Fury Goldmines ist sehr günstig bewertet und wir erwarten Großes vom Unternehmen in den nächsten Jahren.

 

Seit der Gründung von Fury Gold Mines Ende 2020 hat das Unternehmen wichtige Projektmeilensteine auf der gesamten Projekt-Plattform erfolgreich erreicht. Zu den Highlights gehören der Beginn eines laufenden 50.000-Meter-Bohrprogramms bei Eau Claire, wovon mindestens 40% bereits abgeschlossen sind. Durch die Bohrungen konnte der Nachweis des Potenzials zur Erweiterung der Ressourcen durch Step-Out-Bohrungen östlich von Eau Claire erbracht werden. Geologen konnten sich außerdem ein erweitertes technisches Verständnis von Eau Claire aneignen, was zur Identifizierung von zwei neuen Zielhorizonten führte, die den Erschließungsumfang des Projekts sinnvoll umgestalten könnten. Die Rede ist hier von der Snake Lake-Struktur und die Zone 850.

 

Hochgradiges Gold, Erweiterung einer Struktur und neuer Mineralisierungshorizont

Von der Snake Lake-Struktur, die einen Kilometer östlich der bekannten Ressource in der Lagerstätte Eau Claire liegt, konnten Mitte Mai die Ergebnisse von vier von fünf Bohrlöcher bekannt gegeben werden. Diese weisen eindeutig auf eine hochgradige Mineralisierung und die potenzielle Größe der Snake Lake-Struktur hin. Zusätzlich erweitert die Identifizierung eines dritten Mineralisierungshorizonts das Unzenprofil dieses Gebiets erheblich.

Zu den Highlight zählen:

  • Bohrloch 21EC-018 durchteufte 94,1 Gramm Gold pro Tonne auf 0,5 Meter und verlängerte die hochgradige Mineralisierung 840 Meter neigungsabwärts;
  • Bohrloch 21SL-001 durchteufte 7,51 Gramm Gold pro Tonne auf 2 Meter, was einen 150 Meter langen Step-Out von historischen hochgradigen Bohrlöchern darstellt;
  • Neuer mineralisierter Horizont zwischen den Strukturen Eau Claire und Snake Lake im vulkanischen Paket identifiziert, wo Abschnitte mit 19,6 Gramm Gold pro Tonne auf 0,5 Meter und 2,85 Gramm Gold pro Tonne auf 5 Meter (21SL-001) durchschnitten wurden.

 

Quelle: Fury Gold Mines

 

Volltreffer auf Eau Claire

Am 25. Mai 2021 bohrt Fury den bisher besten Abschnitt außerhalb der definierten Ressource bei Eau Claire! Bohrloch 21EC-022 durchteufte 23,27 Gramm Gold pro Tonne auf 7,09 Metern im südöstlichen Randbereich der definierten Ressource, was das Potenzial für eine beträchtliche Erweiterung der Ressource in Richtung Osten aufzeigt. Dieser Abschnitt stellt das fünftbeste Bohrergebnis in Bezug auf Gehalt und Mächtigkeit von über 900 Bohrlöchern dar, die bis dato bei Eau Claire gebohrt wurden. In Anbetracht dieses Ergebnisses plant das technische Team von Fury, die Bohrungen östlich der Lagerstätte fortzusetzen und sich dabei auf die 220 Meter lange Lücke zwischen der bekannten Ressource und der Platte Target A zu konzentrieren.

 

Zur Verbesserung der regionalen Zielsetzungen auf dem Projekt Eau Claire hat Fury Anfang Juni noch ein aktualisiertes geologisches Rahmenwerk veröffentlicht. Die Zielgebiete wurden durch die Neuinterpretation von luftgestützten magnetischen und elektromagnetischen Vermessungen und damit verbundenen 3D-Inversionen verfeinert. Die Zielgebiete sind durch komplexe strukturelle Zonen und damit verbundene günstige Lithologien definiert, die zwei unterschiedliche Mineralisierungsarten hervorheben:

  • Quarz-Turmalin-Gangsysteme, wie sie in der Lagerstätte Eau Claire beobachtet wurden und

 

  • sedimentäre Brekzien, die das Grundstück Percival charakterisieren, das sich etwa 14 Kilometer östlich von Eau Claire entlang der Cannard-Deformationszone befindet.

 

Quelle: Fury Gold Mines

 

Arbeitsreiches Explorationsjahr mit viel News-Flow

Während des Sommers plant Fury, die neu identifizierten Ziele durch geochemische Multi-Element-Untersuchungen, geologische Kartierungen und möglicherweise bodengestützte geophysikalische Untersuchungen mit induzierter Polarisation voranzutreiben, mit dem Ziel, die robustesten Ziele im vierten Quartal 2021 zu bohren.

Noch wichtiger ist, dass das Unternehmen neue geochemische Untersuchungen über jedes der Zielgebiete durchführen wird, da der historische geochemische Datensatz Unstimmigkeiten bei der Probenentnahme, dem beprobten Material und den Analysetechniken aufwies.

 

Viel Arbeit auch auf den anderen Projekten

Zusätzlich gibt es umrissene Bohrprogramme für die beiden anderen Projekte Homestake Ridge und Committee Bay mit hochgradigen Erweiterungszielen in einem bohrbereiten Stadium. Das Hauptziel bei Homestake Ridge ist es, die Ressource zu erweitern und hochwertige Gold- und Silberziele außerhalb des aktuellen Ressourcengebiets zu testen. Bei Committee Bay sind die Hauptziele die Erweiterung der hochgradigen Goldlagerstätte Three Bluffs und die Bohrung des unterexplorierten regionalen Ziels Raven.

 

Fazit

Aufgrund des aggressiven Explorations-Bohrprogramms bietet Fury Gold Mines eine wachsende hochgradige Goldressourcenbasis von mehreren Millionen Unzen, die sich auf drei Aktiva verteilt und in nächster Zeit noch für erheblichen Newsflow sorgen wird. Eine Neubewertung der Aktie steht kurz bevor und bietet enorm viel Potential!

Dies ist keine Anlageberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Aktien. Jeder muss selber wissen was für ein Risiko er eingehen kann und sich zutraut. Jeder ist für sich selber verantwortlich.

Achtung Interessenkonflikt: Ich besitze die im Artikel besprochenen Aktien bzw. sind diese im SRC Mining Special Situations Zertifikat enthalten.

Glück auf und herzliche Grüße aus der Schweiz.

Ihr Jochen Staiger

CEO Swiss Resource Capital AG

NEU! SRC Mining Special Situations Zertifikat: http://www.wikifolio.com/de/ch/w/wf0srcplus

Es gilt der Disclaimer der SRC AG: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

Anmeldung Einladungsliste für virtuelle Roadshows: http://eepurl.com/bScRBX

Alle SRC Sonderreports zum Download: https://www.resource-capital.ch/de/reports/

Nutzen Sie unseren kostenlosen Newsletter auf Deutsch: ►: http://eepurl.com/08pAn

Abonnieren Sie unseren YouTube Kanal ►: https://www.youtube.com/user/ResourceCapitalAG?sub_confirmation=1


++++ Werbung/Anzeige Ende++++

Haftungshinweis/Disclaimer

Die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de sind nicht für die als Werbung/Anzeige gekennzeichneten Texte und Bilder verantwortlich und machen sich den Inhalt der Werbung/Anzeige nicht zu Eigen.

Verantwortlich für den Inhalt der Werbung/Anzeige ist allein der jeweilige benannte Herausgeber der Werbung/Anzeige. Eine inhaltliche Kontrolle der als Werbung/Anzeige gekennzeichneten Inhalte durch die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de findet nicht statt. Die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit der gemachten Angaben.

Es handelt sich bei der Werbung/Anzeige um keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf der Wertpapiere seitens der Markets Inside Media GmbH. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und - je nach Art des Investments - sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können.
Wir übernehmen keine Haftung für eventuelle finanzielle Schäden, die durch die in diesem Medium ausgesprochenen Empfehlungen verursacht werden könnten. Die Markets Inside Media GmbH und Ihr Portal Börsennews.de und/oder verbundene Unternehmen, Führungskräfte und/oder Mitarbeiter halten derzeit oder zukünftig Long- oder Shortposition in den in der Anzeige beschriebenen Wertpapieren und/oder Optionen, Futures und andere Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren oder andere Investments, die sich auf von Markets Inside Media und Börsennews.de herausgegebenen Medien beziehen.

Mit der Nutzung der Angebote des Portals Börsennews.de akzeptiert der Nutzer die Nutzungsbedingungen/Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die unter www.boersennews.de/service/agb abrufbar sind.
AGB | Impressum | Datenschutz