IASC (International Accounting Standards Committee)

Wer war der Vorgänger der IASB?

Das IASC (International Accounting Standards Committee) war eine privatrechtliche Organisation und ist der direkte Vorgänger des heutigen IASB (International Accounting Standards Board). Genau wie das IASB, war auch das IASC mit der Erstellung von internationalen Rechnungslegungsstandards, den IAS (International Accounting Standards), beschäftigt. Das IASC wurde 1973, auf Initiative Großbritanniens, von Wirtschaftsprüfungsverbänden aus Australien, Deutschland, Frankreich, Japan, Kanada, Mexiko, den Niederlanden und den USA gegründet. Vor der Ablösung des IASC vom IASB hatte es 138 Mitglieder bzw. Mitgliedsverbände aus insgesamt 112 Staaten. Das Ziel der IASC war es, die Jahresabschlüsse von kapitalmarktorientierten Unternehmen so zu vereinheitlichen, dass durch eine höhere Transparenz, eine bessere Vergleichbarkeit und eine höhere Qualität der Finanzberichterstattung, die Effizienz der Kapitalmärkte noch verstärkt werden konnte.