CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

GFT TECHNOLOGIES-Portrait

GFT TECHNOLOGIES AG

ISIN: DE0005800601

|

WKN: 580060

|

Symbol: GFT

|

Land: Deutschland

Portfolio
10,21 EUR   2,2750%

GFT Technologies-Firmenprofil

Die GFT Technologies AG ist eines der führenden Technologie-Unternehmen für integrierte e-Business-Lösungen in Europa. Die Gesellschaft implementiert intelligente Geschäftsmodelle und innovative Lösungen, entlang der gesamten Wertschöpfungskette, angefangen bei der Planung bis hin zum Application Management. GFT konzipiert und realisiert IT-Lösungen mit Fokus auf die Bereiche Finanzdienstleistungen und Logistik. Darüber hinaus werden auch IT-Spezialisten für Unternehmen aller Branchen vermittelt. Im Juni 2013 wurde das Unternehmen Sempla S.r.l. übernommen, eine italienische Firma, die auf IT-Dienstleistungen für Geschäfts- und Privatbanken spezialisiert ist. Damit wird der Bereich Solutions entscheidend ergänzt, so dass die Firma zu einem der führenden Anbieter von IT-Lösungen für Finanzdienstleister in Europa wird.

Für das Geschäftsjahr 2018 erwartet GFT eine Stabilisierung des Geschäfts mit den beiden Großkunden auf dem Niveau des vierten Quartals 2017, eine weiterhin dynamische Umsatzentwicklung mit digitalen Lösungen für die Finanzbranche sowie erste Umsätze mit Industriekunden. Die Investitionen in den Ausbau des digitalen Lösungsangebots werden merklich erhöht. GFT geht dennoch davon aus, dass sich durch den Wegfall von negativen Sondereffekten das EBITDA im Jahr 2018 auf 39,00 Mio. Euro und das EBT auf 25,00 Mio. Euro erhöhen wird. Insgesamt rechnet das Unternehmen für 2018 mit einem Umsatz von 415,00 Mio. Euro. GFT plant weiterhin, die mittelfristige Prognose mit einer Umsatzsteigerung auf 800,00 Mio. Euro bei einer EBITDA-Marge von rund 12 Prozent im Jahr 2022 zu erreichen.

Update 9.05.2018: Der GFT Konzern bestätigt seine Prognose für das Geschäftsjahr 2018. Demnach erwartet das Unternehmen einen Umsatz in der Bandbreite von 400,00 bis 420,00 Mio. Euro (2017: 418,81 Mio. Euro). Die im abgelaufenen Geschäftsjahr vorgenommene Neuausrichtung des Geschäftsbereichs Amerikas & UK sowie der Wegfall verschiedener Sondereffekte soll zu einem deutlichen Ergebnisanstieg beim EBITDA auf mindestens 39,00 Mio. Euro (2017: 34,31 Mio. Euro) und beim EBT auf mindestens 25,00 Mio. Euro (2017: 18,13 Mio. Euro) führen.

Update 9.08.2018: Der GFT Konzern erwartet für das Geschäftsjahr 2018 weiterhin einen Umsatz in der Mitte der Bandbreite von 400,00 bis 420,00 Mio. Euro (2017: 418,81 Mio. Euro). Als Folge der Übernahme des kanadischen IT-Spezialisten V-NEO im Juli 2018 wird mit einem zusätzlichen Umsatzbeitrag von rund 7,00 Mio. Euro für das laufende Geschäftsjahr gerechnet. Das bislang nicht in der Prognose für das Geschäftsjahr 2018 ausgewiesene, um akquisitionsbezogene Aufwendungen bereinigte EBITDA wird voraussichtlich 40 Mio. Euro betragen (zuvor: 39 Mio. Euro). Insbesondere aufgrund der Aufwendungen aus dem Erwerb von V-NEO passt GFT die Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2018 leicht an. So rechnet das Unternehmen nunmehr mit einem EBITDA in Höhe von 39 Mio. Euro (zuvor: mindestens 39 Mio. Euro) und einem EBT von 23,5 Mio. Euro (zuvor: mindestens 25 Mio. Euro).

Management

NamePosition
Marika LulayVorstandsvorsitzender
Dr. Jochen RuetzVorstandsmitglied
Alfio PuglisiVorstandsmitglied
Carlos EresVorstandsmitglied

Aufsichtsrat

NamePosition
Ulrich DietzAufsichtsratsvorsitzender
Dr. Andreas BereczkyAufsichtsratsmitglied
Dr. Jochen RuetzAufsichtsratsmitglied
Dr. Paul LerbingerAufsichtsratsmitglied
Prof. Dr. Andreas WiedemannAufsichtsratsmitglied
Maria DietzAufsichtsratsmitglied
Marika LulayAufsichtsratsmitglied