UMT UTD MOBILITY TECHNOLOGY AG

WKN: 528610 ISIN: DE0005286108 Kürzel: UMD Mehr zu "UMT UTD MOBILITY TECHNOLOGY AG"

Börse
Xetra

0,34 EUR

-0,59 % -0,00

Stand: 16.08.2019 - 17:36:24 Uhr

Geld (Stk.) 0,378 ( 16.000)
Brief (Stk.) 0,380 ( 100)
Spread 0,526
Vortag 0,340
Eröffnung 0,336
Geh. Stück 35.902 Stk

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Börse: k.A.

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.

Geld/Brief Kurse

Börse Geld Brief Zeit Volumen Kurs
Xetra 0,378 0,380 1565969784 16.08.19 35.902 0,34 EUR
Frankfurt 0,298 0,378 1565964048 16.08.19 600 0,34 EUR
Berlin 0,343 0,393 1565940708 16.08.19 0 0,31 EUR
Hamburg 0,298 0,378 1565935779 16.08.19 0 0,32 EUR
München 0,343 0,393 1565940694 16.08.19 0 0,37 EUR
Stuttgart 0,343 0,393 1565985302 16.08.19 0 0,34 EUR
Tradegate 0,343 0,393 1565987171 16.08.19 17.578 0,37 EUR
Lang & Schwarz 0,300 0,370 1566145938 18:32 0 0,34 EUR
BX Swiss 0,367 0,412 01.01.70 0 0,00 CHF

Realtime / Verzögert

Neueste Kommentare (2065)

Neu laden

Alle Kommentare Neu laden

B

BrokerW heute 21:49 Uhr

Man sollte die Chancen der App nicht zu hoch einschätzen. Boon wurde bei Google nur 100 000 mal runtergeladen.

Holzmacher heute 12:39 Uhr

Ist von heute. Hier aus der App.

Holzmacher heute 12:38 Uhr

München (dpa) - Die Verbraucher in Deutschland rücken immer schneller von ihrer einstigen Vorliebe für das Bargeld ab. Einzelhandel und Bezahlbranche erwarten für die nächsten Jahre eine rasche Verbreitung digitaler Zahlverfahren - besonders über das Handy. «Die Entwicklung ist am Anfang und wird sich stark beschleunigen», sagt Bezahlexperte Ulrich Binnebößel, der beim Handelsverband HDE sowohl für Bargeld als auch für neue Zahlungssysteme zuständig ist. Der Zahlungsdienstleister Wirecard geht davon aus, dass das Smartphone zum dominanten Zahlungsmittel werden wird: «Das ist der logische Weg», sagt Susanne Steidl, die Produktchefin im Vorstand des Dax-Konzerns. «Das Mobiltelefon ist die Identifikation des Menschen.» Zahlungen per Karte sind in Deutschland schon lange verbreitet, doch bei mobilen Bezahl-Apps waren die Bewohner der Bundesrepublik bislang zögerlich. In Deutschland nutzten 25 Prozent der Verbraucher mobile Zahlverfahren, in den Niederlanden dagegen bereits mehr als die Hälfte, heißt es in einer im März veröffentlichten Studie der Unternehmensberatung PwC. Doch das Bild ändert sich rapide. So sind seit 2018 Apple Pay und Google Pay auch in Deutschland verfügbar, die Allianz hat eine ursprünglich in Italien getestete Bezahl-App nun auch in Deutschland auf den Markt gebracht. Und der im Münchner Vorort Aschheim ansässige Bezahlspezialist Wirecard ist quasi überall dabei: Einerseits als Kooperationspartner für Apple, Google, Visa, die Allianz und andere Unternehmen, andererseits mit der eigenen Bezahl-App Boon. Und an sehr vielen Ladenkassen ist Wirecard ebenfalls präsent, weil das Unternehmen den Händlern die Schnittstelle für elektronische Bezahlverfahren liefert. Die Daten der Bundesbank zeigen, dass die Verbraucher immer häufiger zu Karte oder Handy greifen: 2014 wurde in Deutschland 3,4 Milliarden Mal elektronisch bezahlt - sowohl an Kassen als auch bei Einkäufen im Internet und per Telefon. 2018 waren es bereits fast 5,3 Milliarden elektronische Bezahlvorgänge. Darin enthalten ist das mobile Bezahlen, dies wird aber nicht separat erfasst, wie eine Sprecherin der Bundesbank erläutert. «Die Kunden orientieren sich neu und setzen ihre Karten für immer kleinere Beträge ein», meint HDE-Experte Binnebößel. «Für Verbraucher steht das Bedürfnis nach Einfachheit und Bequemlichkeit im Vordergrund», argumentiert Wirecard-Produktchefin Steidl. «Auch deshalb wird künftig sehr viel mehr über das Smartphone bezahlt.» Gerade bei kleinen Händlern könne das Smartphone oder Tablet auch die Kasse komplett ersetzen. Doch gibt es Hindernisse, vor allem aus Sicht der Einzelhändler. Ein Hindernis sind Kosten: «Die bisherigen App-basierten elektronischen Verfahren sind Fernzahlungen, auch wenn sie im Laden am POS vollzogen werden», sagt HDE-Bezahlfachmann Binnebößel. POS bedeutet Point of Sale und ist der bei Experten übliche Begriff für die Kasse. «Und dafür fallen Gebühren an. Fernzahlung ist teuer.» Außerdem fehlt bislang ein einheitliches technisches Prozedere für die verschiedenen elektronischen Bezahlverfahren: «Momentan gibt es Insellösungen, aber noch nicht den einen Standard», sagt Binnebößel. «Das wäre eine Entwicklung, die allen zugutekommen würde.» Ein weiteres Manko aus Sicht der Händler: Mit dem am weitesten verbreiteten elektronischen Zahlungsmittel in Deutschland lassen sich nach wie vor keine direkten Zahlungen für Einkäufe im Internet tätigen: «Die Girocard» - landläufig bekannt als EC-Karte - «muss endlich onlinefähig werden», sagt Binnebößel. Denn möglich sind bisher nur Online-Überweisungen oder Lastschrift. Doch die Entwicklung schreitet voran. So denken Bezahlbranche und Einzelhandel keineswegs nur darüber nach, wie Bargeld überflüssig werden könnte. Auch der Ladenkasse droht langfristig das Aus. Denn ob bar, Karte oder Handy, bezahlt wird im Laden bisher in aller Regel an der Kasse. Doch Schlangestehen ist unbeliebt, und wäre beim heutigen Entwicklungsstand auch nicht mehr notwendig. «Die Authentifizierung übers Mobiltelefon erlaubt unterschiedliche Formen des Bezahlens», sagt Wirecard-Vorständin Steidl. «So ist es jetzt schon technisch möglich, Artikel im Regal mit dem Smartphone zu scannen und den Bezahlvorgang auszulösen.» Ebenso möglich ist das Bezahlen über Gesichtserkennung wie per Handauflegen über Scanner. Wirecard führte seinen Aktionären derartige Systeme kürzlich auf der Hauptversammlung in München vor. Im Handel heißt Bezahlen ohne Personal und ohne Kasse «self check out», erste Unternehmen wie die Elektrohandelskette Saturn experimentieren damit. Doch auch das bedeutet für die Händler Herausforderungen. Die Umstellung sei «nicht trivial», sagt HDE-Experte Binnebößel. Eine ganz wesentliche Frage: Wie lässt sich massenhafter Ladendiebstahl verhindern, wenn es keine Kasse mehr gibt? In absehbarer Zeit wird die Ladenkasse nicht verschwinden, sondern unterschiedliche Bezahlverfahren nebeneinander existieren. «Es passt nicht ein Bezahlmodell für alle», meint Wirecard-Produktchefin Steidl. Doch das Bargeld ist auf dem Rückzug. Zahlungsverkehrsstatistik der Bundesbank 2014-2018

B

BrokerW vom 16.08.19 17:24 Uhr

Und hoffentlich wird sie großzügig runtergeladen. Werde überall Werbung dafür machen.

Aterius vom 16.08.19 17:13 Uhr

Am 19 erscheint die App im Store ;)

B

BrokerW vom 16.08.19 15:07 Uhr

Unerheblich wollte ich schreiben

B

BrokerW vom 16.08.19 15:07 Uhr

HV wird überheblich sein. Alleine der Erfolg der App und neue Partner können hier was bewirken.

Alle Kommentare Neu laden

Aktuelles zu:

UMT UTD MOBILITY TECHNOLOGY AG

13.08.2019, 09:45 Uhr

DGAP-News: UMT AG startet LOYAL - Innovative und anbieterübergreifende Loyalty-App ab 19. August 2019 zum Download verfügbar (deutsch)

UMT AG startet LOYAL - Innovative und anbieterübergreifende Loyalty-App ab 19. August 2019 zum Download verfügbar ^ DGAP-News: UMT United Mobility Technology AG / Schlagwort(e): Produkteinführung UMT AG startet LOYAL - Innovative und anbieterübergreifende Loyalty-App ab 19. August 2019 zum …

06.06.2019, 13:16 Uhr

Original-Research: UMT AG (von Montega AG): Kaufen

^ Original-Research: UMT AG - von Montega AG Einstufung von Montega AG zu UMT AG Unternehmen: UMT AG ISIN: DE0005286108 Anlass der Studie: Update Empfehlung: Kaufen seit: 06.06.2019 Kursziel: 1,20 Kursziel auf S…

29.05.2019, 15:37 Uhr

DGAP-News: UMT veröffentlicht vorläufige Konzernzahlen 2018: Umsatzerlöse, Gesamtleistung, Rohergebnis und EBITDA deutlich gesteigert - weiteres Wachstum für 2019 erwartet (deutsch)

UMT veröffentlicht vorläufige Konzernzahlen 2018: Umsatzerlöse, Gesamtleistung, Rohergebnis und EBITDA deutlich gesteigert - weiteres Wachstum für 2019 erwartet ^ DGAP-News: UMT United Mobility Technology AG / S…

21.05.2019, 15:01 Uhr

DGAP-News: UMT AG stellt LOYAL vor - Innovative Loyalty-App startet im Sommer 2019 (deutsch)

UMT AG stellt LOYAL vor - Innovative Loyalty-App startet im Sommer 2019 ^ DGAP-News: UMT United Mobility Technology AG / Schlagwort(e): Produkteinführung UMT AG stellt LOYAL vor - Innovative Loyalty-App startet …

Grundlegende Daten zur UMT UTD MOBILITY TECHNOLOGY AG Aktie

Finanzdaten 2015 2016 2017 2018 2019 2020
Ergebnis je Aktie (bereinigt) 0,06 0,01 0,02 0,01 - -
Cashflow -1,30 Mio 1,00 Mio -2,40 Mio 2,20 Mio - -
Eigenkapitalquote 87,03 % 3,70 % 80,43 % - - -
Verschuldungsgrad 15 2.600 24 - - -
Eigenkapitalrendite - - - - - -
Gesamtkapitalrendite - - - - - -
EBITDA - - - - - -
EBIT 700 Tsd 300 Tsd 700 Tsd 300 Tsd - -
Fundamentaldaten 2015 2016 2017 2018 2019 2020
Dividendenrendite - - - - - -
Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) 21,50 103,40 121,20 - - -
Dividende je Aktie - - - - - -
Bilanzdaten 2015 2016 2017 2018 2019 2020
Netto-Provisionsüberschuss - - - - - -
Umsatzerlöse - 1,50 Mio 6,50 Mio 9,50 Mio - -
Ergebnis vor Steuern 1,00 Mio 200 Tsd 300 Tsd 100 Tsd - -
Steuern - - - - - -
Ausschüttungssumme - - - - - -
Nettoverzinsung - - - - - -
Zinsertrag - - - - - -
Gesamtertrag 1,60 Mio 4,70 Mio 9,20 Mio 12,40 Mio - -

UMT UTD MOBILITY TECHNOLOGY AG

Die UMT United Mobility Technology AG ist als FinTech-Unternehmen auf die Entwicklung und Implementierung maßgeschneiderter Mobile Payment-und Blockchain-Lösungen, insbesondere für Großkunden wie z.B. PAYBACK (American Express Gruppe), spezialisiert. Das Unternehmen betreibt dabei als White-LabelTechnologieanbieter eine der größten Mobile Payment Plattformen in Europa. Als zentrale Schnittstelle agiert die UMT zwischen allen relevanten Parteien wie großen Einzelhandelsketten, Banken, Bonusprogrammanbietern und Endverbrauchern. Die Technologie der UMT ist derzeit bei rund 16.000 Filialen und 71.000 Kassen im Livebetrieb. Allein in Deutschland können über 14 Mio. Nutzer die Mobile Payment Technologie der UMT nutzen. Ergänzend dazu bietet die UMT ihren Kunden Dienstleistungen im Bereich Kundenbindungsprogramme und Smart Data entlang der gesamten Wertschöpfungskette an.

Aktionärsstruktur in %

SWM Treuhand AG 59,00
Freefloat 29,00
Level 86 UG 4,00
Erik Nagel 4,00
Light Wave Consulting AG 4,00

Termine

19.08 Hauptversammlung
27.09 Ergebnis Halbjahr (Vorjahr)
alle Termine