CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

MAX AUTOMATION-Portrait

M.A.X. AUTOMATION AG

ISIN: DE000A2DA588

|

WKN: A2DA58

|

Symbol: MXHN

|

Land: Deutschland

Portfolio
5,07 EUR   1,8678%

M.A.X. Automation-Firmenprofil

Die MAX Automation SE mit Sitz in Düsseldorf ist ein international tätiger Hightech-Maschinenbaukonzern und führender Komplettanbieter integrierter und komplexer System- und Komponentenlösungen. Das operative Geschäft gliedert sich in zwei Segmente: Im Segment Industrieautomation agiert der Konzern durch sein umfassendes technologisches Know-how als Innovationsführer in der Entwicklung und Fertigung von integrierten und proprietären Lösungen für Produktion und Montage in den Branchen Automobilindustrie, Medizintechnik, Verpackungsautomation und Elektronikindustrie. Im Segment Umwelttechnik entwickelt und installiert M.A.X. Automation technologisch komplexe Anlagen für die Recycling-, Energie- und Rohstoffindustrie.

Für das laufende Geschäftsjahr gehen die geschäftsführenden Direktoren auf Basis des aktuellen Portfolios von einem Konzern-Umsatz von mindestens 400 Mio. Euro und von einem Konzern-EBIT vor PPA-Abschreibungen von mindestens 26 Mio. Euro aus.

Update 15.05.2018: Die geschäftsführenden Direktoren sind aufgrund des Geschäftsverlaufs in den ersten drei Monaten 2018 und insbesondere der anhaltend hohen Nachfrage grundsätzlich optimistisch für die wirtschaftliche Entwicklung des Konzerns im Gesamtjahr. Sie gehen unverändert davon aus, einen Konzernumsatz von mindestens 400 Mio. Euro (Vorjahr: 376,2 Mio. Euro) und ein Konzern-EBIT vor PPA von mindestens 26 Mio. Euro (Vorjahr: 22,2 Mio. Euro) zu erreichen.

Update 14.08.2018: Wie bereits am 28. Juni 2018 berichtet, haben die geschäftsführenden Direktoren ihre Ergebniserwartungen für das Gesamtjahr 2018 aufgrund der Mehrkosten, die aus Projektneubewertungen bei der IWM-Gruppe resultieren, nach unten angepasst. Sie gehen nunmehr von einem Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) und vor PPA-Abschreibungen zwischen 10 und 13 Mio. Euro aus (bisher: mindestens 26 Mio. Euro). Für den Konzernumsatz wird im laufenden Jahr unverändert ein Wert von mindestens 400 Mio. Euro angestrebt (Vorjahr: 376,2 Mio. Euro).

Update 14.11.2018: Die geschäftsführenden Direktoren bestätigen ihre Prognose vom 25. September für das Gesamtjahr 2018. Sie gehen für die fortzuführenden Geschäftsbereiche davon aus, einen Umsatz in Höhe von 270 bis 280 Mio. Euro und ein EBIT vor PPA von 16 bis 18 Mio. Euro zu erreichen. Das Gesamtkonzernergebnis nach Steuern wird 2018 durch operative und außerordentliche Verluste der IWM-Gruppe sowie durch Einmalaufwendungen für Maßnahmen zur Verbesserung von deren Wirtschaftlichkeit stark belastet werden.

Management

NamePosition
Daniel FinkVorstandsvorsitzender
Andreas KrauseVorstandsmitglied

Aufsichtsrat

NamePosition
Gerhard LerchAufsichtsratsvorsitzender
Oliver JasterAufsichtsratsmitglied
Daniel FinkAufsichtsratsmitglied
Andreas KrauseAufsichtsratsmitglied
Dr. Jens KruseAufsichtsratsmitglied