iSuppli-Chefanalyst Dr. Henning Wicht. 2013 sieht der Solarexperte als Übergangsjahr, in der sich weiter die Spreu vom Weizen trennen wird. Die klassischen Solarmärkte in Europa werden schrumpfen. "Auf der anderen Seite gibt es in den anderen 180 Nationen der Welt durchaus interessante Solarmärkte zu nennen, hier insbesondere Japan, Indien, Südafrika und Lateinamerika", so Wicht weiter. Welche Unternehmen gestärkt aus der Krise hervorgehen werden und wo Investoren, die sich in der Photovoltaik engagieren möchten, am besten ihr Geld anlegen, verrät Dr. Henning Wicht im Interview.

Weitere Videos

  • Börse Aktuell (21.11.): DAX zum Wochenende deutlich im Plus / Versorger: Positive Analystenkommentare
  • DER AKTIONÄR-TIPP: Deutsche Bank - 'Kein Favorit im Bankensektor'
  • DBM Weekly: Finalrunde - es kann nur 16 geben
  • Devisenexperte Fehring: 'Die EZB sollte ihre Ausrichtung überdenken'
Im Artikel enthaltene Wertpapiere
Wertpapier ISIN Letzter Kurs Performance
Q-CELLS Aktienkurs DE0005558662 0,01 € -
SAG SOLARSTROM Aktienkurs DE0007021008 0,05 € -17,19 %
SUNWAYS Aktienkurs DE0007332207 0,01 € 20,00 %
PHOENIX SOLAR Aktienkurs DE000A0BVU93 1,71 € 2,46 %
SMA SOLAR Aktienkurs DE000A0DJ6J9 21,60 € -0,16 %
SOLARHYBRID Aktienkurs DE000A0LR456 0,04 € -20,41 %
DE000A0MEU42 36,25 € 1,00 %
JINKOSOLAR Aktienkurs US47759T1007 25,09 € 9,76 %
SUNTECH Aktienkurs US86800C1045 0,13 € -0,78 %
TRINA SOLAR Aktienkurs US89628E1047 10,93 € 4,10 %
YINGLI GREEN Aktienkurs US98584B1035 2,96 € 4,23 %
Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Zumindest die Wirtschaftsweisen sehen in der Bundesregierung die primären Schuldigen für die prognostiziert maue Konjunktur der kommenden Monate. Die Volksvertreter verweisen hingegen auf die schwierigen außenwirtschaftlichen Entwicklungen. Ihre Meinung ist gefragt - trägt alleine die Bundesregierung die Schuld am reduzierten Wachstum oder geht man zu hart mit ihr ins Gericht?
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!