InnoCan Pharma:
Auf dem EPIDIOLEX®-Pfad zum Milliarden-Unternehmen.
Anzeige

Value at Risk

Anzeige
Smartbroker
Der Broker von Deutschlands größter Finanzcommunity

Was sagt ein Value at Risk von 10 Mio € über eine Haltedauer von einem Jahr mit einen Konfidenzniveau von 95% aus?

Der Value at Risk gibt den Verlust an, der mit einer vorgegebenen Wahrscheinlichkeit nicht überschritten wird. Er stellt somit ein Risikomaß von Anlagepositionen dar, wie zum Beispiel bei Wertpapieren. Beispiel: Bei einem Value at Risk von 5 Mio. €, einer Haltedauer von einem Jahr und einem 95%-Konfidenzintervall bedeutet das, dass der Verlust nach einem Jahr mit einer Wahrscheinlichkeit von 95% nicht 5 Mio. € überschreitet. Die konkrete Berechnung des Value at Risk erfolgt auf Basis einer Verteilungsfunktion, in der die Gewinne und Verluste aus der Risikoposition über den betrachteten Zeitraum durch Zufallsvariablen beschrieben werden. Bei einem gegebenen Konfidenzintervall stellt der Value at Risk das Quantil der Verteilung dar. Dabei gilt, dass bei einem breiteren Konfidenzintervall oder bei einer längeren Haltedauer auch der Value at Risk größer ist.