CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

PA POWER AUTOMATION-Portrait

PA POWER AUTOMATION AG

ISIN: DE0006924400

|

WKN: 692440

|

Symbol: PPA

|

Land: Deutschland

Portfolio
0,003 EUR   0,0000%

PA Power Automation-Firmenprofil

Die PA Power Automation AG ist ein führender Hersteller von PC-basierter CNC Automatisierungstechnik. Diese Computer Numerical Control (CNC)-Steuerungen sind das Gehirn von Bearbeitungsmaschinen z.B. für Fräsen oder Laserschneiden, welche die Bewegung der Bearbeitungsmaschinen hochgenau koordinieren, um in kürzester Zeit präzise und dennoch in möglichst ruhiger Bewegung Werkstücke zu bearbeiten. Die Kunden von Power Automation lassen sich in drei Kategorien einteilen: OEMs (Erstausrüster), Endkunden und Retrofitter, die Maschinen modernisieren. Das Unternehmen stellte Ende April 2018 einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens. Im Juli 2018 wurde die Veräußerung des operativen Geschäftes an die Inova Automation Italy S.r.l. vereinbart.

Für das laufende Geschäftsjahr 2017 geht der Vorstand derzeit wieder von einer Steigerung der Umsatzerlöse und einer Verbesserung der Ertragslage aus. Diese Annahme gründet auf folgenden Faktoren: Der Absatz des chinesischen Vertriebspartners Shenzhen Double CNC Tech Co., Ltd. entwickelt sich planmäßig positiv. Zudem wurden neue vielversprechende Marktsegmente erschlossen. Der Vorstand geht daher davon aus, hieraus im Laufe des Jahres neue Aufträge verbuchen zu können. In der Türkei hat sich das Geschäft mit dem Großkunden deutlich verbessert, weshalb der Vorstand davon ausgeht wieder das gute Niveau von 2015 zu erreichen. In den USA wird derzeit die Zusammenarbeit mit dem Vertriebspartner modifiziert um die Basis für das Erreichen der geplanten Absatzzahlen zu ermöglichen.

Update 18.05.2017: Unter der Voraussetzung eines zumindest stabilen gesamtwirtschaftlichen Umfelds und unter der Annahme, dass die Bestandskunden gehalten sowie weitere Neukunden hinzugewonnen werden können, erwartet der Vorstand für das laufende Geschäftsjahr eine Steigerung des Konzernumsatzes auf bis zu 8,0 Mio. EUR sowie eine Steigerung des Ergebnisses auf bis zu 0,3 Mio. EUR.

Update 22.09.2017: In Anbetracht der Chancen im zweiten Halbjahr, hält der Vorstand unter der Voraussetzung eines zumindest stabilen gesamtwirtschaftlichen Umfelds und unter der Annahme, dass die Bestandskunden gehalten sowie weitere Neukunden hinzugewonnen werden aus heutiger Sicht trotz des schwächeren ersten Halbjahrs an seiner Umsatz- und Ergebnisprognose für das Gesamtjahr fest. Größte Risikofaktoren bleiben die gesamtwirtschaftliche Entwicklung in China, die politische Situation in der Türkei sowie der schwierige Neustart in den USA.

Update 22.12.2017: Aufgrund des aktuellen Verhandlungsstands im Verfahren gegen das Joint Venture Han's PA Technology Co. Ltd., Shenzhen geht der Vorstand der PA Power AG nicht mehr davon aus, dass bis zum Ende des Jahres eine außergerichtliche Einigung erzielt werden kann. Die in der Jahresprognose berücksichtigten Mittelzuflüsse können daher im Geschäftsjahr 2017 nicht mehr realisiert werden, so dass der Vorstand seine bisherige Prognose, die von einer Steigerung des Konzernumsatzes auf bis zu 8,0 Mio. EUR sowie einem Konzernjahresüberschuss von bis zu 0,3 Mio. EUR ausgegangen ist, revidiert. Die für das Geschäftsjahr 2017 zu erwartenden Ergebnisse hängen von mehreren Faktoren ab, deren Auswirkungen sich im Detail erst im Rahmen der Abschlusserstellung zeigen werden. Im Vergleich zum Vorjahr rechnet der Vorstand mit einer Reduzierung des Konzernjahresfehlbetrags.

Management

NamePosition
Marc HilpertVorstandsmitglied
Jan HilpertVorstandsmitglied

Aufsichtsrat

NamePosition
Matthias GäblerAufsichtsratsvorsitzender
Prof. Dr. Dirk BildhäuserAufsichtsratsmitglied
Dr. Rainer Schmidt-SchmiedebachAufsichtsratsmitglied
Dr. Chian-Chiunn ChangAufsichtsratsmitglied