Die vierte Staffel der Mysteryserie „Stranger Things“ ist mit über eine Milliarde Streaming-Stunden die erfolgreichste englischsprachige Serie auf Netflix. Kann sie dem gebeutelten Streaming-Dienst neuen Auftrieb geben?

Die Aktien von Netflix sind seit Jahresanfang 2022 um mehr als 65 Prozent gefallen. Im April meldete das Unternehmen zum ersten Mal seit mehr als einem Jahrzehnt rückläufige Abonnentenzahlen.

Auch wenn die Reaktion auf die jüngsten Daten verhalten am Markt ausfiel, ist die übergeordnete technische Ausgangslage für Charttechnik-Experte Stefan Klotter mehr als deutlich. Wie sein Urteil ausfällt, erläutert er im Gespräch mit Cornelia Eidloth.

Darüber hinaus verrät er im Video, an welcher Stelle Aktionäre unbedingt ihre Stop-Loss-Order setzen sollten.

Täglich neue Analysen und Interviews mit erfahrenen Marktexperten. Abonnieren Sie jetzt den YouTube-Kanal von wallstreet:online und verpassen Sie kein Video mehr.

Moderation und Text: Cornelia Eidloth


Jetzt den vollständigen Artikel lesen