LONDON (dpa-AFX) - Der Ölkonzern BP <GB0007980591> hat im zweiten Quartal mit einem höher als erwarteten Ergebnis für Überraschung gesorgt. Der bereinigte Gewinn blieb mit 2,8 Milliarden US-Dollar stabil, wie BP am Dienstag in London mitteilte. Experten hatten hingegen im Schnitt mit einem Rückgang gerechnet. Das robuste operative Geschäft wurde BP zufolge durch niedrige Ölpreise gedämpft. Im ersten Quartal dieses Geschäftsjahres hatte das Unternehmen wegen schwacher Ölpreise noch deutlich mehr Abstriche hinnehmen müssen.

Der bereinigte Gewinn vor Zinsen und Steuern übertraf mit 5,16 Milliarden Dollar ebenfalls die Erwartungen von Analysten. Die Produktion zog um vier Prozent und somit stärker als erwartet an. Für die Bewältigung der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko aus dem Jahr 2010 fielen 1,4 Milliarden Dollar nach Steuern an./elm/jha/