Schaust du bei der Auswahl deiner Dividendenaktien auf die Dividendenrendite? Keine Frage: Das ist absolut nicht verkehrt, auch wenn das natürlich nicht deinen Ansatz prägen sollte.

Auch das Investieren in Dividendenaktien sollte schließlich unternehmensorientiert erfolgen. Ich weiß, dass ich mich bei diesem Aspekt bereits das eine oder andere Mal wiederholt habe.

Blicken wir heute allerdings auf drei Aktien, die Dividendenrenditen zwischen 3 und 5 % bieten. Ja, sogar möglicherweise ein Quäntchen darüber hinaus. Sowie darauf, was Foolishe Investoren zu den Chancen und Risiken wissen sollten.

3 % Dividendenrendite: Coca-Cola

Eine erste Aktie, die derzeit auf knapp über 3 % Dividendenrendite kommt, ist die von Coca-Cola (WKN: 850663). Der US-amerikanische Getränkekonzern zahlt derzeit eine Quartalsdividende von 0,42 US-Dollar an die Investoren aus. Bei einem aktuellen Aktienkurs von 56,24 US-Dollar liegt die Dividendenrendite bei ziemlich exakt diesem Wert. Das könnte interessant sein.

Die Aktie von Coca-Cola besitzt einen Mix aus einem starken Unternehmen mit vielen bekannten Marken. Eine zeitlose Investitionsthese könnte die Aktie dadurch grundsätzlich besitzen. Sowie ein moderates Dividendenwachstum, das inzwischen fast sechs Jahrzehnte andauert.

Allerdings gibt es auch ein Risiko: Gerade durch COVID-19 hat sich eine Anfälligkeit im Restaurant-Segment gezeigt. Das sollten Foolishe Investoren zu würdigen wissen. Chancenseitig könnte jedoch die starke Marke mit den soliden Produkten überwiegen.

4 % Dividendenrendite: Die Münchener Rück

Auf eine Dividendenrendite von 4 % kommt gegenwärtig die Aktie der Münchener Rück (WKN: 843002). Der DAX-Konzern zahlte zuletzt 9,80 Euro an die Investoren aus, bei einem Aktienkurs von ca. 236 Euro entspricht das einer Ausschüttungsrendite von knapp über 4 %. Auch das könnte ziemlich spannend sein.

Eine Dividendenrendite von 4 % geht hier schließlich mit einem Lauf von über 50 Jahren einher. Zumindest mit jeweils konstanten Ausschüttungen auf dem Niveau des Vorjahres. Grundsätzlich können wir niemals mit Sicherheit vorhersagen, wie einzelne Geschäftsjahre operativ verlaufen. Versicherungen und Naturkatastrophen können teilweise schwierig zu prognostizieren sein.

Zumindest mittelfristig rechnet die Münchener Rück jedoch mit einem moderaten Wachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich. Das wiederum soll auch die Dividende tangieren. 4 % Dividendenrendite könnten das kurzfristige Risiko wert sein mit einer starken, langfristigen Perspektive.

5 % Dividendenrendite: W. P. Carey

Eine Aktie, die derzeit sogar auf 5 % Dividendenrendite (ja, sogar deutlich mehr!) kommt, ist die von W. P. Carey (WKN: A1J5SB). Der US-amerikanische Real Estate Investment Trust zahlt im Moment 1,048 US-Dollar an die Investoren aus. Momentan liegt der Aktienkurs bei 78,13 US-Dollar und damit der Wert sogar bei 5,35 %. Eine zugegebenermaßen hohe Dividendenrendite.

Als REIT liegt ein Großteil der Investitionsthese auf Ausschüttungen und eben hohe Dividendenrenditen. Aufgrund steuerlicher Privilegien muss das Unternehmen schließlich einen hohen Anteil seiner Erlöse und Gewinne an die Investoren auszahlen. Chancenseitig gilt es das sowie ein konsequentes, moderates Wachstum bei den Ausschüttungen auf Vierteljahresbasis zu würdigen.

Als gut diversifizierter Real Estate Investment Trust ist W. P. Carey weitgehend konservativ. Allerdings führt die breite Diversifikation dazu, dass einzelne Segmente immer mal anfällig für Krisen sein können. In Summe ist das Chancenpotenzial jedoch mit Blick auf die fast zweieinhalb Jahrzehnte andauernde Dividendenhistorie attraktiv.

Deine Wahl!

Im Endeffekt liegt es natürlich an dir, deine Chancen zu identifizieren. Oder aber zu beurteilen, ob überhaupt eine der Aktie für dich attraktiv ist. Das ist jedoch deine finale Entscheidung, mit der ich dich in der Folge alleine lassen muss.

Der Artikel 3 %, 4 % & 5 % Dividendenrendite: Diese Aktien solltest du kennen! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Ist diese Aktie das „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming.

Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen ist in den Augen unserer Analysten eine Top-Gaming-Empfehlung, und könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. In unserem Bericht möchten wir dir gerne alle Einzelheiten über diese Top-Empfehlung an die Hand geben.

Klick hier, um den Bericht herunterzuladen – und wir verraten dir den Namen dieser Top-Empfehlung … komplett kostenfrei!

Vincent besitzt Aktien der Münchener Rück und von W. P. Carey. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Jetzt den vollständigen Artikel lesen