CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

FRESENIUS SE-Diskussion

FRESENIUS SE & CO. KGAA

ISIN: DE0005785604

|

WKN: 578560

|

Symbol: FRE

|

Land: Deutschland

Portfolio
46,33 EUR   0,3018%
FRESENIUS SE (3613 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • von Pech32
    Laut Ausblick wird 2019 der Gewinn zulegen... die Aktie ist widerstandsfähig und bis 150 läuft sie im dem Jahr auf jeden Fall...
  • von Skrue
    Will Hochtief kräftig wachsen? Ansonsten ist KGV 15 für Dax Verhältnisse schon ganz schön viel..
  • von Skrue
    Drei Kreuze wenn Fresenius steigt, dann sicher ich erstmal mit SL ab...
  • von Pech32
    FRESENIUS SE & CO KGAA
    ISIN: DE0005785604 | WKN: 578560 Jetzt handeln
    46,5420 € +0,1392 +0,30 % 18:55:05
  • von Pech32
    Wer noch ein Investment sucht... ich verweise auf HOCHTIEF... der Bauboom hält an...
    Schaut euch die letzten Zahlen und Ausblick an...
  • von Pech32
    Technische Analyse (Stand: 23.03.2019, 14:42 Uhr)
    Ausblick 1 Woche: 1 Monat:
    Einschätzung von CHART'S solange 50,20 einen Widerstand bildet, favorisieren wir eine Abwärtstendenz
    Alternatives Szenario: ein Anstieg über 50,20 öffnet den Weg auf 53,70
    Drehpunkt (Entwertungsniveau) bei 50,20
    Technischer Widerstand bei 50,20 52,40 53,70
    Technische Unterstützung bei 42,40 41,20 39,90
  • von Pech32
    Ich hoffe es fühlen sich jetzt nicht alle investierten angesprochen... alle meine ich nämlich nicht ...
    Ich bin überzeugt das der Kurs sich bald erholt auch wenn der Aufwärtstrend gebrochen scheint...
  • von Pech32
    Die Börse ist irrational weil es die Anleger sind... dahinter steht immer der Mensch... in unserem Fall steht hinter der fresenius komische Anleger die nicht zu wissen scheinen was fresenius ist bzw wodurch fresenius sein Geld verdient... bei einem Wirtschaftseinbruch ist fresenius ein sicherer hafen.. und eine Aktie abzustrafen weil die Angestellten mehr Lohn beziehen das ist doch wohl das lächerlichste überhaupt... ich kann mich nicht erinnern das eine Siemens am Tag nach Tarifverhandlungen fällt... 😁
  • von Bayern88
    Du hast ja eine Frage gestellt und dann auch dir richtige Antwort gegeben! Börse ist sehr häufig einfach irrational! Das muss man einfach hinnehmen wie schlechtes Wetter! Ich bin teilweise langfristig und zum Teil auch Ultra kurzfristig investiert! In dem einen Fall ärgert man sich natürlich über enge Volatilität und dem anderen verdient man genau aus diesem Grund sein Geld!
  • von Pech32
    Ich Frage mich immer noch wieso wir am Freitag so heftig abgesackt sind🤔
    Was hat fresenius mit der Wirtschaft zu tun?! Im Grunde nicht's... das Problem die Angst spielt da entscheidend mit. Im Grunde müssten Titel wie fresenius und andere Konjunkturunabhängige Titel steigen und nicht fallen...
    Z.b. Eine vonovia war Freitag im Plus...dazu noch mit 52 Wochen hoch...
  • von Drizzy4
    Heute wurde bei vielen Aktien der Aufwärtstrend gebrochen.
    Sieht sehr düster aus
  • von Tempusfugit1
    Die kommt schon noch. 😀
  • von Pech32
    Das soll eine normale Reaktion auf tarifabschlüsse sein?!
    Das hab ich noch nie gehört... und bei keiner Aktie erlebt... die Aktie ist eine ***... Aufwärtstrend klar gebrochen...
    Die Aktie hat nichts mit der Wirtschaft zu tun müsste an solchen Tagen eigentlich steigen...
    Wir sind aber der grösste ***!! Ein Witz...
  • von Pech32
    Goldman belässt Fresenius SE auf 'Buy' - Ziel 52 Euro

    Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für die Aktien des Medizinkonzerns Fresenius SE auf "Buy" mit einem Kursziel von 52 Euro belassen. Die jüngsten beiden Tarifabschlüsse für einen Teil der Belegschaft der Helios-Kliniken deckten sich mit ihren Erwartungen, schrieb Analystin Veronika Dubajova in einer am Freitag vorliegenden Studie./la/tih Veröffentlichung der Original-Studie: 22.03.2019 / 10:14 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben Hinweis: Informationen
    WERBUNG

    zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

    AFA0070 2019-03-22/16:32
  • von Tempusfugit1
    Nur nicht die Nerven verlieren. In solchen Situationen muß man es als längerfristige Investition sehen.
  • von Coop
    Völlig normale Reaktion auf tarifabschluss
  • von Looser!0815
    Die müssen auf euch gehört haben! Jetzt zuckt es nicht mehr zwischen 47 und 50 es ist inzwischen auf 46 € ausgebrochen!
  • von Pech32
    MedTech
    Fresenius gründet ein neues globales medizinisches Büro, um Forschungs- und Entwicklungsarbeit zu koordinieren und die Praxis zu teilen
    von Conor Hale | 21. März 2019 16:31 Uhr
    Dialysemaschine
    Vor kurzem hat Fresenius die Übernahme von NxStage Medical in Höhe von zwei Milliarden US-Dollar abgeschlossen, die ein Portfolio von medizinischen Geräten für den Einsatz in der Heimdialyse und in der Intensivmedizin umfasst. (Getty / Porpeller)
    Teilen *** *** LinkedIn E-Mail Drucken
    Der Dialyse-Anbieter Fresenius Medical Care hat ein neues globales medizinisches Büro geschaffen, das seine Arbeit in der klinischen Wissenschaft leiten wird und das Teilen von Wissen und Praxis innerhalb des globalen Kliniknetzes des Unternehmens koordinieren wird.

    Zu diesem Zweck hat das Unternehmen Frank Maddux zum globalen Chief Medical Officer sowie Robert Kossmann als CMO für Nordamerika ernannt. Darüber hinaus wird Jeffrey Hymes, CMO von Fresenius Kidney Care, seine Position ausbauen und den Titel eines leitenden Vizepräsidenten für klinische und wissenschaftliche Angelegenheiten bei Fresenius Medical Care North America übernehmen.

    "Mit unserer Verpflichtung, die Lebensqualität von Menschen mit Nierenerkrankungen zu verbessern, werden Dr. Maddux und sein Team sich ständig weiterentwickelnde medizinische Möglichkeiten ausüben, beispielsweise ein stärker fokussiertes Angebot für zu Hause", sagte Bill Valle, CEO von Fresenius Medical Care North America. sagte in einer Aussage .

    Maddux ist seit 2009 bei Fresenius tätig, zuvor als CMO für Nordamerika und als Executive Vice President für klinische und wissenschaftliche Angelegenheiten. Kossmann ist 2014 beigetreten und hat dazu beigetragen, die klinische Forschung und Entwicklung sowie den Produktvertrieb in den nordamerikanischen Niederlassungen von Fresenius zu beaufsichtigen.

    VERBUNDEN: Fresenius macht Geschäfte in chinesischen Dialysekliniken und Krankenhäusern

    Auf der Entwicklungsseite erhielt die nordamerikanische Nierentherapiegruppe von Fresenius kürzlich von der FDA eine bahnbrechende Gerätebezeichnung für Steuerungssoftware, mit deren Hilfe Hämodialysegeräte personalisierte Empfehlungen für das Flüssigkeitsmanagement geben und gleichzeitig das relative Blutvolumen eines Patienten während des Eingriffs überwachen können.

    VERBINDUNG: Fresenius, DaVita-Dialysezentren öffnen nach dem Hurrikan Michael die Türen

    Das Unternehmen hat kürzlich auch die im August 2017 erstmals angekündigte Übernahme von NxStage Medical in Höhe von 2 Milliarden US-Dollar abgeschlossen .

    NxStage verfügt über ein Portfolio medizinischer Geräte für die Heimdialyse und die Intensivmedizin. Fresenius sagte, es zielt darauf ab, seine Produktions-, Lieferketten- und Marketingbasis zu nutzen, um die kombinierten Produkte und Dienstleistungen für eine Vielzahl von Pflegeeinrichtungen bereitzustellen.

    "Der Abschluss dieser Transaktion ist ein wichtiger Meilenstein, um die Wahl der Patienten für die Dialysebehandlung zu verbessern", sagte Rice Powell, CEO von Fresenius Medical Care.

    "Durch die Kombination der Fähigkeiten von NxStage mit unserem breiten Produkt- und Serviceangebot können wir Patienten dabei helfen, noch unabhängiger zu leben", sagte Powell. "Neben der Erweiterung unseres Produktportfolios ist Fresenius Medical Care durch diese Akquisition auch in der Lage, vom wachsenden Trend zu Heimtherapien zu profitieren."
  • von Pech32
    Ja und ich bin es langsam leid....
  • von TomcraftMoto
    Es zuckt doch ständig zwischen 47 und 50 rum.
  • von Pech32
    Ich habe es noch gesagt... keine 50 dann weiter bergab...
  • von Pech32
    Guten Morgen... Danke erstmal... ja Dividende ist sehr mau...die 50 ist der Knackpunkt... Sie muss da drüber...
  • von Tempusfugit1
    Guten Morgen. So, dann kann es weiter gehen. Einschätzung: was du da geschrieben hast kann ich ja nachlesen (Artikel auf o.n.v.i.s.t.a) 26te Dividenden Erhöhung in Folge. Das mal dazu. Spielt aber keine große Rolle. Man kann aber daran schön sehen welche Wirkung diese Meldung hatte. Siehe Chart 3 Monate bzw. am 20.02.2019-21.02.2019. Steigerung der Dividende um 7%. Wow.... vollkommen unerheblich. Bei dem Kurs von 49,xx und Dividende von 0,80 ein Witz. Schau mal pfandbriefbank an da liegen wir bei 1 € und Kurs von knapp 11€. Also, heute wird sie sich vom Schreck der Tarifverhandlungen eventuell nochmal etwas nach unten bewegen in Gänze aber nach oben. Das ist für mich der Punkt. 54,xx wäre schön dann nehme ich das mit und schaue was weiter geht.
  • von Pech32
    Die Tochter zahlt mehr Dividende 😁
  • von Pech32
    20. Februar 2019
    Fresenius Medical Care erreicht angepasste Ziele für 2018 und erhöht Investitionen in weiteres Wachstum
    Wachstumstrend intakt: organisches Umsatzwachstum von 4 % im Jahr 2018
    Konzernergebnis währungsbereinigt um 60 % gestiegen (14 % auf Vergleichsbasis)
    22. Dividendenerhöhung in Folge: Steigerung um 10 % auf 1,17 € vorgeschlagen
    Aktienrückkaufprogramm von bis zu 1 Mrd € in den nächsten 2 Jahren
    Bedeutsame Investitionen im Geschäftsjahr 2019 in künftige Wachstumschancen und verbesserte Kostenbasis
    Deutlich beschleunigtes Gewinnwachstum im Jahr 2020 erwartet
  • von Doc
    Fresenius ist auf dem richtigen Weg. Noch ist das ein Kaufkurs.