InnoCan Pharma:
Auf dem EPIDIOLEX®-Pfad zum Milliarden-Unternehmen.
Anzeige

Langläufer

Anzeige
Smartbroker
Der Broker von Deutschlands größter Finanzcommunity

Bei welcher Marktzinssituation lohnt sich die Investition in Langläufer?

Langläufer sind Anleihen, die mit besonders langen Laufzeiten ausgestattet sind, in der Regel mehr als 15 Jahre. Damit sind sie das Gegenteil der Kurzläufer, die eine Laufzeit von unter 4 Jahren aufweisen. Je länger die Restlaufzeit der Langläufer ist, desto anfälliger sind ihre Kurse für die Veränderung des Marktzinsniveaus. Bietet der Langläufer eine Festverzinsung von beispielsweise 3 Prozent, dann wird der Kurs dieses Papiers stark sinken, wenn der Marktzins über diese Marke steigt. Sinkt das allgemeine Zinsniveau jedoch unter die 3-prozentige Verzinsung der Anleihe, dann führt dies bei dem Langläufer zu stärkeren Kursanstiegen, als bei Papieren mit kürzerer Restlaufzeit.