Insel Gap Wie bildet sich ein Island Gap und welche Aussagekraft hat diese charttechnische Formation?

Das Insel Gap resultiert aus dem englischen Begriff Island Gap und stellt eine seltene aber sehr aussagekräftige Umkehrformation in der Chartanalyse dar, ist jedoch, wie andere Gaps auch, nur bei Balken- oder Candlestickcharts erkennbar. Ein Insel Gap kommt zustande, indem in einer Auf- oder Abwärtsbewegung zunächst ein Gap auftritt, das nach einigen Tagen dadurch wieder geschlossen wird, dass ein zweites Gap auf gleicher Höhe entsteht, welches allerdings in die andere Kursrichtung weist. Damit scheinen die Kursnotierungen zwischen dem Insel Gap über dem restlichen Kursverlauf zu schweben, beziehungsweise darunter. Wenn das Insel Gap nur einen Tag anhält, dann liegt ein deutliches One Day Reversal vor, also eine Kursrichtungsumkehr an nur einem Tag.