CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

HOCHTIEF-Portrait

HOCHTIEF AG

ISIN: DE0006070006

|

WKN: 607000

|

Symbol: HOT

|

Land: Deutschland

Portfolio
138,71 EUR   -0,0317%

HOCHTIEF-Firmenprofil

Die HOCHTIEF AG zählt zu den führenden internationalen Baukonzernen. Das Unternehmen realisiert Infrastrukturprojekte weltweit und ist dabei in den Bereichen Verkehrs-, Energie-, soziale und urbane Infrastruktur sowie im Minengeschäft tätig. Mit seinen Tochtergesellschaften ist HOCHTIEF auf allen wichtigen Märkten der Welt präsent. In Europa plant, entwickelt und betreibt die HOCHTIEF Solutions AG Infrastrukturprojekte, Immobilien und Anlagen. Zum Leistungsumfang gehören Hoch-, Tief- und Ingenieurbau als auch das PPP-Geschäft (Public Private Partnership). In Amerika ist die Tochtergesellschaft Turner führend im Bereich allgemeiner Hochbau und gilt als Pionier im nachhaltigen Bauen. Ergänzt wird die Präsenz durch die Gesellschaft Flatiron, die vor allem im Verkehrswegebau einer der wichtigsten Anbieter ist. Hinzu kommen die Aktivitäten in Australien, wo die Firma Leighton Marktführer ist. Das Unternehmen bietet Leistungen für die Märkte Bau, Contract-Mining, Betrieb und Wartung sowie Dienstleistungen im Rohstoffbereich.

Vor dem Hintergrund des positiven Konzernausblicks erwartet das Unternehmen für 2018 einen operativen Konzerngewinn im Bereich von 470 bis 520 Millionen Euro an. Das entspricht einer Steigerung von 4 bis 15 Prozent gegenüber 2017, wobei alle unsere Divisions zur weiter verbesserten Performance des Konzerns beitragen dürften.

Update 7.05.2018: Vor dem Hintergrund der soliden Ergebnisse in Q1 und des positiven Konzernausblicks bestätigt HOCHTIEF die Guidance, 2018 einen operativen Konzerngewinn im Bereich von 470 bis 520 Millionen Euro zu erzielen. Das entspricht einer Steigerung von 4 bis 15 Prozent gegenüber 2017, wobei alle Divisions zur weiter verbesserten Performance des Konzerns beitragen dürften.

Update 24.07.2018: HOCHTIEF bestätigt die Guidance, 2018 einen operativen Konzerngewinn im Bereich von 470 bis 520 Millionen Euro zu erzielen. Das entspricht einer Steigerung von 4 bis 15 Prozent gegenüber 2017, wobei alle Divisions zur weiter verbesserten Performance des Konzerns beitragen dürften.

Management

NamePosition
Marcelino Fernández VerdesVorstandsvorsitzender
José Ignacio LegorburoVorstandsmitglied
Nikolaus Graf von MatuschkaVorstandsmitglied
Peter SassenfeldVorstandsmitglied

Aufsichtsrat

NamePosition
Pedro López JiménezAufsichtsratsvorsitzender
Dr. rer. pol. h.c. Francisco Javier Garcia SanzAufsichtsratsmitglied
Arno GellweilerAufsichtsratsmitglied
Beate BellAufsichtsratsmitglied
Carsten BurckhardtAufsichtsratsmitglied
Christine WolffAufsichtsratsmitglied
Christoph BreimannAufsichtsratsmitglied
José Luis del Valle PérezAufsichtsratsmitglied
Klaus StümperAufsichtsratsmitglied
Luis Nogueira MiguelsanzAufsichtsratsmitglied
Matthias MaurerAufsichtsratsmitglied
Nicole SimonsAufsichtsratsmitglied
Nikolaos ParaskevopoulosAufsichtsratsmitglied
Patricia Geibel-ConradAufsichtsratsmitglied
Sabine RothAufsichtsratsmitglied
Ángel García AltozanoAufsichtsratsmitglied