CLEVER HANDELN

Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein

Hier klicken

Wall Street: Apple beißt in den sauren Apfel

16:27 Uhr 21.06.2012

Überwiegend negative Konjunkturdaten haben die US-Börsen am Donnerstag belastet. In den USA hatte sich das Geschäftsklima in der Region Philadelphia im Juni stark eingetrübt. Der entsprechende Index fiel auf den tiefsten Stand seit August 2011. Zudem waren in den Vereinigten Staaten die Verkäufe bestehender Häuser im vergangenen Monat etwas deutlicher zurückgegangen als erwartet. Der Sammelindex der Frühindikatoren hingegen stieg im Mai unerwartet stark.

Apple muss wegen einer irreführenden iPad-Werbung in Australien eine Millionen-Strafe zahlen. Das Unternehmen hatte in der Werbung für seinen neuesten iPad von März bis Mai behauptet, das Gerät sei mit dem mobilen 4G-Datennetzwerk (LTE) kompatibel. Allerdings funkt das LTE-Netzwerk in Australien auf anderen Frequenzen als in den USA. Die nächste Etappe der milliardenschweren Übernahme des niederländischen Paketdienstes TNT Express durch den US-Konkurrenten United Parcel Service beginnt. Von diesem Freitag an bis Ende August haben die bisherigen TNT-Aktionäre Zeit, das UPS-Angebot von 9,50 Euro je Aktie anzunehmen, wie beide Unternehmen am Donnerstag in einer gemeinsamen Mitteilung erklärten. Insgesamt kostet der Zukauf damit 5,2 Milliarden Euro. Mehr Themen des Donnerstages hat DAF-Korrespondent Manuel Koch parat.

Weitere Videos

  • Kühler Auftakt - Osterwochenende startet feucht und frisch
  • 143 Millionen Liter werden entleert - Teenager pinkelt in städtisches Wasserreservoir
  • Quartalszahlen aus Walldorf - SAP-Aktie im Check
  • Quartalszahlen aus Walldorf - Euro-Stärke bremst SAP
Im Artikel enthaltene Wertpapiere
Wertpapier ISIN Letzter Kurs Performance
TNT EXPRESS Aktienkurs NL0009739424 6,68 € 1,55 %
APPLE Aktienkurs US0378331005 524,94 € 1,14 %
FACEBOOK Aktienkurs US30303M1027 58,94 € -1,31 %
UPS Aktienkurs US9113121068 98,00 € 0,67 %
Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Nach drei Ausfalltagen bei der Lufthansa soll der Pilotenstreik in der heutigen Nacht beendet werden. Der entstandene Schaden soll sich im hohen zweistelligen Millionenbereich bewegen. Nun will Konzernchef Christoph Franz das Streikrecht der Piloten verschärfen, was derart harte Streiks künftig verhindern soll. Halten Sie dies für die richtige Vorgehensweise?
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
  • Keine Beiträge vorhanden!