Fairer Preis

Anzeige
Smartbroker
Der Broker von Deutschlands größter Finanzcommunity

Was versteht man beim Handel mit Optionen unter einem fairen Preis?

Als fairer Preis wird der Betrag bezeichnet, den sowohl Käufer als auch Verkäufer eines Gutes als gerecht empfinden. Auch bei Terminmarktgeschäften wird dieser Begriff verwendet. So wird beim Handel mit Optionen ein fairer Preis mit Hilfe von Optionsbewertungsmodellen mathematisch ermittelt. Diese berücksichtigen unter anderem die Restlaufzeit, den Ausübungspreis, die Volatilität der Märkte, die gegenwärtigen Zinssätze und den gegenwärtigen Kurs des zugrunde liegenden Basiswertes. Das Black/Sholes Modell oder die Modelle von Geske und Johnsen liefern beispielsweise Möglichkeiten zur Ermittlung von Optionspreisen. Auch außerhalb von Börsengeschäften wird oft diskutiert, was ein fairer Preis ist. Dabei ist zumeist aber nicht der Marktpreis gemeint, bei dem das Angebot die Nachfrage befriedigt. Vielmehr wird darüber diskutiert, ob einige Marktpreise für den Verbraucher in manchen Bereichen nicht zu hoch und für den Erzeuger in anderen Sektoren nicht zu niedrig sind.