CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

UNITED MEDICAL SYSTEMS-Portrait

UMS UNITED MEDICAL SYSTEMS INTERNATIONAL AG

ISIN: DE0005493654

|

WKN: 549365

|

Symbol: UMS

|

Land: Deutschland

Portfolio
0,610 EUR   0,8264%

UMS Utd Med. Syst. Intl.-Firmenprofil

Die UMS International AG ist ein Anbieter von Versorgungsmodellen im Hightech-Medizin Markt. Das Leistungsspektrum beinhaltet den mobilen Einsatz medizinischer Großsysteme mit einem umfassenden Leistungspaket - vom Systemmanagement, über den Einsatz qualifizierter Applikationsspezialisten bis hin zum Betrieb von Diagnose- und Therapiezentren. UMS stellt niedergelassen Ärzten und Krankenhäusern temporär medizinische Großtechnik und Anlagen zur Verfügung. Weiterhin steht das für die Apparate notwendige Fachpersonal zum Auf- und Abbau sowie Spezialisten zum Betrieb der jeweiligen Geräte bereit. Dieses Angebot kann sich auf einige Stunden oder Tage beschränken. Die angebotenen Technologien und Anwendungen konzentrieren sich auf die medizinischen Bereichen Urologie, Gynäkologie, Radiologie (Nuklearmedizin). Auf der Hauptversammlung im April 2014 wurde die Auflösung des Unternehmens beschlossen. Ebenfalls auf der Hauptversammlung am 27. April 2015 wurde die Auflösung der Gesellschaft zum 30. April 2015 beschlossen.

Aufgrund der Veräußerung der UMS (DE), Inc. sind wir davon ausgegangen, dass den Aktionären der UMS AG 11,10 EUR je Aktie in Form von Kapitalrückzahlungen und Dividenden ausgeschüttet werden kann. Nachdem wir bereits im Januar 2015 ein Aktienrückkaufprogramm abgeschlossen haben, in dem wir 475.609 Aktien zu einem Preis von 10,50 EUR aufgekauft haben, gehen wir weiterhin davon aus, an die verbliebenen Aktionäre 11,10 EUR je Aktie ausschütten zu können.

Update 12.05.2015: Der kommenden Hauptversammlung wird durch Vorstand und Aufsichtsrat vorgeschlagen eine Dividende von 7,53 EUR je Aktie auszuschütten. Weiterhin wird die Auflösung der Gesellschaft zum 30. April 2015 vorgeschlagen. Sollte es gelingen, in den darauf folgenden 12 Monaten alle Angelegenheiten der UMS AG abzuschließen, geht der Vorstand davon aus, dass am Ende der Liquidation abschließend 3,60 EUR je Aktie an die Aktionäre ausgeschüttet werden können. Damit beliefe sich die Gesamtausschüttung vor Abzug von eventuell anfallender Kapitalertragsteuer und Solidaritätszuschlag auf 11,13 EUR.

Update 14.09.2015: Dem Unternehmen liegen keine Erkenntnisse vor, die zu einer Änderung der im letzten Lagebericht abgegebenen wesentlichen Prognosen und sonstigen Aussagen über den Ablauf der Liquidation der Gesellschaft im laufenden Geschäftsjahr führen. Die im Geschäftsbericht für das Rumpfgeschäftsjahr vom 1. Januar bis zum 30. April 2015 getätigten Aussagen zu Chancen und Risiken in der Liquidation bleiben unverändert. Sollte die Liquidation weiterhin plangemäß verlaufen, geht die Gesellschaft weiterhin davon aus, dass die Liquidation im Spätsommer 2016 abgeschlossen sein wird.

Update 14.12.2015: Sollte die Liquidation weiterhin plangemäß verlaufen, geht die Gesellschaft unverändert davon aus, dass die Liquidation im Spätsommer 2016 abgeschlossen sein wird.

Update 14.03.2016: Für die endgültige Beendigung der Liquidation der Gesellschaft kommt es auf den Ausgang des Rechstsstreits mit dem ehemaligen Steuerberater der Gesellschaft sowie den Ausgang der laufenden Umsatzsteuersonderprüfung an. Unabhängig davon werden Liquidator und Aufsichtsrat nach Vorlage des Jahresabschlusses für das Rumpfgeschäftsjahr 2015/2016 sowie dem Ablauf des Sperrjahres am 6. Mai 2016 beraten, in welchem Umfang eine weitere Ausschüttung schon vor der endgültigen Liquidation vorgenommen werden kann.

Management

NamePosition
Jørgen MadsenVorstandsmitglied

Aufsichtsrat

NamePosition
Wolfgang BiedermannAufsichtsratsvorsitzender
Prof. Dr. Thomas J. C. MatzenAufsichtsratsmitglied
Dr. Norbert HeskeAufsichtsratsmitglied