CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

STRATEC BIOMEDICAL-Portrait

STRATEC BIOMEDICAL AG

ISIN: DE000STRA555

|

WKN: STRA55

|

Symbol: SBS

|

Land: Deutschland

Portfolio
67,97 EUR   0,1863%

STRATEC Biomedical-Firmenprofil

Die STRATEC Biomedical AG projektiert, entwickelt und produziert vollautomatische Systeme für Partner aus der klinischen Diagnostik und Biotechnologie. Von besonderer Bedeutung ist dabei das Feld der In-vitro-Diagnostik (IVD). Die Untersuchungen werden heutzutage fast ausschließlich durch automatisierte Verfahren durchgeführt, wobei STRATEC genau diese Automatisierung insbesondere in der Probenvor- bzw. Probenaufbereitung, der Durchführung der Tests und der damit verbundenen Reaktion sowie in der Messung und der dazugehörigen Auswertung bietet. Die Produkte basieren entweder auf generisch entwickelten Systemen, die gewisse kundenspezifische Adaptionen zulassen, oder sind Neuentwicklungen auf Basis vorhandener Technologien. Generell sind jedoch beide Varianten auf die Bedürfnisse der Kunden abgestimmt. Zur Anwendung kommen die Geräte in Laboratorien, Blutbanken und Forschungseinrichtungen.

Für das Geschäftsjahr 2018 erwartet STRATEC ein um Währungseffekte und Akquisitionen bereinigtes organisches Umsatzwachstum mindestens im mittleren einstelligen Prozentbereich. Aufgrund der starken Unternehmenszahlen im ersten Quartal 2017 und einem erwarteten höheren Umsatzbeitrag von neu in den Markt eingeführten Systemen, erwartet STRATEC das für 2018 geplante Umsatzwachstum vorwiegend im zweiten Halbjahr zu realisieren. Der erwartete verhaltene Start ins Geschäftsjahr ist insbesondere auch auf den Zeitpunkt der Umsatzrealisierung von Meilensteinzahlungen zurückzuführen. Bei der adjustierten EBIT-Marge erwartet STRATEC für das Geschäftsjahr 2018 einen Wert auf Vorjahresniveau von etwa 17%. Diese Prognose für 2018 berücksichtigt noch keine Auswirkungen aus der erstmaligen Anwendung von IFRS 15, da diese zum Zeitpunkt der Berichterstellung noch nicht abschließend beurteilt waren. Basierend auf initialen, noch vorläufigen Einschätzungen, geht STRATEC davon aus, dass die Regelungen des IFRS 15 moderate Auswirkungen auf die Ertrags-, Finanz-, und Vermögenslage haben werden. Aufgrund der anstehenden Markteinführungen und der zahlreichen, sehr positiv verlaufenden Projektverhandlungen, erwarten wir auch für die kommenden Jahre ein um Währungskurseffekte und Akquisitionen bereinigtes durchschnittliches jährliches organisches Umsatzwachstum (CAGR) im oberen einstelligen bis unteren zweistelligen Prozentbereich. Die dabei erwartete positive Entwicklung der Profitabilität aufgrund von Skalierungseffekten im Zusammenhang mit den zuletzt durchgeführten Akquisitionen wird dabei durch temporär verstärkte Investitions- und Entwicklungstätigkeiten für das geplante Wachstum mit ausgewählten Kundenprojekten gemindert, wodurch STRATEC eine in etwa konstante Entwicklung der EBIT-Marge erwartet. Investitionen in 2018 werden aufgrund geplanter Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen am Standort Birkenfeld leicht über dem Niveau des Vorjahres erwartet.

Update 15.05.2018: Auf Grundlage aktueller Bestellprognosen der Kunden bestätigt STRATEC die für das Geschäftsjahr 2018 gegebene Finanzprognose und erwartet somit weiterhin ein um Währungseffekte und Akquisitionen bereinigtes organisches Umsatzwachstum mindestens im mittleren einstelligen Prozentbereich. Aufgrund eines höheren Umsatzbeitrags von neu in den Markt eingeführten Produkten und den zuvor genannten Umsatzverschiebungen geht STRATEC weiterhin davon aus, das für 2018 geplante Umsatzwachstum vorwiegend im zweiten Halbjahr zu realisieren. Für die adjustierte EBIT-Marge wird unverändert ein Wert auf Vorjahresniveau von etwa 17% erwartet.

Management

NamePosition
Marcus WolfingerVorstandsvorsitzender
Dr. Robert SiegleVorstandsmitglied
Dr. Claus VielsackVorstandsmitglied

Aufsichtsrat

NamePosition
Fred K. BrücknerAufsichtsratsvorsitzender
Roland BauleAufsichtsratsmitglied
Prof. Dr. Stefanie RemmeleAufsichtsratsmitglied