AAREAL BANK AG

WKN: 540811 ISIN: DE0005408116 Kürzel: ARL Mehr zu "AAREAL BANK"

Börse
Xetra

23,46 EUR

+0,95 % +0,22

Stand: 19.07.2019 - 17:35:18 Uhr

Geld (Stk.) 23,490 ( 208)
Brief (Stk.) 23,510 ( 660)
Spread 0,085
Vortag 23,240
Eröffnung 23,480
Geh. Stück ca. 182 Tsd

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Börse: k.A.

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.

k.A. % HL Intervall: k.A. High: k.A. Low: k.A. Kursdaten: k.A.

Geld/Brief Kurse

Börse Geld Brief Zeit Volumen Kurs
Xetra 23,490 23,510 1563550518 19.07.19 181.617 23,46 EUR
Frankfurt 23,550 23,650 1563551856 19.07.19 1.202 23,49 EUR
Berlin 23,550 23,690 1563554724 19.07.19 0 23,61 EUR
Düsseldorf 23,540 23,660 1563548428 19.07.19 1.000 23,46 EUR
Hamburg 23,550 23,650 1563553604 19.07.19 350 23,57 EUR
München 23,550 23,650 1563516073 19.07.19 0 23,29 EUR
Hannover 23,550 23,650 1563532585 19.07.19 100 23,30 EUR
Stuttgart 23,500 23,540 1563566102 19.07.19 3.891 23,50 EUR
Tradegate 23,400 23,540 1563567958 19.07.19 20.159 23,47 EUR
Lang & Schwarz 23,480 23,590 1563618799 12:33 0 23,54 EUR
Eurex 0,000 0,000 1563553979 19.07.19 0 23,46 EUR
SIX Swiss (CHF) 0,000 0,000 1561735797 28.06.19 0 25,48 CHF
BX Swiss 25,893 25,912 1562860800 11.07.19 0 25,86 CHF
Gettex 23,430 23,520 1563565380 19.07.19 650 23,58 EUR
Wien 0,000 0,000 1563464707 18.07.19 0 23,26 EUR
Baader Bank 23,440 23,530 1563479696 18.07.19 0 23,27 EUR
SmartTrade 0,000 0,000 1563567958 19.07.19 0 23,54 EUR

Realtime / Verzögert

Diskussion zu diesem Wert

Aktualisieren Kommentare ( 2512)
11:32 Uhr heute
N
NoName3 Grundsätzlich sehe ich auch keinen Crash....dass verschiedene Aktien sich momentan auf sehr niedrigem Niveau befinden hat seine Gründe...bei den Zyklikern wird die vermutlich abflauende Weltwirtschaft, die bei einigen Unternehmen sogar zu Gewinnwarnungen führt, der Grund sein....Automobilindustrie hausgemachte Probleme sowie Unsicherheit über den Antrieb der Zukunft...(übrigens hab ich seit 20 Jahren Daimler...eine ganz miese Performence, nur die Dividende war gut).... auch die Politik trägt zur allgemeinen Verunsicherung bei...dass der Dow auf Rekordniveau steht ist mMn nur der Mentalität der Amerikaner geschuldet...wir sind anders gestrickt...vorsichtiger und viel ängstlicher als der Ami....da ich Longi bin... kommt mir diese Kursschwäche bei ausgewählten Unternehmen sogar zu Gute....
10:44 Uhr heute Dios Es sind nur wenige einzelne Beispiele gewesen. Es gibt tausende, viele namenhafte Werte. Du denkst auf zu engem Raum und siehst nur die Aktien die eine mäßige bis schlechte Entwicklung in den Jahren gemacht haben unabhängig davon ob sie in der Zwischenzeit sogar Mal sehr hoch standen
01:28 Uhr heute
D
Dr._K Die von dir genannten hatten übrigens damals auch deutlich (!) andere Geschäftszahlen als heute. Innerhalb des letzten Jahres / der letzten Jahre hat sich m.E. aber - z.B. bei der Aareal - eben nicht viel an den Unternehmenszahlen geändert, sondern nur am Kurs.
01:25 Uhr heute
D
Dr._K Das darfst du aber keinem Aktionär der Deutschen Bank oder von E.on oder von Ceconomy, Commerzbank oder Vapiano sagen (und nein, ich habe keine dieser Aktien). Aber ich warte gerne noch 30 Jahre, vll. hat sich die Dividendenrendite von gut 8% und mehr, zu der man aktuell überall kaufen kann, dann ja rentiert. ;)
19:35 Uhr 19.07.19 Dios Ich kaufe seid über 20 Jahren Aktien und sehe nur alles steigen. Du denkst auf zu engem Raum wie mir scheint. Soll DAX und co. 200% höher stehen? Warum? Ist nichtmal 10 Jahre her wo ich Adidas für 25€ bekam, BVB für 0,,90, Netflix für unter 90, Daimler etc nachgeschmissen. Alles war günstig und 10 jahre davor noch viel gunstiger.Bei Aurelius, aareal, Shell und sehr vielen vielen anderen ist es nicht das erste Mal das sie günstige zu haben waren aber insgesamt sind sie immer gewachsen,gestiegen, gestärkt. Alles steigt auf Dauer immer und immer weiter. Du lebst in einer anderen welt. die fundamental starken Werte bringen sehr viel geld
18:00 Uhr 19.07.19
D
Dr._K Bleiben wir aber mal bei der Aareal. Der Bewertungsunterschied auf über 9% (!) Dividendenrendite (gegenüber 6% letztes Jahr), der sich durch die Kurshalbierung eingestellt hat, schreit m.E. nach einem Nachkauf. Fraglich, ob das Neukundengeschäft wieder anzieht und es bald wieder eine höhere Dividende gibt... gibt es dafür Indikatoren?
17:54 Uhr 19.07.19
D
Dr._K Wenn man davon ausgeht, dass KGVs oberhalb von 8-10 dagegen eine Überbewertung sind und Dividendenrenditen von 7-12%, die man zuhauf vorfindet, normal sind und frühere Zeiten einfach eine Überbewertung waren, gebe ich Dir recht, dann haben wir nur auf ein "normales" Niveau korrigiert. Beim aktuellen Niedrigzinsniveau aber m.E. verwunderlich.
17:51 Uhr 19.07.19
D
Dr._K Ich hatte weiter unten ja mal etliche Unternehmen aus den verschiedensten Branchen genannt, die gecrasht sind. Könnte endlos weitere nennen, die trotz solider Geschäftsentwicklung ordentlich Federn gelassen haben. Du guckst offenbar auf irgendwelche Performanceindizes und siehst keinen Crash. Ich gucke mir das Langfrist-Dax KGV an und sehe daran, dass sich deutsche Aktien des Leitindizes in den letzten 20 Jahren gemessen an ihren Gewinnen im Kurs halbiert (!) haben. Früher waren KGVs von 24 üblich, heute werden z.T. KGVs von unter 10 aufgerufen, im Dax-Durchschnitt liegen wir bei 12. Klar, wenn man den Performanceindex über 20 Jahre ansieht, merkt man nicht, dass er eigentlich noch viel höher stehen müsste. Ich glaube du machst dir was vor, wenn du sagst, dass Banken wie eine SG in Frankreich, eine Deutsche Bank oder eine Aareal oder Automobilzulieferer oder Reiseunternehmen oder oder oder in den vergangenen Jahren nicht gecrasht sind. Der Crash ist längst da bzw. da gewesen, gemessen an der Bewertung der 80er 90er oder 2000der müsste der Performance-Dax bei 25000 stehen. Kannst ja auch nochmal zum Vergleich die Dax vs. Dow Entwicklung ansehen. Value-Unternehmen mit relativ niedrigen Gewinnen unter Buchwert müssten zudem langsam teurer werden, stattdessen wird es immer günstiger und werden zu einem Bruchteil ihrer Vermögenswerte gehandelt. Global gab es keinen Crash und die FANG Aktien steigen sicher weiter, aber bei deutschen Nebenwerten insb. im Valuebereich gab es den Crash definitiv.
17:30 Uhr 19.07.19 Dios Du solltest dir vllt Mal Gedanken dazu machen das die Übertreibung nicht im Kursrückgang liegt sondern im vorherigen Kursaufstieg Ansicht oder in seinem spees. Mmn gibt es nicht annähernd einen derartigen Crash. Da machst du dir was vor oder willst dir was nicht eingestehen. Keinerlei globaler Crash zu sehen... Weit und breit nicht
15:11 Uhr 19.07.19
D
Dr._K Aareal und insb. DES sind wirklich schöne Beispiele - Gewinne sind gestiegen, Kurs in den letzten Jahren knapp halbiert. Selbst wenn Du sagst, es gibt für einen Rückgang des Kurses eine Ursache (da stimme ich mitunter zu: Aareal schüttet ja z.B. 15% weniger Dividende aus), sollte man sich fragen, ob es auch für den Crash dieser Aktie(n) eine Ursache gab oder ob ggf. eine Übertriebung vorliegt. Und wenn ich mir den Kursdax ansehe und feststelle, dass wir trotz markantem Gewinn und Ausschüttungswachstum sowie trotzdem dauernd Underperformer aus dem Index ausgewechselt wurden und werden unter dem Niveau von vor 20 (!) Jahren notieren, dann kann man schon von einem schleichenden Crash reden. Ursachen dafür gibt es vll. eine davon ist vmtl. (unbegründete) "Angst".
15:06 Uhr 19.07.19
D
Dr._K Dreijahrestief im Allshareindex halte ich eben nicht für "hoch". Eine Ursache dafür, dass es querbeet durch alle Branchen eingebrochen ist, sehe ich nicht, insbesondere keine, die z.B. Situationen wie 10% auf Vollvermietung begründen würden. Klar kannst du dir n paar überbewertete Aktien aus dem dow raussuchen oder die Amazon Aktie angucken und sagen, klasse, ich sehe einige Aktien, die jeder kennt, die gestiegen sind. Natürlich notiert eine Beyond Meat Aktie nahe Allzeithoch und steigt immer weiter. Damit negierst du aber die tatsächliche Marktentwicklung von Unternehmen, die Gewinne erwirtschaften. Klar gibt es viele, Aktien die immer noch (zu) hoch bewertet sind, im deutschen Raum dünnt sich diese Zahl aber sehr aus. Meine Frustration hält sich übrigens in Grenzen, wenn mir Aktien zu einem Drittel ihres Eigenkapitals oder zu 8-10% Dividendenrendite nachgeschmissen werden.
14:38 Uhr 19.07.19 Dios Lustig wenn jemand glaubt das es bei einem Crash keine Ursache gibt. Aber mir ist das gerade etwas zu abstrus, daher nabel ich mich Mal von diesem Thema ab. Ich sehe da definitiv keinen Crash, nicht annähernd. Sehr viele Werte stehen sehr hoch, noch immer sehr hoch oder wieder sehr hoch, teilw. Überbewertet Jeder darf glauben was er will. Mmn klingt das aber schon eher etwas nach frustration
14:23 Uhr 19.07.19
D
Dr._K Solche Value Aktien sind halt ordentlich geprügelt worden, um Wachstumsaktien und Bitcoins, Etherums, Lotha(r)s und anderes viel zu teurer zu kaufen.. na, wenn das mal langfristig gut geht. :D Teilweise sind - wie bei Aareal oder der DES - Die Buchwerte des Eigenkapitals 20 Euro über dem Kurs. Und das sind m.E. keine "Luftbuchwerte". Corestate Capital finde ich auch interessant, KGV von 5 glaube ich, für nen bisherigen (Dividenden)Wachstumswert m. E. vll. nicht zu teuer. Aber die Börsianer wissen das natürlich viel besser.
14:18 Uhr 19.07.19
D
Dr._K z.B. Deutsche Euroshop. 10% FFO-Rendite, 6% Dividendenrendite (steigend) auf langweilige Vollvermietung, aber auch bei Auslandsaktien: Imperial Brands (letztes Jahr -25%), Hospitality Properties Trust (letzte 3 Jahre -20%). Haben jetzt entsprechend hohe Dividendenrenditen und die wurden bislang immer schön weiter erhöht.
14:08 Uhr 19.07.19
N
NoName3 @Dr. K....welche Dividenden Aristokraten meinst du???
14:02 Uhr 19.07.19
D
Dr._K Ja, ist immer relativ; die Frage ist, wann man von einem Crash ausgeht. Da viele Einzelwerte 30-50% verloren haben, bezeichne ich das als Crash. Alles eben auch vor dem Hintergrund dass deutsche (!) Aktien im Moment im Durchschnitt (!) auf Dreijahrestief sind (und unser Hauptindex Dax niedriger als vor 20 Jahren steht), wer also zu irgendeinem Zeitpunkt in den letzten drei Jahren gekauft hat, ist im Durchschnitt im Minus (Dividenden außen vor gelassen). Ich find das auch schön, momentan kauf ich zu Dividendenrenditen von 8-12% bei den Nebenwerten Aktien teilweise sind da auch sog. "Dividenden-Aristokraten" dabei. Also die von dir genannten Unternehmen zu diesen Kursen notierten, waren die Geschäftszahlen deutlich andere; das ist heute aber eben nicht mehr so (Beispiel Aareal: 15% weniger Dividende, aber mehr Gewinn auf dem Papier, Kurs über -40%).
14:02 Uhr 19.07.19
N
NoName3 Shorten ist einfach up to date...hier wird mit der Angst vor Kursverlusten der Kleinanleger gespielt und ne Menge Kohle damit gemacht....da viele Anleger einen SL setzen, der dann abgefisht wird...deshalb ist mMn ein Dividendentitel wie die stockkonservative Aareal Bank ein Basisinvestment.... mit einem Anlagehorizont von 5-10 Jahren kann man bei den momentanen Kurs absout nix falsch machen....trotzdem warte ich noch auf Kurse um die 22 € um hier nachzulegen....
13:50 Uhr 19.07.19 Wilddieb1 Ich bin schon ein paar Jahrzehnte an der Börse u sage grade deshalb " das ist kein Crash " Klar gab es eine mächtige Korrektur aber keinen Crash Viele Unternehmen haben Anfang diesen Jahres das minis aus dem Vorjahr schnell wieder aufgeholt. Klar sind Aareal u Vodafone TUI oder Bayer weit von höchstständen entfernt.aber wo kommen wir her? Ich hab aareal auch schon für 5.36 gekauft... Da hätte ich noch immer gute Rendite Infineon kam von 0.2 oder so, pro7 hab ich für unter 1.50 gekauft....
13:43 Uhr 19.07.19
D
Dr._K Anders ausgedrückt: Es gibt keinen Grund, warum die Aareal zu 41 Euro gehandelt wird, wenn sie 2,50 Euro ausschüttet (üppige 6% Dividendenrendite) aber zu 23 Euro, wenn die Ausschüttung (ohne Sonderdividende) auf 2,10 Euro runtergegangen ist (über 9% Dividendenrendite - noch üppiger). Die Gesamtmarktlage ist die gleiche, alles was heute bezüglich der Branchenlage "bekannt" ist, war auch schon vor 1 Jahr bekannt. Bei gleichem Maßstab müsste der Kurs bei 35 Euro stehen - eigentlich sogar höher, weil ja durch den Erweb der Hypothekenbank mehr Gewinn gemacht wurde.
13:38 Uhr 19.07.19
D
Dr._K Würde in diesem Forum aber auch zu weit führen, zu merken, dass Unternehmen wie die Aareal oder die DES morgen nicht pleite sind bzw. dass vielfach keine "differenzierten Ursachen" vorlagen, z.T. ganz im Gegenteil.
13:36 Uhr 19.07.19
D
Dr._K Nein, sind die nicht, viele dieser Werte fahren Rekordgewinne ein. Wie gesagt, ich könnte die Liste beliebig weit fortsetzen. Hab noch über 100 deutsche Aktien, die über 33% eingebrochen sind. Das ist ein Aktiencrash, denn bei einem Crash gibt es eben keine (!) Ursache, es geht unbegründet runter. (Corestate Capital macht 6 Euro Gewinn pro Aktie, der Kurs sinkt von 50 auf 26 Euro runter). Woran macht man sowas wie einen Aktiencrash fest, wenn nicht an der Kursentwicklung der Aktien. Nur einen beliebigen Index rauszugreifen (Dow Jones) zu merken, dass der auf Allzeithoch tendiert und dann zu sagen, alles ok, Aktien sind aktuell sehr teuer, wird den Papieren die zu KGVs von 4-6 notieren, m.E. nicht gerecht. Wie gesagt, mal die Dax KGV Entwicklung oder den General Allshare angucken, dann sieht man wie es abseits der Hauptindizes runterging in den letzten Jahren.
13:30 Uhr 19.07.19 Dios Sehe das aber sicher nicht als Crash. Die Werte sind aus völlig differenzierten Ursachen südlich gegangen. Bei einem Crash gibt's eine Ursache.
13:29 Uhr 19.07.19
D
Dr._K Telefonica, Vodafone, Heidelberger Druckmaschinen, Lufthansa und 90% aller anderen Aktien hab ich vergessen bzw. jetzt mal nicht mit aufgezählt.
13:23 Uhr 19.07.19
D
Dr._K Pro7 -45%, RTL -28%, Imperial Brands -25%., Corestate Capital -31%, Leoni AG -72%, Grammer -45%, Continental -41%... Und ich rede hier nur vom letzen Jahr, der Langfristchart sieht in der Regel noch übler aus.
13:20 Uhr 19.07.19
D
Dr._K Der Aktiencrash bei 90% aller Aktien. Bist wohl noch nicht lange an der Börse? TUi -50% im letzten Jahr, Schäffler -45%, Daimler -22% , BASF -27%, Bayer -35%, Aareal -40%, Deutsche Euroshop -18%, Schlumberger -40%, Haemato -36%, Schloss Wachenheim -18%, Deutsche Bank -33%, MPH Health Care -23%, könnte ich beliebig so fortsetzen.... Wachstumswerte gefällig: Wirecard -25% vom ATH, Erlebnis Akademie -23% im letzten Jahr. General AllShare Kursindex ist auf Dreijahrestief. Der Dax ist übrigens n Performanceindex, guck dir den Kursindex an und Du merkst dass Aktien seit 20 Jahren nicht im Preis gestiegen sind. Dax KGV ordentlich eingebrochen....
13:01 Uhr 19.07.19 Wilddieb1 Welcher crash🤔
12:47 Uhr 19.07.19
D
Dr._K Bin hier 40% im Minus, stört mich trotzdem nicht, da weit unter Buchwert zu solider Dividendenrendite gekauft. Automobil und Reise werden auch bald nachgekauft, ist im aktuellen Börsencrash ja auch beides sehr billig geworden.
12:18 Uhr 19.07.19 Dios *Porr (nicht Port)
12:15 Uhr 19.07.19 Dios Es gibt immer irgendwo gute Werte in den verschiedenen Branchen, die trotzen oder härter im nehmen sind Oder aber wieder ein Blickfang werden. TUI mag ich auch. Sehe es da entspannter weil ich schon ein nettes kleines plus habe. Aber ebenso mag ich GE und Ford oder Jost, Port, at&t oder auch bayer als aussichtreiche günstige Werte.
11:06 Uhr 19.07.19 Wilddieb1 Das sehe ich so bei Banken 😂 Aareal ist hier ne Ausnahme
11:04 Uhr 19.07.19
B
Buggyy1 Für mich sind Automobilwerte und Reisewerte tabu :)
10:31 Uhr 19.07.19 Wilddieb1 Tui u hier sind auch meine nächsten Anlage Optionen
10:27 Uhr 19.07.19
B
Buggyy1 Deswegen schreibe ich ja auch derzeit. Ich bin aktuell 12 % im Minus. Stören tut es mich aufgrund der Dividendenrendite nicht. Tatsächlich bin ich sogar am überlegen, nachzulegen, diesmal sogar vor den zahlen, weil hier eigentlich vieles eingepreist sein dürfte.
09:26 Uhr 19.07.19 Wilddieb1 Ich sehe hier auch enormes Potenzial für den Kurs. Wobei ich hier save bin. Selbst bei einem Kurs von null bin ich mit plus dabei👍😉 Bin vor Jahren bei 24.5 eingestiegen habe etliche super Dividenden mitgenommen u letztes Jahr die Hälfte bei 42 verkloppt.... Wenn ich noch mal flüssig werde wird nachgelegt. Aber mein jetzt ist mein Bestand sicher
21:13 Uhr 18.07.19 Dios Buggys Das ist ansichtssche. An deiner Stelle würde ich vllt ähnlich denken. Ich hab sogar Mal so gedacht als ich hier ne Zeit aussitzen musste wegen dem Griechenthema etc. Da ich aber jetzt erst kürzlich wieder eingestiegen bin denke das ich hier mit dem kleinen Kurs enorm Potenzial habe. Das ist noch viel günstiger als mein letztes Mal hier. Und dazu fast 10% div-rendite. Da ist mir auch ne div-kürzung dann wurscht. Ich rechne sogar damit das ich nochmal ein wenig vergünstigten kann und irgendwann nach X Dividenden hoffe ich aareal mit 100% Kursplus zu verkaufen, mindestens aber 60%. Ich hab keine Eile und auch z.zt keine Verwendung für das geld. Auf aareal und ing lasse ich zu solchen Kursen nichts kommen
20:27 Uhr 18.07.19
B
Buggyy1 Dios: Aareal ist derzeit ein guter Dividendenwert. Mehr nicht. Die Performance ist ansonsten schlecht. Schade. War mir der schon 40% im Plus. Aber die Dividendenrendite stimmt.
20:14 Uhr 18.07.19 Aktienhexe Würde mich nicht wundern. Aareal gibt zu gerne bei irgendwelchen Nachrichten nach. Manchmal sogar bei guten
20:13 Uhr 18.07.19
N
NewHorizon Immer gut nie full zu gehen^^
16:09 Uhr 18.07.19 Dios Bin ja gespannt ob aareal auf dem günstigen Niveau auch wieder nach den zahlen am 13.08. nachgibt. Das macht aareal ja interessanterweise zu gerne sehr oft. Bin deshalb auch erst noch bescheiden mit 1/4 eingestiegen
14:36 Uhr 17.07.19
N
NewHorizon Trendwende in Sicht. Ziel sind 34. Viele positive Aspekte heißt es
13:17 Uhr 12.07.19 Psycho2 Habe nachgelegt. Denke auch, daß es langsam wieder hoch geht. Aareal ist total unterbewertet und sollt vom Null-Zins Umfeld profitieren
19:50 Uhr 11.07.19
F
Futhark Sieht eher nach Pullback aus
19:47 Uhr 11.07.19
F
Futhark vielleicht....
11:47 Uhr 11.07.19
b
blitzi1277 Ich warte auch noch mit Nachkauf....unter 22 wäre prima. Scheint vielleicht diese Woche zu klappen
20:34 Uhr 05.07.19
N
NewHorizon Ist immer schwierig denn besten Tiefstand zu erreichen. A er 22.47 ist doch gut
16:31 Uhr 05.07.19
N
NoName3 Ich würde auch nachkaufen aber nur zu Kursen unter 22 €...hab vor ca 2 Wochen zu 22,47 € gekauft und dabei fast den momentanen Tiefstpunkt (22,44 €) getroffen...so eine Punktlandung hatte ich bisher noch nie...
16:22 Uhr 05.07.19
b
blitzi1277 Ich will noch Mal nachkaufen und warte noch etwas
13:12 Uhr 05.07.19
T
Tadaa https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/aktien-favoriten-warum-hsbc-die-aareal-bank-deutz-hugo-boss-lanxess-und-tlg-zum-kauf-empfiehlt-7683161
11:01 Uhr 05.07.19
G
GST Guter Einstieg gestern, so darf es weiter gehen. Hab mich noch gut informiert, die kommt wieder kurzfristig. Aber hier nehme ich nur Kursgewinne mit
08:20 Uhr 05.07.19 Maybritt Aber für einen Freitag nicht schlecht. Mein Kursziel liegt bei 28.-.

Dividende 2019

Ergebnis Dividende
0,00
je Aktie
0,00
je Aktie

Schätzung der Dividende

2019e 2020e 2021e
0,00
je Aktie
-
je Aktie
-
je Aktie
Zur Jahresbilanz

Aktionärsstruktur in %

Freefloat 55,55
Deka Investment GmbH 10,15
BlackRock, Inc. 9,62
Allianz Global Investors GmbH 4,80
DFA International Small Cap Value Portfolio DFA Investment Dimensions Group Inc. 3,01
MainFirst SICAV 2,99
iShares Trust 2,94
DWS Investment GmbH 2,93
Norges Bank 2,82
JPMorgan Asset Management 2,80
FMR LLC 2,39

Aktuelles zu:

AAREAL BANK

05.07.2019, 10:37 Uhr

ANALYSE: HSBC stellt deutsche Favoriten vor - Aareal, Deutz, Boss, Lanxess, TLG

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Investmentbank HSBC hat in einer am Freitag vorliegenden Studie ihre deutschen Aktienfavoriten für das zweite Halbjahr vorgestellt. Analyst Jörg-Andre Finke empfiehlt die Papiere der Aareal Bank <DE0005408116>, von Deutz <DE0006305006>, Hugo Boss <DE…

02.07.2019, 09:01 Uhr

DGAP-News: Aareal Bank AG: Aareal Bank Gruppe schließt Integration der Düsseldorfer Hypothekenbank ab (deutsch)

Aareal Bank AG: Aareal Bank Gruppe schließt Integration der Düsseldorfer Hypothekenbank ab ^ DGAP-News: Aareal Bank AG / Schlagwort(e): Sonstiges Aareal Bank AG: Aareal Bank Gruppe schließt Integration der Düsseldorfer Hypothekenbank ab 02.07.2019 / 09:00 Für den Inhalt der Mitteilung ist d…

27.06.2019, 09:13 Uhr

DGAP-News: Aareal Bank AG: Aareal Bank Gruppe investiert in PropTech1 Ventures (deutsch)

Aareal Bank AG: Aareal Bank Gruppe investiert in PropTech1 Ventures ^ DGAP-News: Aareal Bank AG / Schlagwort(e): Beteiligung/Unternehmensbeteiligung Aareal Bank AG: Aareal Bank Gruppe investiert in PropTech1 Ven…

20.06.2019, 09:34 Uhr

AKTIEN IM FOKUS: Bank-Aktien unter Druck - Zinssignale der Notenbanken belasten

FRANKFURT (dpa-AFX) - Aktien von Banken sind am Donnerstag in Europa einem insgesamt festen Gesamtmarkt deutlich hinterhergehinkt. Während der Dax <DE0008469008> und der EuroStoxx 50 <EU0009658145> j…

23.05.2019, 18:15 Uhr

ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Zollstreit und Ifo-Index lösen Talfahrt aus

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der internationale Handelsstreit und die damit einhergehende Eintrübung der Wirtschaftsstimmung in Deutschland haben den Dax <DE0008469008> am Donnerstag wieder unter 12 000 Punkte ge…

23.05.2019, 14:53 Uhr

Aktien Frankfurt: Zollstreit und miese Wirtschaftslaune sorgen für Talfahrt

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Handelskonflikt samt der damit einhergehenden Verschlechterung der Wirtschaftsstimmung in Deutschland haben am Donnerstag den Dax <DE0008469008> wieder unter 12 000 Punkte gedrück…

23.05.2019, 12:00 Uhr

Aktien Frankfurt: Zollstreit und miese Wirtschaftslaune sorgen für Talfahrt

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Handelskonflikt samt der damit einhergehenden Verschlechterung der Wirtschaftsstimmung in Deutschland haben am Donnerstag den Dax <DE0008469008> wieder unter 12 000 Punkte gedrück…

23.05.2019, 09:56 Uhr

ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Schwach - Deutsche Bank auf Rekordtief

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach den kräftigen Verlusten zum Wochenauftakt und dem anschließenden Erholungsversuch hat der Dax <DE0008469008> am Donnerstag wieder nachgeben. Die ersten Stimmungsindikatoren diese…

23.05.2019, 08:22 Uhr

Aktien Frankfurt Ausblick: Vorsichtige Dax-Anleger haben wieder die Oberhand

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach den kräftigen Verlusten zum Wochenauftakt und dem folgenden Erholungsversuch dürfte der Dax <DE0008469008> am Donnerstag wieder etwas nachgeben. Und weiter steht der Handelskonfl…

22.05.2019, 16:30 Uhr

DGAP-News: Aareal Bank AG: Hauptversammlung der Aareal Bank AG beschließt Dividendenzahlung von 2,10 Euro je Aktie für das Geschäftsjahr 2018 (deutsch)

Aareal Bank AG: Hauptversammlung der Aareal Bank AG beschließt Dividendenzahlung von 2,10 Euro je Aktie für das Geschäftsjahr 2018 ^ DGAP-News: Aareal Bank AG / Schlagwort(e): Hauptversammlung/Dividende Aareal B…

09.05.2019, 15:26 Uhr

dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 09.05.2019 - 15.20 Uhr

ROUNDUP: HeidelbergCement profitiert von besseren Wetterbedingungen HEIDELBERG - Bessere Wetterbedingungen haben dem Baustoffkonzern HeidelbergCement <DE0006047004> im Auftaktquartal zu deutlich mehr Gewin…

09.05.2019, 11:11 Uhr

ROUNDUP: Aareal Bank sieht sich trotz Gewinnrückgangs auf Kurs - Aktie sackt ab

WIESBADEN (dpa-AFX) - Der Immobilienfinanzierer Aareal Bank <DE0005408116> sieht sich trotz eines Gewinnrückgangs im ersten Quartal auf Kurs zu seinem geplanten Jahresgewinn. Das Betriebsergebnis soll 2019…

09.05.2019, 10:06 Uhr

ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Handelssorgen drücken auf die Stimmung

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Handelsstreit zwischen den USA und China hat den deutschen Aktienmarkt wieder im Griff. Der Leitindex Dax <DE0008469008> fiel nach seiner Vortagesstabilisierung am Donnerstag um 0…

09.05.2019, 07:23 Uhr

Aareal Bank sieht sich trotz Gewinnrückgangs auf Kurs - DHB-Integration belastet

WIESBADEN (dpa-AFX) - Der Immobilienfinanzierer Aareal Bank <DE0005408116> sieht sich trotz eines Gewinnrückgangs im ersten Quartal auf Kurs zu seinem geplanten Jahresgewinn. Das Betriebsergebnis soll 2019…

09.05.2019, 07:02 Uhr

DGAP-News: Aareal Bank AG: Aareal Bank Gruppe auch im Geschäftsjahr 2019 auf Kurs (deutsch)

Aareal Bank AG: Aareal Bank Gruppe auch im Geschäftsjahr 2019 auf Kurs ^ DGAP-News: Aareal Bank AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis Aareal Bank AG: Aareal Bank Gruppe auch im Geschäftsjahr 2019 auf Kurs 09.05.2…

Grundlegende Daten zur AAREAL BANK Aktie

Finanzdaten 2015 2016 2017 2018 2019 2020
Ergebnis je Aktie (bereinigt) 5,66 3,33 3,20 3,48 - -
Cashflow -0,537 Mrd -0,210 Mrd -80,00 Mio -0,294 Mrd - -
Eigenkapitalquote 5,39 % 6,05 % 6,97 % - - -
Verschuldungsgrad 1.754 1.553 1.334 - - -
Eigenkapitalrendite - - - - - -
Gesamtkapitalrendite - - - - - -
EBITDA - - - - - -
EBIT 470,00 Mio 366,00 Mio 328,00 Mio 316,00 Mio - -
Fundamentaldaten 2015 2016 2017 2018 2019 2020
Dividendenrendite 4,76 % 5,59 % 6,63 % - - -
Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) 6,10 10,70 11,80 - - -
Dividende je Aktie 1,65 2,00 2,50 2,10 - -
Bilanzdaten 2015 2016 2017 2018 2019 2020
Netto-Provisionsüberschuss - - - - - -
Umsatzerlöse - - - - - -
Ergebnis vor Steuern 470,00 Mio 366,00 Mio 328,00 Mio 316,00 Mio - -
Steuern 96,00 Mio 132,00 Mio 115,00 Mio 90,00 Mio - -
Ausschüttungssumme 98,76 Mio 119,71 Mio 149,64 Mio - - -
Nettoverzinsung - - - - - -
Zinsertrag - - - - - -
Gesamtertrag 832,00 Mio 883,00 Mio 765,00 Mio 753,00 Mio - -

AAREAL BANK AG

Die Aareal Bank AG ist ein auf den Immobiliensektor spezialisiertes Bankhaus. Unter ihrem Dach sind alle Tochterunternehmen der Gruppen Strukturierte Immobilienfinanzierungen und Beratungs-Dienstleistungen gebündelt. Das Segment Strukturierte Immobilienfinanzierungen umfasst die Immobilienfinanzierungs- und Refinanzierungsaktivitäten der Aareal Bank. Hier begleitet die Bank im Rahmen einer Drei-Kontinente-Strategie nationale und internationale Kunden bei ihren Immobilienprojekten in Europa, Nordamerika und Asien. Im Segment Consulting/Dienstleistungen bietet die Aareal Bank der institutionellen Wohnungswirtschaft Dienstleistungen und Produkte für die Verwaltung von Wohnungsbeständen sowie für die Abwicklung des Zahlungsverkehrs.

Termine

13.08 Ergebnis Halbjahr
12.11 Ergebnis 3.Quartal
alle Termine