CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

WESTAG & GETALIT AG-Portrait

WESTAG & GETALIT AG VZ

ISIN: DE0007775231

|

WKN: 777523

|

Symbol: WUG3

|

Land: Deutschland

Portfolio
31,00 EUR   -0,1256%

Westag & Getalit Vz-Firmenprofil

Die Westag + Getalit AG ist ein führender europäischer Hersteller von Holzwerkstoff- und Kunststofferzeugnissen. Die Kernkompetenz bezieht sich auf Produkte, bei denen Holz als Basismaterial durch hochbelastbare Kunststoffoberflächen veredelt wird. Das Produktspektrum reicht von Sperrholzplatten für Schalungen und Böden über Türen und Zargen bis hin zu Küchenarbeitsflächen, Fensterbänken und Mineralwerkstoffoberflächen.

Auf Basis einer anhaltend guten Baukonjunktur und der Vertriebsanstrengungen in den beiden Produktbereichen erwartet der Vorstand für 2018 leicht steigende Umsatzerlöse. Obwohl sich die wesentlichen Aufwendungen zukünftig weiter erhöhen werden, strebt das Management für 2018 wieder ein besseres Jahresergebnis an. Dies setzt allerdings voraus, dass anstehende Kostensteigerungen durch eigene Preiserhöhungen kompensiert und die Absatzmengen erhöht werden können.

Update 9.05.2018: Unter Berücksichtigung der bereits eingeleiteten strategischen Maßnahmen und positiver Branchenprognosen blickt das Management optimistisch in die Zukunft. Demzufolge bestätigt der Vorstand unter den im Geschäftsbericht 2017 genannten Rahmenbedingungen die Prognose für das Jahr 2018 und strebt einen leichten Anstieg der Umsatzerlöse sowie eine im Vergleich dazu höhere prozentuale Ergebnisverbesserung gegenüber dem Vorjahr an.

Update 25.07.2018: Bei einem weiterhin positiven Marktumfeld und dem Ausbau der Vertriebsaktivitäten in der Sparte Oberflächen/Elemente erwartet der Vorstand für das Jahr 2018 insgesamt einen leichten Anstieg der Umsatzerlöse. Langfristig ist es vor allem das Ziel, auch im Inland wieder steigende Umsatzerlöse zu erzielen. Aufgrund des auf die jeweiligen Märkte zugeschnittenen Produktportfolios ist der Vorstand optimistisch, auch die Exportaktivitäten bei entsprechender Wirtschaftslage weiter steigern zu können. Die Gesellschaft wird dabei unter anderem von den ab 2019 zur Verfügung stehenden höheren Produktionskapazitäten in der Sparte Türen/Zargen profitieren. Die aktuell durchgeführte umfangreiche Revision der KWK-Anlage dauert nach derzeitiger Erkenntnis noch bis Ende September 2018 an und damit aufgrund der notwendigen Reparatur des Generators deutlich länger als ursprünglich vorgesehen. Dies wird auch im 3. Quartal 2018 zu Umsatzrückgängen und erhöhten Reparaturaufwendungen führen. Darum und aufgrund der dargestellten bisherigen Ergebnisentwicklung des Jahres hat der Vorstand die im Geschäftsbericht 2017 aufgestellte Prognose geändert, nach der er jetzt für das Gesamtjahr 2018 von einem gegenüber dem Vorjahr rückläufigen Ergebnis ausgeht.

Management

NamePosition
Wilhelm BeckersVorstandsvorsitzender
Christopher StenzelVorstandsmitglied

Aufsichtsrat

NamePosition
Klaus PampelAufsichtsratsvorsitzender
Dr. Joachim SchönbeckAufsichtsratsmitglied
Dietmar LeweAufsichtsratsmitglied
Heinz-Georg GroßerohdeAufsichtsratsmitglied
Jürgen HeiteAufsichtsratsmitglied
Pedro HolzingerAufsichtsratsmitglied