Aktien und Optionen … einmal etwas für Anleger in unsicheren Zeiten

vom 11.03.2022, 12:05 Uhr
JohnStuartMill
4874 Leser

 

Stell dir vor Du musst stillhalten und bekommst sogar Geld dafür … . Ist das jetzt doppeldeutig ? Ich hoffe nicht.

 

Ich rede von Optionsgeschäften – und heute von einer ganz besonderen Art wie Anleger sich das Stillhalten bezahlen lassen können: Covered Call Writing

In Deutsch: gedecktes Stillhaltergeschäft.

 

Wie funktioniert es und wieso sollte sich der ein oder andere damit beschäftigen ? Weil es für jede Phase an der Börse und für jeden Anlegertyp eine Reihe von Instrumenten gibt, wie man sein Depot Jahr für Jahr in der Rendite optimieren kann.

 

Zuerst – wann empfiehlt sich ein covered call Writing ?

 

Ich erwarte dass eine Aktie sich eher stabil bis leicht positiv entwickelt, bin mir aber nicht sicher ob es wirklich zu einem Highflyer reicht. Schließlich sprießen die nicht jedes Jahr an jeder Ecke aus dem Boden. Wenn ich zudem auch eine positive Rendite erzielen möchte auch wenn die Aktie ein paar Prozentpunkte fällt, nun dann bietet sich ein  Covered Call Writing geradezu an.

 

Wie es funktioniert vielleicht an einem Beispiel (zum Verständnis der Einfachheit halber ohne Kosten und Steuern):

 

Ich kaufe zum Beispiel 100 Daimler Truck Aktien (oder ein Vielfaches). Macht bei einem Kurs von aktuell 23,15 Euro derzeit 2.315 Euro. Sodann verkaufe ich über die Börse das Recht, dass mir jemand diese Aktien bis September für 26 Euro je Aktie abkaufen kann. Dafür erhalte ich 1,50 Euro je Aktie oder insgesamt Brutto 150 Euro – oder anders, ich habe dadurch meinen EK  um 1,50 Euro auf rund 21,65 Euro gesenkt und ein Investitionsvolumen von 2.165 Euro. Dafür bedarf es nicht einmal Sicherheiten, weil dazu dann in diesem Beispiel einfach die Aktien genügen. Das Prinzip lässt sich natürlich auf viele andere Aktien übertragen und auch Basispreise und Laufzeiten lassen sich variieren.

 

Was habe ich in diesem Beispiel erreicht? Ich bin auch noch im Gewinn wenn die Aktie um etwa 5 % fällt ! Ich habe meine Aktien-Rendite auf jeden Fall erhöht um die Einnahme aus dem Verkauf der Option. UND: Wenn während der Laufzeit noch Dividende ausgeschüttet werden würde ohne dass der Käufer die Aktien vorher zu 26 Euro hätte geliefert bekommen wollen, dann kann ich auch diese noch für mich vereinnahmen.

 

Als Stillhalter in Aktien die ich besitze kann ich also regelmäßig für eine zusätzliche Einnahme etwa 1-2 x im Jahr sorgen. Wo ist der Haken? Na, wenn die Aktie auf einen Kurs von mehr als 27,50 Euro steigt, dann habe ich meinen Gewinn auf diesem Niveau gedeckelt und nehme bis September nicht mehr an weiteren Kurssteigerungen teil.

 

Aber sind wir mal ehrlich im Jahr 2022: Wer hätte nicht gerne in den letzten Monaten davon gesprochen, dass seine „Gewinne begrenzt“ sind. Die meisten waren ja eher damit beschäftigt ihre Verluste zu begrenzen.

 

Also mein Rat: Einfach mal machen und so ein Geschäft laufen lassen. Für diejenigen für die das Neuland ist kann ich nur sagen: learning by doing und schon hat man wieder ein Instrument mehr in der Hand sein Depot Jahr für Jahr gesichert wachsen zu sehen. Vielleicht wird mir der ein oder andre ja mal in 10 Jahren schreiben, dass ihm der ein oder andere Hinweis echt geholfen hat sich zum einen Vollblutbörsianer zu entwickeln. Die „alten Hasen“ unter euch habe ich jetzt vielleicht eher gelangweilt. Für euch habe ich eventuell dann ein anderes Mal wieder etwas  „in petto“

 

Das ein oder andere  Instrument oder auch eine Variante dieser „Spielwiese“ werde ich vielleicht nach und nach hier vorstellen. Bis dahin:

 

Bleibt gesund und erfolgreich !

 

JSM

Werte zum Blogbeitrag
Name Aktuell Diff. Börse
Adidas 171,92 EUR -1,37 % TTMzero RT
Basf 48,74 EUR -0,48 % Lang & Schwarz
Bayer 63,43 EUR -0,56 % Lang & Schwarz
Daimler Truck Holding 28,02 EUR -2,31 % TTMzero RT
Dax 13.924,95 PKT -0,57 % TTMzero RT
E.on 10,04 EUR -0,25 % TTMzero RT
Mercedes-benz Group 63,24 EUR -0,47 % Lang & Schwarz
Rwe 43,16 EUR +1,14 % Baader Bank
Siemens 114,65 EUR +1,75 % Baader Bank
Siemens Energy 17,00 EUR -1,26 % Lang & Schwarz
Thyssenkrupp 8,192 EUR -0,27 % Lang & Schwarz
Tui 2,384 EUR -3,87 % Tradegate
Volkswagen (vw) Vz 145,49 EUR +0,69 % Baader Bank
Vonovia 33,90 EUR -0,34 % Lang & Schwarz

Disclaimer: Die hier angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. Die Markets Inside Media GmbH hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss und vor Veröffentlichung der Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Autoren wie z.B. Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen. Infolgedessen können die Inhalte der Beiträge auch nicht von Anlageinteressen der Markets Inside Media GmbH und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen gehören nicht der Redaktion der Markets Inside Media GmbH an. Ihre Meinungen spiegeln nicht notwendigerweise die Meinungen und Auffassungen der Markets Inside Media GmbH und deren Mitarbeiter wieder. Ausführlicher Disclaimer