CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

PROSIEBENSAT1 MEDIA-Portrait

PROSIEBEN SAT1 MEDIA AG

ISIN: DE000PSM7770

|

WKN: PSM777

|

Symbol: PSM

|

Land: Deutschland

Portfolio
14,70 EUR   0,3550%

PROSIEBEN MEDIA-Firmenprofil

Die ProSiebenSat.1 Media SE ist einer der führenden europäischen Medienkonzerne. Das Kerngeschäft besteht aus werbefinanziertem Free-TV, welches in 45 Millionen Haushalten in Deutschland, Österreich und der Schweiz empfangen wird. Die verschiedenen Programmen der Sender SAT.1, ProSieben, sixx, kabel eins, SAT.1 Gold und ProSieben MAXX zielen darauf ab, alle kommerziell relevanten Zielgruppen im deutschsprachigen Raum zu erreichen. Die Produktion von TV-Programmen übernimmt dabei Red Arrow Entertainment. Die produzierten Formate werden dann auch an andere Fernsehsender weltweit verkauft. Über das klassische Fernsehgeschäft hinaus betreibt die Gruppe zudem mit maxdome Deutschlands größte Online-Videothek und bietet über die Plattform MyVideo Online-Spiele an. Im Juni 2013 hat das Unternehmen die Musikplattform Ampya gestartet, die als Streaming-Dienst Musik, Videos, Radio sowie News bietet.

ProSiebenSat.1 rechnet damit, 2018 den Konzernumsatz weiter zu steigern. Die Profitabilität bzw. Marge des adjusted EBITDA der Gruppe soll dabei weiterhin im mittleren 20-Prozentbereich und damit auf dem hohen Niveau des Vorjahres bleiben. Für den bereinigten Konzernjahresüberschuss geht die Gruppe von einer Konversionsrate des adjusted EBITDA zum bereinigten Konzernüberschuss auf dem hohen Niveau des Vorjahres aus. Zusätzliche Beiträge durch Akquisitionen, die in diesem Jahr gegebenenfalls erfolgen, sind in diesem Finanzausblick noch nicht berücksichtigt. Auch mittelfristig will der Konzern sein profitables Wachstum fortsetzen und strebt bis 2022 pro Jahr einen durchschnittlichen Umsatzanstieg im mittleren einstelligen Prozentbereich an. Gleichzeitig rechnet der Konzern mittelfristig mit einer weiteren Steigerung des operativen Ergebnisses und einer Profitabilität im mittleren 20-Prozentbereich bezogen auf das adjusted EBITDA.

Update 9.05.2018: Für den bereinigten Konzernjahresüberschuss im Gesamtjahr geht ProSiebenSat.1 weiter von einer Konversionsrate des adjusted EBITDA zum bereinigten Konzernüberschuss von etwa 50 Prozent aus. Zusätzliche Beiträge durch Akquisitionen, die in diesem Jahr gegebenenfalls erfolgen, sind in diesem Finanzausblick noch nicht berücksichtigt.

Update 2.08.2018: Für das Gesamtjahr 2018 bestätigt ProSiebenSat.1 die Finanzziele des Konzerns. Das Umsatzwachstumsziel beinhaltet allerdings noch die Beiträge für das volle Geschäftsjahr der voraussichtlich im dritten Quartal 2018 zu entkonsolidierenden Gesellschaften. Die entsprechenden Konsolidierungs-/ Entkonsolidierungseffekte auf das geplante Konzernwachstum für 2018 werden nach erfolgreichem Closing der Transaktionen bekannt gegeben.

Update 8.11.2018: Wie angekündigt werden sich die Entkonsolidierungen des Video-on-Demand-Portals maxdome, des Online-Fitness-Anbieters 7NXT und des Reiseveranstalters Tropo, die bis zum Ende des dritten Quartals erfolgt sind, auf das Umsatzwachstum des Konzerns im Gesamtjahr auswirken. Hinzu kommt ein insgesamt moderaterer organischer Umsatzanstieg. ProSiebenSat.1 passt entsprechend das Ziel für den Konzernumsatz im Jahr 2018 an: Der Konzern geht nun von einem Umsatzrückgang im niedrigen einstelligen Prozentbereich auf rund 4 Mrd Euro aus (2017: 4,1 Mrd Euro). Bereinigt um Konsolidierungs- und Währungseffekte soll dieser jedoch im niedrigen einstelligen Prozentbereich wachsen. Zuvor war ProSiebenSat.1 von einem Anstieg des nicht-bereinigten Konzernumsatzes im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich sowie des bereinigten Konzernumsatzes im mittleren einstelligen Prozentbereich gegenüber dem Vorjahr ausgegangen. Die 2018-Finanzziele für die adjusted EBITDA-Marge sowie den bereinigten Konzernüberschuss bleiben unabhängig von der Anpassung des Umsatzausblicks und der möglichen Ergebnisbelastungen aus den US-Studioverträgen unverändert bestehen. Der Verschuldungsgrad soll sich zum Jahresende 2018 auch weiterhin im Zielkorridor von 1,5 bis 2,5 bewegen.

Management

NamePosition
Max ConzeVorstandsvorsitzender
Dr. Jan KemperVorstandsmitglied
Conrad AlbertVorstandsmitglied
Michaela TodVorstandsmitglied
Sabine EckhardtVorstandsmitglied
Wolfgang LinkVorstandsmitglied

Aufsichtsrat

NamePosition
Dr. Werner BrandtAufsichtsratsvorsitzender
Dr. Marion HelmesAufsichtsratsmitglied
Prof. Dr. Rolf NonnenmacherAufsichtsratsmitglied
Adam CahanAufsichtsratsmitglied
Angelika GiffordAufsichtsratsmitglied
Erik Adrianus Hubertus HuggersAufsichtsratsmitglied
Ketan MehtaAufsichtsratsmitglied
Lawrence A. AidemAufsichtsratsmitglied
Marjorie KaplanAufsichtsratsmitglied