Wichtige Punkte

  • Der Aufbau eines überdurchschnittlich guten Portfolios muss nicht kompliziert sein.
  • Erfolgreiche langfristige Investoren konzentrieren sich auf Aktien mit fundamental starken Unternehmen und soliden Wachstumskursen, um üppige Portfoliogewinne zu erzielen.

Diese beiden Aktien, die von dem Milliardär und Investor Warren Buffett favorisiert werden, können deinem Portfolio in den kommenden Jahren Wert und Wachstum verleihen.

Wenn es darum geht, ein gewinnbringendes Aktienportfolio aufzubauen, ist es oft hilfreich, die Strategien erfolgreicher Investoren zu studieren und sie in deinen persönlichen Aktienkaufplan zu integrieren. Ich zitiere in meinen Artikeln oft Warren Buffetts weise Ratschläge und bin fest davon überzeugt, dass Investoren aller Handelsstile und jeden Alters von seiner langfristigen, wertorientierten Philosophie lernen können.

Wenn du diesen Monat ein paar Buffett-geprüfte Aktien in dein Portfolio aufnehmen willst, bist du hier genau richtig. Heute schauen wir uns zwei Top-Aktien von Buffetts Berkshire Hathaway (WKN: 854075) (WKN: A0YJQ2) an, bei denen langfristige Investoren nicht zögern sollten, jetzt zuzuschlagen.

Lass uns gleich eintauchen.

1. Snowflake

Das cloudbasierte Unternehmen Snowflake (WKN: A2QB38) sorgte für Aufsehen, als es im vergangenen September an die Börse ging. Der Börsengang (IPO) wurde mit 120 US-Dollar pro Aktie bepreist, aber Anfang Dezember wurde die Aktie mit knapp 400 US-Dollar gehandelt. Seitdem haben die Aktien deutlich an Wert eingebüßt. Die Aktie hat im bisherigen Jahresverlauf etwa 8 % verloren, obwohl sie seit dem Börsengang vor etwa zehn Monaten immer noch um mehr als 6 % gestiegen ist.

Einer der Kernpunkte von Buffetts Philosophie beim Investieren ist es, Aktien von qualitativ hochwertigen Unternehmen zu kaufen, die im Vergleich zum breiteren Markt unterbewertet sind und starke Wettbewerbsvorteile haben, um ein dauerhaftes, langfristiges Wachstum zu erzielen. Die Volatilität von Snowflake in den letzten Monaten hat einige Investoren entmutigt, aber es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass der Aktienkurs allein nicht darauf hindeutet, ob eine Aktie ein Qualitätskauf ist.

Snowflake ist ein wichtiger Akteur auf dem globalen Data-Warehousing-Markt. In diesem Zusammenhang kontrolliert Snowflake einen satten Anteil von 16,3 % in dieser schnell wachsenden Branche. Allied Market Research berichtet, dass der Data-Warehousing-Markt im Jahr 2019 eine Bewertung von 21,2 Milliarden US-Dollar erreichte und auf dem besten Weg ist, bis zum Jahr 2028 eine globale Bewertung von mehr als 51 Milliarden US-Dollar zu erreichen.

Sehen wir uns nun die Finanzzahlen von Snowflake an. Das Unternehmen beendete sein Geschäftsjahr 2021 am 31. Januar. Während des zwölfmonatigen Zeitraums meldete Snowflake einen Produktumsatz, der um 120 % auf 553,8 Millionen US-Dollar anstieg. Snowflake erwirtschaftete auch eine hervorragende Bruttogewinnmarge von 65 % für das gesamte Jahr.

Das Unternehmen hat sicherlich nicht enttäuscht, als es am 26. Mai seine Finanzergebnisse zum ersten Quartal des Geschäftsjahres 2022 bekannt gab. Während des dreimonatigen Zeitraums stiegen die Produktumsätze um 110 % im Jahresvergleich. Darüber hinaus erzielte das Unternehmen eine gesunde Bruttogewinnmarge von 66 % im Quartal.

In diesem Zusammenhang ist auch erwähnenswert, dass Snowflakes Kundenbindungsrate – die wiederkehrende Umsatzströme von bestehenden Kunden in einem Zeitraum von zwei Jahren anzeigt – zum Ende des Quartals auf 168 % angestiegen ist. Das Unternehmen beendete das Quartal mit 4.532 Kunden, was einem Anstieg von 67 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht, und 1,4 Milliarden US-Dollar an verbleibenden Leistungsverpflichtungen (noch zu erfüllende Kundenaufträge), was einem Anstieg von 206 % im Jahresvergleich entspricht.

Wenn ein Unternehmen so schnell wächst wie Snowflake, fragt man sich natürlich, wie es um die Liquidität bestellt ist. Die gute Nachricht ist, dass das Unternehmen das erste Quartal seines Geschäftsjahres 2022 mit etwa 645 Millionen US-Dollar in liquiden Mitteln, 3,3 Milliarden US-Dollar an kurzfristigen Investitionen und einem Gesamtvermögen von 5,9 Milliarden US-Dollar abgeschlossen hat. Im Gegensatz dazu hat es etwa 777 Mio. US-Dollar an kurzfristigen Verbindlichkeiten, also Verpflichtungen, die innerhalb des nächsten Jahres fällig sind.

Unterdessen peilt das Unternehmen zum zweiten Quartal ein Produktumsatzwachstum zwischen 88 und 92 % im Jahresvergleich an, während es im Geschäftsjahr 2022 ein Produktumsatzwachstum in der Größenordnung von 84 bis 87 % erwartet.

Trotz der Volatilität des Aktienkurses von Snowflake in den letzten Monaten schätzen die Analysten, dass die Aktie immer noch ein Potenzial von mehr als 100 % hat. Das Unternehmen wird wahrscheinlich weiterhin einige unmittelbare Wachstumsschmerzen erleben, da es sein Geschäft und seine globale Präsenz innerhalb der sich schnell entwickelnden Data-Warehousing-Branche ausbaut, aber geduldige Investoren könnten langfristig ernsthafte Portfolioprämien von dieser wachstumsstarken Aktie ernten.

2. Bristol Myers Squibb

Wenn es um Aktien aus dem Gesundheitsbereich geht, können nur wenige mit der Erfolgsbilanz von Bristol Myers Squibb (WKN: 850501) mithalten. Das Unternehmen ist seit 1887 im Geschäft und ist eines der Top-Pharmaunternehmen der Welt.

Die Aktien von Bristol Myers Squibb sind nach dem Börsencrash im März 2020 langsam, aber stetig gestiegen. Die Aktie wird etwa 15 % höher gehandelt als noch vor einem Jahr und liegt im bisherigen Jahresverlauf etwa 11 % im Plus.

Für das Gesamtjahr 2020 meldete Bristol Myers ein Umsatzwachstum von 63 % auf insgesamt 42,5 Milliarden US-Dollar. Und im ersten Quartal 2021 stieg der Gesamtumsatz um 3 % im Jahresvergleich, wobei der Umsatz allein in den USA um 4 % stieg. Es meldete auch eine Bruttogewinnmarge von 74,3 % für den Dreimonatszeitraum.

Das Unternehmen verdankt sein nachhaltiges Bilanzwachstum seiner umfangreichen Palette an umsatzstarken biopharmazeutischen Produkten, die durch die Übernahme von Celgene im November 2019 und den Kauf des Spezialisten für Herzerkrankungen MyoKardia im November 2020 vermehrt wurden.

Das Krebsmedikament Revlimid (von Celgene übernommen), der Blutverdünner Eliquis, die Immuntherapie-Behandlung Opdivo, das Psoriasis-Arthritis-Medikament Orencia, die Kennzahl-Myelom-Behandlung Pomalyst (von Celgene übernommen), das Chemotherapie-Medikament Sprycel und das Melanom-Medikament Yervoy waren die Top-Produkte, die Bristol Myers’ Bilanzgewinne im jüngsten Quartal antrieben. Allein Revlimid und Eliquis brachten es auf einen Gesamtumsatz von jeweils 2,9 Milliarden US-Dollar.

Die Pipeline umfasst derzeit mehr als 50 Wirkstoffe in der Entwicklung in mehr als drei Dutzend Therapiebereichen. Das Management prognostiziert für das Gesamtjahr ein Umsatzwachstum im hohen einstelligen Bereich, während Analysten dem Unternehmen ein ähnliches durchschnittliches jährliches Gewinnwachstum für den kommenden Fünfjahreszeitraum voraussagen.

Investoren sollten auch wissen, dass die Blue-Chip-Aktie eine schöne Dividende zahlt, die zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Textes knapp 3 % abwirft. (Die durchschnittliche Aktie im S&P 500 zahlt eine Dividende von weniger als 2 %.) Das Unternehmen hat eine solide Erfolgsbilanz von jährlichen Dividendenerhöhungen. Im letzten Dezember kündigte das Management eine Erhöhung der Quartalsdividende um 9 % an.

Wenn du auf der Suche nach einem stetigen Wachstum des Aktienkurses, einer soliden Bilanz, die durch eine beeindruckende Reihe von Blockbuster-Medikamenten gestärkt wird, und einer attraktiven Dividende bist, ist Bristol Myers Squibb ein unverzichtbarer Kauf, den du heute in deinen Warenkorb legen und ewig lange halten solltest.

Der Artikel 1.000 US-Dollar übrig? 2 Warren-Buffett-Aktien zum Kaufen ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Ist diese Aktie das „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming.

Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen ist in den Augen unserer Analysten eine Top-Gaming-Empfehlung, und könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. In unserem Bericht möchten wir dir gerne alle Einzelheiten über diese Top-Empfehlung an die Hand geben.

Klick hier, um den Bericht herunterzuladen – und wir verraten dir den Namen dieser Top-Empfehlung … komplett kostenfrei!

Dieser Artikel stellt die Meinung des Verfassers dar, der mit der "offiziellen" Empfehlungsposition eines The Motley Fool Premium-Beratungsdienstes nicht übereinstimmen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - selbst eine eigene - hilft uns allen, kritisch über das Investieren nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Dieser Artikel wurde von Rachel Warren auf Englisch verfasst und am 17.07.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien), Bristol Myers Squibb und SnowflakeThe Motley Fool empfiehlt die folgenden Optionen: long Januar 2023 $200 Calls auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), short Januar 2023 $200 Puts auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und short Januar 2023 $265 Calls auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Motley Fool Deutschland 2021

Autor: Rachel Warren

Jetzt den vollständigen Artikel lesen