CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

BEATE UHSE-Diskussion

BEATE UHSE AG

ISIN: DE0007551400

|

WKN: 755140

|

Symbol: USE

|

Land: Deutschland

Portfolio
0,006 EUR   0,0000%
BEATE UHSE-Diskussion (2700 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • von Ilmetrisch
    Hier gibt's nicht mehr. Aber einige glauben fest daran das sie durch die aktie stein reich werden.
  • von Zathura
    Geht ja durch die Decke , lach
  • von Demokrator
    Den Nachrichten entnehme ich, dass die Sanierung über das Planverfahren gut voran kommt. Bald dann die Eigenverwaltung in eine Regelinsolvenz ändern und den Rest verwerten ? So war m.E. der Plan.
  • von Sicher1
    https://www.finance-magazin.de/cfo/cfo-wechsel/beate-uhse-holt-neuen-cfo-an-bord-2023881/
  • von Sicher1

    Bei Xing teilen

    Beate Uhse bekommt einen neuen CFO: Lucas Hülsmann soll künftig die Sanierung des Erotikhändlers fortführen. Eigenen Angaben zufolge tragen die Restrukturierungsmaßnahmen erste Früchte.

    Beate Uhse Group

    Lucas Hülsmann ist neuer CFO des Erotikkonzerns.

    Beate Uhse hat den CFO-Posten wieder besetzt: Seit dem 1. August ist Lucas Hülsmann als Finanzchef für die Bereiche Finanzen, IT und Recht zuständig, wie der Erotikhändler jetzt bekannt gab. Zuletzt leitete er als Finanzchef knapp zwei Jahre lang das Online-Auktionshaus Auctionata. Davor war Hülsmann über 20 Jahre lang bei Procter & Gamble international tätig, unter anderem in der Position des Associate Director Global Development Markets.

    Seit dem Weggang des ehemaligen Beate-Uhse-CFOs Cornelius Vlasblom vor über einem Jahr hatte CEO Michael Specht beide Ämter in Personalunion inne. Specht soll nun weiterhin die Unternehmensleitung sowie den gesamten Bereich Business-to-Consumer verantworten. Neben Lucas Hülsmann wurde außerdem Craig Wheeler als neuer Head of E-Commerce verpflichtet. Er soll er eine neue IT-Plattform aufbauen.

    Beate Uhse befand sich am Tiefpunkt

    Der neue CFO Hülsmann bringe „Expertise im Turnaround und der strategischen Neuausrichtung unterschätzter Marken und Märkte“ mit, betont Beate Uhse. Diese wird das Unternehmen, das Ende 2017 Insolvenz angemeldet hatte, auch gebrauchen können. Die Pleite kam nicht völlig überraschend: Der Erotikkonzern hatte im Oktober 2017 eine schwere Gewinnwarnung herausgegeben, zuvor wurde mehrmals die Vorlage des Geschäftsberichts verschoben. 

    Auslöser der Insolvenz war schließlich ein Scheitern der Verhandlungen über die ausstehende Mittelstandsanleihe in Höhe von 30 Millionen Euro. Damals war es CEO Michael Specht nicht gelungen, mit den Anleihegläubigern eine Restrukturierung der Schulden auszuhandeln.

    Für neue Hoffnung sorgte Anfang des Jahres der Finanzinvestor Robus Capital. Beate Uhse erhielt von ihm ein Massedarlehen in Höhe von 2,7 Millionen Euro. Damit konnte sich der Erotikhändler zunächst über Wasser halten, bis Robus Capital im Mai diesen Jahres die einstige Erotikikone schließlich aufkaufte. An dem Unternehmen, das seitdem den neuen Namen „Be you“ trägt, sollen sich auch die Inhaber der ausgefallenen Mittelstandsanleihe beteiligen. Das Bezugsrechtsangebot an die Anleihegläubiger hat Beate Uhse im Zuge der Personalmeldung ebenfalls veröffentlich

  • von Sicher1
    https://www.anleihen-finder.de/beate-uhse-ag-operativer-neustart-als-be-you-gmbh-bezugsrechtsangebot-fuer-anleiheglaeubiger-00038156.html
  • von Sicher1
    Ja, leider
    War ja nur gierig auf meinen EK.
  • von Poachi
    sowas ist echt ärgerlich. Ich kenne das. Man darf nicht zu gierig werden. Aber hinterher ist man immer schlauer.
  • von Sicher1
    Alles Richtig gemacht. Supi
    Ich wollte 3 Cent mehr. Ich könnte mich Ohrfeigen.
  • von Poachi
    da hilft nur aggressive kaufen. ;-) ich war damals bei 21 Cents raus. jetzt trau ich mich nicht mehr so richtig.
  1. 1 von 270
  2. 1
  3.  …