CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

GEA GROUP-Portrait

GEA GROUP AG

ISIN: DE0006602006

|

WKN: 660200

|

Symbol: G1A

|

Land: Deutschland

Portfolio
20,56 EUR   -2,3742%

GEA GROUP-Firmenprofil

Die GEA Group ist einer der größten Systemanbieter für die nahrungsmittelverarbeitende Industrie. Als Technologiekonzern konzentriert sich das Unternehmen auf den Spezialmaschinenbau mit den Schwerpunkten Prozesstechnik und Komponenten sowie den Anlagenbau. Der Fokus liegt hierbei auf den beiden verfahrenstechnischen Grundprozessen Wärmeaustausch und Stofftrennung. Die Technologien der GEA Group kommen in der Nahrungsmittelwirtschaft, der chemischen und petrochemischen Industrie, der Energiewirtschaft, in der Lufttechnik, dem Schiffbau sowie in der Pharma- und Kosmetik-Herstellung zum Einsatz. Weltweit entsteht beispielsweise etwa ein Drittel des Instantkaffees in Anlagen der GEA Group und ungefähr jeder vierte Liter Milch wird mit Equipment der GEA Group gemolken bzw. weiterverarbeitet.

Der Vorstand geht aus heutiger Sicht für 2019 von einem Umsatz moderat unter Vorjahr aus. Für das operative EBITDA geht GEA von einem Rückgang auf 440 bis 480 Mio. EUR aus. Zum Zwecke der Vergleichbarkeit sind hierin Effekte aus der erstmaligen Anwendung von IFRS 16 noch nicht berücksichtigt. Für diese indikative Einschätzung ausschlaggebend sind einerseits die sich zunehmend eintrübenden gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen mit erhöhtem Preisdruck, andererseits werden sich steigende Personal- und IT-Infrastrukturkosten im laufenden Geschäftsjahr belastend auswirken. Zudem ist das vorläufige Ergebnis 2018 von nicht wiederkehrenden sonstigen betrieblichen Erträgen in Höhe von 20 bis 25 Mio. EUR begünstigt. Vor diesem Hintergrund hält GEA nicht mehr an den im März 2018 kommunizierten Mittelfristzielen fest.

Update 11.02.2019: Kurz vor dem Amtsantritt des neuen Chefs hat die alte Führungsmannschaft nun reinen Tisch gemacht und ihre mittelfristigen Ziele kassiert, die offensichtlich nicht mehr zu halten waren. Für den Zeitraum 2018 bis 2022 hatte das Management ehemals ein jährliches Umsatzwachstum von durchschnittlich 3,5 bis 4,5 Prozent angepeilt und wollte die operative EBITDA-Marge auf 13,5 bis 15,5 Prozent steigern. Doch dieser Ausblick ist seit dem 06. Februar gestrichen. Die sich zunehmend eintrübenden gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen mit erhöhtem Preisdruck würden belastend wirken, teilte GEA mit. Zudem trüben steigende Personal- und IT-Infrastrukturkosten die Aussichten für das laufende Jahr. Der Umsatz werde 2019 moderat unter dem Vorjahresniveau liegen und beim operativen Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) sei mit einem Rückgang auf 440 bis 480 Mio. Euro zu rechnen, erklärte das Management.

Management

NamePosition
Stefan KlebertVorstandsvorsitzender
Dr. Helmut SchmaleVorstandsmitglied
Martine SnelsVorstandsmitglied
Niels Erik OlsenVorstandsmitglied
Steffen BerschVorstandsmitglied

Aufsichtsrat

NamePosition
Dr. Helmut PerletAufsichtsratsvorsitzender
Dr. Molly P. ZhangAufsichtsratsmitglied
Prof. Dr. Werner J. BauerAufsichtsratsmitglied
Ahmad M.A. BastakiAufsichtsratsmitglied
Brigitte KrönchenAufsichtsratsmitglied
Eva-Maria KerkemeierAufsichtsratsmitglied
Hartmut EberleinAufsichtsratsmitglied
Jean E. SpenceAufsichtsratsmitglied
Kurt-Jürgen LöwAufsichtsratsmitglied
Michael KämpfertAufsichtsratsmitglied
Michaela HubertAufsichtsratsmitglied
Rainer GröbelAufsichtsratsmitglied