Bei der Aktie von Teladoc Health (WKN: A14VPK) gab es zuletzt wirklich eher wenig zu bestaunen. Das Management musste erneut mit Abschreibungen die Investoren verschrecken. Es zeigte sich ein weiteres Mal, dass die jüngste Investition in Livongo Health nicht unbedingt der große Wurf ist. Aber auch das Umsatzwachstum enttäuschte.

Das Management von Teladoc Health gibt sich dennoch kämpferisch. Blicken wir auf in etwa 19 Worte aus dem Call des US-Unternehmens. Und ordnen sie in den größeren Kontext dieser Growth-Story ein.

Teladoc Health: Steht Wachstum in den Startlöchern?

Natürlich hat das Management viel zu kommentieren gehabt. Aber bei Teladoc Health warten Investoren eben auch, welches Wachstum es im Laufe dieses Jahres geben soll. Schließlich gehen die Prognosen von mindestens 25 % Umsatzwachstum aus, mit lediglich 18 % konnte man hier nicht liefern. Aber Besserung könnte in Sicht sein. Hier die Details:

„Teladoc hat doppelt so viele Multimillionen-Dollar-Geschäfte in der Pipeline wie zu Beginn des dritten Quartals letzten Jahres.“

Es ist eine Aussage, die natürlich Kontext benötigt. Multi-Millionen-US-Dollar-Geschäfte für Teladoc Health können ein Wachstumskatalysator sein. Allerdings liegen die Umsätze je Quartal bei über einer halben Milliarde US-Dollar. Konkret bedeutet das, dass es höhere Beträge und größere Deals sein müssen, um nennenswert zum Wachstum beizutragen. Das gilt es entsprechend im kommenden Quartal zu evaluieren.

Gleichzeitig ist Teladoc Health jedoch auf einem guten Weg, operativ einfach weiterzumachen. Neue Deals zeigen, dass das Interesse an der Telemedizin weiterhin recht groß ist. Zwar scheint sich abzuzeichnen, dass es eben nicht mehr die Zeit ist, in der die Growth-Story ein Selbstläufer war. Aber das Management fädelt konsequent neue Partnerschaften und Kooperationen für mehr Wachstum ein. Das ist immerhin etwas.

Reicht das für Optimismus?

Ganz ehrlich: Für Optimismus reicht diese Aussage bei mir nicht. Aber sie zeigt, dass es noch Wachstumsmöglichkeiten gibt. Ja, sogar gerade jetzt. Trotzdem sollte gerade dieses Management lediglich derartige Aussagen treffen, wenn sie Relevanz besitzen. Schließlich hat man sich mit der Übernahme von Livongo Health offensichtlich massiv verzockt.

Warten wir also ab, was diese 20 Wörter bedeuten. Sie könnten erneut eine Nuance sein, die auf die Qualität der Verantwortlichen schließen lässt. Aber für mich bilden sie weder eine Investitionsthese noch einen Grund, irgendwelche neuen Einschätzungen zu tätigen. Sie zeigen eigentlich bloß, dass die Telemedizin noch Wachstumspotenzial besitzt.

Der Artikel 19 Wörter, die viel Wachstum für Teladoc Health bedeuten können ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Teladoc Health. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Teladoc Health.

Motley Fool Deutschland 2022

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst (CMFMrClock)


Jetzt den vollständigen Artikel lesen