Wichtige Punkte vorab:

  • Wer eine Aktie fürs Leben sucht, sollte die Unternehmensführung schätzen.
  • Hormel ist ein Dividendentitel und war in der Vergangenheit extrem innovativ.
  • General Mills bietet eine höhere Rendite und hat sich in der Vergangenheit mit schlauen Übernahmen hervorgetan.

Meine bevorzugten Anlagen sind große, bekannte Unternehmen mit langlebigen Geschäften, die zu moderaten Preisen gehandelt werden. Mein liebstes Instrument, um herauszufinden, wann ich kaufen sollte, ist eine historisch hohe Dividendenrendite. Daher habe ich vor einigen Jahren Hormel Foods (WKN: 850875) und General Mills (WKN: 853862) gekauft.

Aber was fasziniert mich so an diesen beiden Aktien?

1 Hormel Foods

Ich habe die Angewohnheit, eine hohe Rendite einem schnellen Dividendenwachstum vorzuziehen. Deshalb ist Hormel Foods mit seiner bescheidenen Dividendenrendite von 2,3 % für mein Portfolio etwas ungewöhnlich. Interessanterweise hat sich die Rendite seit meinem ursprünglichen Kauf der Aktie nicht wesentlich verändert – die Dividende hingegen schon, denn sie wurde in den letzten fünf Jahrzehnten jedes Jahr erhöht. Das macht Hormel zu einem Dividendenkönig, einer äußerst exklusiven Gruppe von Unternehmen. Noch beeindruckender ist, dass das jährliche Dividendenwachstum in den letzten zehn Jahren bei unglaublichen 15 % lag!

Trotz der Tatsache, dass die Rendite von Hormel in etwa auf dem Niveau liegt, auf dem sie zum Zeitpunkt meines Einstiegs lag (was für das Unternehmen historisch hoch ist), bin ich immer noch optimistisch. Der Aktienkurs ist nämlich zusammen mit der Dividendenausschüttung gestiegen. Daher halte ich die Aktie.

Aber was wird das Dividendenwachstum in Zukunft antreiben? Die Antwort ist, dass Hormel eine große Anzahl von großen Marken besitzt, darunter SPAM, Skippy, Planters und Wholly Guacamole – bei Weitem nicht alle. Hormel kann auf eine beeindruckende Innovationsgeschichte zurückblicken. So bleiben die Marken frisch und relevant. Darüber hinaus hat man das Geschäft durch Übernahmen erweitert. Dies hat es Hormel ermöglicht, seine Reichweite in Südamerika zu erweitern, seine Position im Feinkostbereich zu stärken und einen Anteil am Convenience-Bereich zu gewinnen. Kurz gesagt, Hormel tut das Richtige, um sein Geschäft weiter auszubauen. Man investiert in die eigenen Marken und tätigt intelligente Zukäufe, die die Kernkompetenzen ergänzen.

Hormel wird einen trotz der historisch hohen Rendite wahrscheinlich nicht begeistern, aber das ist in Ordnung. Man muss nur im Kopf haben, dass das Dividendenwachstum wahrscheinlich lohnender sein wird.

2 General Mills

Ich habe den Hormel-Konkurrenten General Mills aus einem ganz anderen Grund gekauft. Denn General Mills hatte gerade eine ziemlich große Übernahme angekündigt. Die Anleger waren besorgt, dass zu viel gezahlt wurde. Zumal das Management sagte, dass die Dividende nicht erhöht werden würde, während es die mit der Fusion verbundenen Schulden abbaute. Ich sah dies jedoch als eine Gelegenheit, günstig in ein Unternehmen einzusteigen, das klug in die Zukunft investiert.

via YCharts

Das Übernahmeziel – das auf Haustiere spezialisierte Unternehmen Blue Buffalo – ist wichtig. Blue Buffalo ist die größte Marke im wachstumsstarken Tiernahrungsbereich. Es befand sich an einem wichtigen Scheideweg, als General Mills einstieg, da es gerade begann, in den allgemeinen Lebensmittelbereich einzusteigen. Diese Art der Markteinführung ist genau das, worauf General Mills spezialisiert ist. Und die Zusammenarbeit erwies sich als sehr gelungen.

Das Entscheidende ist jedoch, dass der Lebensmittelhersteller eine führende Marke gekauft hat, um seine Marken wie Yoplait und Cheerios zu ergänzen. Es ist die Spezialität des Unternehmens, führende Marken zu übernehmen und mit ihnen zu arbeiten. Dazu gehört auch die Innovation, die im Falle von Blue Buffalo darin besteht, durch eine weitere Übernahme in die Kategorie der Snacks für Haustiere vorzudringen.

Ich erwarte nicht, dass General Mills das gleiche Dividendenwachstum wie Hormel erzielen wird, aber ich habe die Aktie gekauft, als die Dividendenrendite noch bei über 4 % lag. Und der Lebensmittelhersteller hat nun damit begonnen, die Dividende wieder zu erhöhen – in bescheidenem Umfang, aber früher als ursprünglich geplant. Daher bin ich mit dieser Investition bisher sehr zufrieden. Heute liegt die Rendite bei etwa 3,5 %, was historisch gesehen immer noch recht hoch ist (wenn auch nicht annähernd so attraktiv wie zu dem Zeitpunkt, als ich einstieg). Das übergeordnete Thema ist jedoch, dass dieser Lebensmittelhersteller immer wieder bewiesen hat, wachsen zu können.

Langfristig gesehen

Auf lange Sicht denke ich nicht daran, was ein Unternehmen in einem Quartal verdient hat, da die Leistung im Laufe der Zeit schwankt. Ich denke darüber nach, wie das Unternehmen aus strategischer Sicht arbeitet und wie die Aktie generell in mein Gesamtportfolio passt.

Hormel und General Mills sind gut geführte Lebensmittelunternehmen, die ihre Widerstandsfähigkeit im Laufe der Zeit bewiesen haben. Sie haben immer wieder gute und sinnvolle Entscheidungen getroffen. Das habe ich erkannt und bin eingestiegen, als die Renditen historisch niedrig waren. Jetzt lehne ich mich zufrieden zurück und lasse meine Dividendenzahlungen wachsen. Ab und zu kaufe ich nach, wenn der Markt eine Gelegenheit bietet.

In dieser Hinsicht sieht Hormel wieder recht attraktiv aus und ich erwäge, meine Position aufzustocken. General Mills ist derzeit nicht ganz so attraktiv, aber ich beobachte die Aktie und hoffe, dass ich hier ebenfalls noch mal nachlegen kann.

Der Artikel 2 Dividendentitel, die ich für immer halten werde ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Reuben Gregg Brewer besitzt Aktien von General Mills und Hormel Foods. The Motley Fool besitzt keine der angegebenen Aktien. Dieser Artikel erschien am 22.9.2021 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2021

Autor: Reuben Gregg Brewer

Jetzt den vollständigen Artikel lesen