CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

HAWESKO-Portrait

HAWESKO HOLDING AG

ISIN: DE0006042708

|

WKN: 604270

|

Symbol: HAW

|

Land: Deutschland

Portfolio
41,81 EUR   0,3239%

HAWESKO Holding-Firmenprofil

Die Hawesko Holding AG ist ein führender Anbieter von hochwertigen Weinen und Champagnern auf dem europäischen Markt. Die deutsche Holdinggesellschaft operiert in den Bereichen on- und offline Versandfachhandel, Weinfacheinzelhandel und Großhandel. Unter dem Dach der Gesellschaft sind unter anderem das Hanseatische Wein- und Sektkontor, Jacques' Wein-Depot, Wein Wolf sowie die CWD Champagner und Wein Distributionsgesellschaft vereint. In Deutschland gilt Hawesko als eines der größten integrierten Handelshäuser für hochwertige Weine und Champagner und ist auch auf dem internationalen Markt etabliert. Im Oktober 2014 legte die Tocos Beteiligung GmbH dem Unternehmen ein Übernahmeangebot vor. Im Februar 2015 hielt die Tocos-Holding knapp 79% der Anteile.

Das Konzern-EBIT wird 2018 in einer Bandbreite zwischen EUR 32-33 Mio. erwartet, was einer EBIT-Marge von ca. 6,2 % entspricht.

Update 10.05.2018:Der Vorstand der Hawesko Holding setzt nach wie vor auf nachhaltiges, langfristiges und profitables Wachstum. Die nachstehenden Einschätzungen berücksichtigen nicht den potenziellen Erwerb von Anteilen von Tochtergesellschaften. Er rechnet mit einem organischen Umsatzwachstum von ca. 3 % für den Konzern im Geschäftsjahr 2018. Das Konzern- EBIT wird 2018 in einer Bandbreite zwischen EUR 32-33 Mio. erwartet, was einer EBIT-Marge von ca. 6,2 % (2017: 6,0 %) entspricht. Beim Finanzergebnis geht der Vorstand von einem Netto-Aufwand von zwischen EUR 0,2-0,5 Mio. aus (2017: EUR 1,6 Mio.). Der Ergebnisanteil nicht beherrschender Gesellschafter wird sich voraussichtlich zwischen EUR 0,8- 1,2 Mio. bewegen (2017: EUR 0,7 Mio.). Der Konzernjahresüberschuss nach Steuern und Anteilen nicht beherrschender Gesellschafter wird in einer Bandbreite zwischen EUR 19-20 Mio. (2017: EUR 18,5 Mio.) erwartet. Der Vorstand rechnet für 2018 mit einem Free-Cashflow im Bereich von EUR 16-18 Mio., nach EUR 2,8 Mio. in 2017, und mit einem ROCE in einer Größenordnung - wie im Vorjahr - von 20 %.

Update 2.08.2018: Der Vorstand der Hawesko Holding setzt nach wie vor auf nachhaltiges, langfristiges und profitables Wachstum. Der potenzielle Erwerb von Anteilen von Tochtergesellschaften wird in den nachstehenden Einschätzungen nicht berücksichtigt. Der Vorstand rechnet mit einem organischen Umsatzwachstum von ca. 3 % für den Konzern im Geschäftsjahr 2018. Das Konzern-EBIT wird 2018 in einer Bandbreite zwischen EUR 32-33 Mio. erwartet, was einer EBITMarge von ca. 6,2 % (2017: 6,0 %) entspricht. Beim Finanzergebnis geht der Vorstand von einem Netto-Aufwand von zwischen EUR 0,2-0,5 Mio. aus (2017: EUR 1,6 Mio.). Der Ergebnisanteil nicht beherrschender Gesellschafter wird sich voraussichtlich zwischen EUR 0,8-1,2 Mio. bewegen (2017: EUR 0,7 Mio.). Der Konzernjahresüberschuss nach Steuern und Anteilen nicht beherrschender Gesellschafter wird in einer Bandbreite zwischen EUR 19-20 Mio. (2017: EUR 18,5 Mio.) erwartet. Der Vorstand rechnet für 2018 mit einem Free-Cashflow im Bereich von EUR 16-18 Mio., nach EUR 2,8 Mio. in 2017, und - wie im Vorjahr - mit einem ROCE in der Größenordnung von 20 %.

Update 8.11.2018: Der Konzernvorstand hat seine Prognose für 2018 diesen Umständen sowie der Erstkonsolidierung von Wein & Co. ab 1. Oktober 2018 angepasst und geht von einem Umsatzwachstum von ca. 5 % (Vorjahr: EUR 507 Mio.) und einem EBIT nach Integrationskosten für Wein & Co. von EUR 25-27 Mio. aus (Vorjahr: EUR 30,4 Mio.).

Management

NamePosition
Thorsten HermelinkVorstandsvorsitzender
Raimund HackenbergerVorstandsmitglied
Nikolas von HaugwitzVorstandsmitglied
Alexander BorwitzkyVorstandsmitglied

Aufsichtsrat

NamePosition
Detlev MeyerAufsichtsratsvorsitzender
Wilhelm WeilAufsichtsratsmitglied
Thomas R. FischerAufsichtsratsmitglied
Kim-Eva WempeAufsichtsratsmitglied
Prof. Dr. Dr. Franz Jürgen SäckerAufsichtsratsmitglied
Dr. Jörg HaasAufsichtsratsmitglied