CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

BHS TABLETOP-Portrait

BHS TABLETOP AG

ISIN: DE0006102007

|

WKN: 610200

|

Symbol: HUL

|

Land: Deutschland

Portfolio
22,00 EUR   0,0000%

BHS tabletop-Firmenprofil

Die BHS tabletop AG ist Weltmarktführer im Bereich des Hotel- und Gastronomieporzellans. Der Konzern konzentriert sich auf seine Kompetenzen in der Produktion und Vermarktung von Porzellan für das Hotel- und Gastronomiegewerbe sowie die Gemeinschaftsverpflegung in Heimen und Krankenhäusern. Die BHS tabletop AG vertreibt ihre Produkte unter den Marken Bauscher, Tafelstern und Schönwald. Bauscher zählt mit teils patentierten Porzellanlösungen zu den Spezialisten für Gastronomieporzellan. Die Produktpalette enthält Geschirr und Porzellan für Hotellerie, Gastronomie sowie die Verpflegung in Krankenhäusern und Altenheimen. Die zweite Unternehmensmarke Tafelstern wendet sich mit Designobjekten im Bereich Premiumporzellan an das gehobene Hotel- und Gastronomiesegment. Schönwald als dritte Unternehmensmarke bietet kreatives und funktionales Hotelporzellan.

In Summe zeigt sich der Vorstand verhalten optimistisch und rechnet für 2018 insgesamt mit einem leichten Umsatzwachstum und entsprechend mit einem leicht über dem Vorjahr liegenden Ergebnis (EBIT) nach IFRS. Gleichlaufend wird bei einem höheren Capital Employed und leicht höherem EBIT mit einem ROCE auf Vorjahresniveau gerechnet. Die Eigenkapitalquote nach HGB wird auf Vorjahresniveau erwartet, die Eigenkapitalrendite wird sich aufgrund eines niedrigeren HGB-Ergebnisses deutlich reduzieren. In 2018 plant die BHS tabletop AG erneut rund 6,2 Mio. EUR in den Ausbau und Erhalt des Maschinenparks zu investieren, wovon noch ein Teil in das bereits in 2017 begonnene Großprojekt in Schönwald fließen wird. Damit wird für das Jahr 2018 mit einer Reinvestitionsquote von ca. 1,4 gerechn

Update 10.08.2018: Der Vorstand geht unter der Voraussetzung sich nicht deutlich weiter verschlechternder Rahmenbedingungen davon aus, dass in diesem Jahr die leicht über Vorjahr liegenden operativen Umsatz-und Ergebnisziele erreicht werden. Allerdings bestehen vermehrt Risiken aufgrund von negativenKonjunkturentwicklungen, die sich insbesondere aus geopolitischen Diskussionen, Handels-barrieren und Brexit-Diskussion zusammensetzen. Nach einmaligen Sondereffekten wird das EBT deutlich unter dem Vorjahr liegen. Die zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen basieren auf den heutigen Erwartungen und Annahmen. Sie bergen daher eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten, die dazu führenkönnen, dass die tatsächlichen Ergebnisse sowohl positiv als auch negativ von den Erwartungen undAnnahmen abweichen können.

Management

NamePosition
Christian StrootmannVorstandsvorsitzender
Rainer SchwarzmeierVorstandsmitglied

Aufsichtsrat

NamePosition
Marco PagaczAufsichtsratsvorsitzender
Cathrin KickAufsichtsratsmitglied
Kamil GrzelakAufsichtsratsmitglied
Mario HerrmannAufsichtsratsmitglied
Michael OttAufsichtsratsmitglied
Wolfgang LeyAufsichtsratsmitglied