Anzeige
+++TRAUM-RENDITEN im FOOD-SEKTOR : Deal mit Signalwirkung!+++

Zukunftstechnologien - Augmented Reality *revised*

vom 08.09.2021, 15:22 Uhr
alternate
2685 Leser

Das nächste Thema was ich hier vorstellen will ist Augmented Reality. Genauer gesagt die Verschmelzung von realer und virtueller Welt.

Wir sind heute schon soweit das es technisch machbar zu sein scheint. Aber es gibt Hardwareseitig noch viele Optionen für weitere Quantensprünge. Zum Beispiel kann ich mir Leiterbahnen aus Diamant-Staub auf optischer Basis vorstellen die Wärmeentwicklung- und Nanometer mäßig in neue Dimensionen vorstoßen.

Das ist mal mein Einstieg zum Thema, werde es aber zum Wochenende hin noch ergänzen und den Text hier dementsprechend anpassen und verändern. Für mich eines der spannendsten Themen überhaupt, da es in den nächsten Jahrzehnten die Welt nachhaltig verändern wird.

Eine Technik die ein computergeneriertes Bild über Sicht eines Benutzers in die reale Welt überlagert, und so eine zusammengesetzte Ansicht bietet. Durch die Nutzung von Kameras in Endgeräten, seien es Brillen oder ähnliches können in aktuellen Abbildern der realen Welt virtuelle Objekte und Informationen egal welcher Art eingeblendet werden.

Apple zum Beispiel bezeichnet die AR als zukunftsweisend und bringt ein Headset mit Brille auf den Markt in der es vorerst die Mixed Reality geben wird. Ein Zwischenschritt zur AR, die aber nicht mehr in so weiter Ferne liegt. Die SoCs werden von TSMC kommen, der Hersteller der bereits alle anderen A-Chips liefert.

Es gibt aber auch in Deutschland schon greifbare AR Erfahrungen. So bietet zum Beispiel die KZ Gedenkstätte Dachau unter dem Titel "Art meets augmented reality" einen Rundgang durch die Gedenkstätte an. Dies soll helfen die Zeitschichte realer und greifbarer zu machen.

Für den Computer zu Hause gibt es eine neue Schnittstelle mit WebXR, die alle herkömmlichen Browser in Zukunft AR tauglich machen könnte. Warten wir mal ab was sich dazu Google, Edge, Firefox und Co. einfallen lassen.

Es gibt viele Bereiche in denen AR in Zukunft eine Rolle spielen kann und wird, die Autoindustrie ist dafür prädestiniert. Huawei entwickelt zur Zeit ein AR-HUD mit dem nützliche Informationen direkt in die Windschutzscheibe eines Fahrzeugs eingespiegelt werden können. Damit kann die Sicherheit und das Fahrerlebnis gleichermaßen verbessert werden.

Der Markt für sogenannte Smart AR-Brillen soll bis 2026 auf eine Größe von 8,8 Millionen Einheiten wachsen, so eine Studie von Global Industry Analysts. Also alles in allem ein Feld von dem in Zukunft noch viel zu erwarten sein dürfte. Und hier einen Wissensvorsprung zu haben, sollte nicht das Schlechteste sein.

Zum Beispiel hat jetzt der Chip-Gigant Qualcomm die Salzburger Firma Wikitude komplett übernommen. Laut Unternehmensangaben nutzen mehr als 150.000 Entwickler weltweit die AR Technologie von Wikitude. Die Übernahme durch Qualcomm zeigt das riesige Interesse an der neuen Technologie.

Es wurde sogar eine AR Kontaktlinse von der Fa. Mojo Vision entwickelt, die alle Brillen in den Schatten stellen soll. Das Display hat eine Größe von 0,45 mm, Pixelabstand 1,87 Mikrometer. Es kommen noch technische Entwicklungen auf uns zu, die keiner für möglich gehalten hätte.

Bei BMW gibt es eine Produktionsakadamie in der Mitarbeiter dabei geschult werden Arbeitsschritte und Material richtig auszuführen bzw. auszuwählen. Dort hat die Augmented Reality Brille ebenfalls bereits Einzug gehalten um die Schulungen zu verbessern und zu optimieren. 

Ergänzungen folgen wenn ich noch was Interessantes finde!

Disclaimer: Die hier angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. Die Markets Inside Media GmbH hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss und vor Veröffentlichung der Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Autoren wie z.B. Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen. Infolgedessen können die Inhalte der Beiträge auch nicht von Anlageinteressen der Markets Inside Media GmbH und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen gehören nicht der Redaktion der Markets Inside Media GmbH an. Ihre Meinungen spiegeln nicht notwendigerweise die Meinungen und Auffassungen der Markets Inside Media GmbH und deren Mitarbeiter wieder. Ausführlicher Disclaimer