Es waren zwei wilde Monate am Markt, die das Jahr 2021 einläuteten. Es gibt keinen Grund zu erwarten, dass es im März weniger aufregend wird. Ich denke, dass drei Aktien den Markt in den kommenden Wochen besonders anführen werden.

LivePerson (WKN: 936891), Grayscale Bitcoin Trust (WKN: A2PB2L) und Bumble (WKN: A2QMTA) haben wenig gemeinsam. Das einzige Merkmal, das ihnen dann doch gemeinsam ist, sind die Aussichten auf starke Renditen. Werfen wir mal einen genaueren Blick darauf.

1 LivePerson

Es kommt der Zeitpunkt, an dem ein Kunde mal Hilfe braucht, und LivePerson ist mit Hightech-Online-Chat-Lösungen zur Stelle. LivePerson hatte vor ein paar Jahren eine schwierige Phase, als die Plattform aufgerüstet wurde, aber jetzt läuft alles wieder rund.

LivePerson hat neulich bessere Finanzergebnisse als erwartet veröffentlicht, was die Aktien am Freitag stark ansteigen ließ. Wir befinden uns nun seit vier Jahren in einer beeindruckenden Serie von beschleunigtem Wachstum.

2016: (6,8 % Rückgang)

2017: (1,8 %)

2018: 14,1 %

2019: 16,7 %

2020: 25,7 %

Die Ergebnisse sind unterm Strich etwas holpriger, aber die meisten Kennzahlen zeigen eine Verbesserung. Die Plattform von LivePerson bietet einen echten Mehrwert und die Kunden neigen dazu, ihr treu zu bleiben. Der durchschnittliche Umsatz über die letzten 12 Monate für mittelständische Unternehmenskunden ist im letzten Jahr um 35 % pro Kunde gestiegen.

Der Trend geht in die richtige Richtung. Für das laufende Quartal wird ein Umsatzanstieg von 32 bis 33 % erwartet. Der baut auf dem Anstieg von 29 % im vierten Quartal auf.

2 Grayscale Bitcoin Trust

Es sind wilde Zeiten für Bitcoin-Investoren. Eine beliebte Möglichkeit, auf die Kryptowährung zu setzen, ohne tatsächlich Token zu kaufen, war noch nie so attraktiv wie im Moment. Grayscale Bitcoin Trust ist eine Treuhandgesellschaft, die ausschließlich in Bitcoin-Token investiert. Mit einem verwalteten Vermögen von 30,7 Mrd. US-Dollar ist sie keine kleine Nummer.

Der Grayscale Bitcoin Trust wurde in der Vergangenheit hoch gehandelt. Als er vor vier Jahren auf den Markt kam, wurde er anfangs für mehr als das Doppelte seines tatsächlichen Krypto-Investments gehandelt. Die Zeiten haben sich geändert. Der Aufpreis hat sich in den letzten zwei Jahren auf einen Wert zwischen 6 und 38 % verringert.

Etwas Ungewöhnliches geschah mit Grayscale Bitcoin Trust, als der Aktienmarkt und Bitcoin letzte Woche eine Verschnaufpause einlegten. Grayscale wurde vor einer Woche mit einem Aufpreis von 8 % auf den Nettoinventarwert gehandelt. Zum Börsenschluss am Freitag lag er bei einem Abschlag von 1 %.

Der Grayscale Bitcoin Trust verlangt eine jährliche Gebühr von 2 %, die das ganze Jahr über die Bitcoin-per-Share-Ratio reduziert. Da die Leute jedoch mindestens 1,5 % an Transaktionsgebühren zahlen, um Bitcoin zu kaufen, und genauso viel (wenn nicht mehr), um zu verkaufen, ist es kein schlechtes Angebot für alle, die nicht sicher sind, ob sie den Anteil länger als 18 Monate halten werden. Da Bitcoin neulich eine Verschnaufpause eingelegt hat und der Trust mit einem Abschlag gehandelt wird, bietet sich hier eine Gelegenheit.

3 Bumble

Einer der erfolgreicheren Börsengänge in diesem noch jungen Jahr ist Bumble. Die beliebte Online-Dating-App ging letzten Monat mit einem Kurs von 43 US-Dollar an den Markt und verdoppelte ihren Wert bis zum zweiten Handelstag fast, bevor die Aktie fast die Hälfte dieser anfänglichen Gewinne wieder verlor.

Bumble ist nicht nur eine weitere Dating-App. Sie wurde von der Tinder-Mitbegründerin Whitney Wolfe Herd ins Leben gerufen. Frauen sollen mehr Kontrolle haben, indem nur sie die Kommunikation starten können. Seit dem Start im Jahr 2014 hat Bumble bereits 1,7 Milliarden „erste Schritte“ ermöglicht. Es ist die zweitumsatzstärkste Dating-App der Welt.

Der Umsatz stieg 2019 um 36 %.  Bumble hält auch Badoo, die derzeit viertgrößte Dating-App der Welt. Badoo wächst langsamer als Bumble, aber es hat eine längere Vergangenheit und eine größere globale Reichweite.

Das Umsatzwachstum verlangsamte sich im Jahr 2020 bei rund 15 %, aber das ist keine Überraschung in der Pandemie. Bumble ist gut positioniert, um weiterhin Marktanteile zu gewinnen und Singles zu verkuppeln.

The post 3 Aktien, die im März steigen könnten appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

The Motley Fool empfiehlt Bitcoin und Aktien von LivePerson. Rick Munarriz besitzt Bitcoin und Aktien von Grayscale Bitcoin Trust. Dieser Artikel erschien am 1.3.2021 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2021

Autor: Rick Munarriz, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Jetzt den vollständigen Artikel lesen