Es waren wilde erste neun Monate. Warum sollten die letzten drei Monate anders sein? Es war dieses Jahr viel los und wir gehen jetzt in das letzte Quartal. Ich hoffe, du bist immer noch angeschnallt.

Der Markt ist unberechenbar, aber das heißt nicht, dass wir nicht eine Kristallkugel herausholen und einen Blick darauf werfen können, wie sich die Dinge entwickeln werden. Das Investieren ist schließlich größtenteils die Kunst, die Zukunft vorherzusagen. Ich habe ein paar Dinge, die ich im vierten Quartal für wahrscheinlich halte. Mal sehen, ob du einverstanden bist oder nicht.

1. Disneyland wird wiedereröffnet

Jeder einzelne Disney(WKN:855686)-Vergnügungspark hat wiedereröffnet, außer den zwei Attraktionen in Kalifornien. Disneyland und Disney’s California Adventure sind seit Mitte März geschlossen. Zu diesem Zeitpunkt sind sie seit mehr als einem halben Jahr geschlossen. Warum sollte es in den nächsten drei Monaten anders sein?

Nun, für den Anfang, der Druck auf den Gouverneur wird immer größer. Als Disneyland ein Datum für die Wiedereröffnung am 17. Juli festsetzte, nur um zu erfahren, dass dies nicht möglich sein würde, nahm das House of Mouse es gelassen hin. Aber da Disney jetzt öffentlich die kalifornischen Staatschefs an den Pranger stellt, weil sie die Freizeitparks geschlossen lassen, wie lange wird das wahrscheinlich noch so weitergehen?

Letzten Dienstag kündigte Disney die Entlassung von 28.000 Angestellten in seinen inländischen Freizeitpark-Resorts an. Einige von denen, die entlassen wurden, kommen aus Disney World, das inzwischen wieder geöffnet hat, aber bei den Einnahmen enttäuscht hat. Aber der Löwenanteil kommt wahrscheinlich aus Disneyland, nachdem sechseinhalb Monate lang die Drehkreuze verschlossen waren. Das wird nicht mehr allzu lange so weitergehen.

Die Kreuzfahrten sollen schließlich Anfang November starten – soll man Disneyland also wirklich weiterhin geschlossen halten? Es gab keinen Coronavirus-Ausbruch in Verbindung mit Floridas Entscheidung, die Wiedereröffnung von Disney World Mitte Juli zuzulassen, und die Fälle in diesem Staat sind seit dem Neustart stark zurückgegangen. Ist das kleinere Disneyland-Resort wirklich ein Problem, wenn Disney weltweit in all seinen Parks bewiesen hat, dass es Gesundheits- und Sozialmaßnahmen sicher umsetzen kann?

Meine Vorhersage ist, dass Anaheims Disneyland dieses Quartal eröffnet, wahrscheinlich im Oktober.

2. Google wird den Kauf von Fitbit abschließen

Nachdem Alphabet’s (WKN:A14Y6F) (WKN:A14Y6H) Google 11 Monate lang Zugeständnisse an die Regulierungsbehörden angeboten hat, hat es immer noch nicht grünes Licht für den Abschluss seines 2,1 Milliarden-Dollar-Deals für Fitbit (WKN:A14S7U) erhalten. Die Aktien von Fitbit sind letzten Dienstag gestiegen, nachdem Google eine neue, verbesserte Zusage für die Unterstützung anderer tragbarer Android-Geräte gemacht hat, sowie die ursprüngliche Zusage, die von Fitbit gesammelten Daten von Googles Werbegeschäft getrennt zu halten.

Das sollte genug sein. Die Aktien von Fitbit stiegen nach diesen Nachrichten letzten Dienstag zwar an, aber sie sind immer noch mit einem 5,6 % Rabatt auf das ursprüngliche Kaufangebot bewertet. Der Rabatt wäre viel geringer, wenn die Genehmigung kurz bevorstehen würde, aber ich glaube immer noch, dass diese Transaktion von den Aufsichtsbehörden weltweit vor Ende 2020 genehmigt wird.

3. Die Aktien werden im vierten Quartal sinken

Wir befinden uns in einer brutalen Pandemie und einer heftigen Rezession, die keine Anzeichen zeigen, dass wir bald Ruhe haben. Es gibt soziale Unruhen und politische Spaltung.

Trotzdem hat es der Markt bei diesem Tanz auf der Rasierklinge geschafft, um 3 % zu steigen. Den meisten Anlegern von Wachstumsaktien geht es deutlich besser. Ich sehe den Markt als verwundbar, wackelig und schließlich in den nächsten drei Monaten auf dem Rückzug.

Es gibt keinen Grund, den Markt auf lange Sicht zu meiden. Buy-and-Hold-Anleger sollten weiterhin für ihre langfristige Perspektive belohnt werden, unabhängig von einer Kontraktion, die im vierten Quartal kommt.

Ich denke jedoch, dass unabhängig davon, wer am 3. November gewählt wird, und selbst wenn ein COVID-19-Impfstoff genehmigt wird, bevor der Vorhang am Ende des Jahres fällt, genug Investoren verkaufen werden, oder zumindest die Aktien zu diesem Zeitpunkt nicht zu sehr in die Höhe treiben werden. Es gibt genug Unsicherheiten da draußen, zusammen mit den Gewinnen der letzten Monate, die man mit den Fundamentaldaten wirklich nicht mehr erklären kann.

Investiere weiter, aber stelle sicher, dass du die richtigen Aktien kaufst, da der Markt im Allgemeinen zu diesem Zeitpunkt anfällig sein könnte.

The post 3 Aktienprognosen zum vierten Quartal appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Suzanne Frey, eine leitende Angestellte bei Alphabet, ist ein Mitglied des Vorstands von The Motley Fool.

Dieser Artikel wurde von Rick Munarriz auf Englisch verfasst und am 30.09.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Alphabet (A-Aktien), Alphabet (C-Aktien), Fitbit und Walt Disney und empfiehlt die folgenden Optionen: Long Januar 2021 $60 Calls auf Walt Disney und Short Oktober 2020 $125 Calls auf Walt Disney.

Motley Fool Deutschland 2020

Autor: Motley Fool beitragende Investmentanalysten

Jetzt den vollständigen Artikel lesen