BERLIN (dpa-AFX) - Der Präsident der Bundesärztekammer, Klaus Reinhardt, hat sich mit Blick auf die Corona-Pandemie vor dem Saisonstart der Fußball-Bundesliga für mutige Entscheidungen mit Vorsicht und Augenmaß ausgesprochen. "Wir können nicht immer nur mit beiden Füßen auf der Bremse stehen. Wir müssen auch Erfahrungen sammeln, lernen mit der Pandemie umzugehen und für eine gewisse Zeit mit ihr zu leben", sagte Reinhardt der "Passauer Neue Presse" (Freitag).

"Wir brauchen einfach einen pragmatischen und vor allem rationalen Umgang mit dieser Situation", sagte der Mediziner. Angesichts der bisherigen Entwicklung könne man die Rückkehr von Fans in die Stadien "aus meiner Sicht mit der gebotenen Vorsicht wagen".

Man werde "nicht jede Infektion verhindern können. Aber wir lernen, uns besser gegen das Virus zu schützen", sagte der 60-Jährige. Einen Lockdown hält der Ärztepräsident "aktuell für ausgeschlossen". Dies wäre "eine völlig überzogene Maßnahme", meinte Reinhardt: "Ende März, Anfang April hatten wir noch mehr als 6000 Neuinfektionen täglich. Das war eine ganz andere Situation."/rai/DP/zb