Jeder Einkommensinvestor kennt sie, jeder Einkommensinvestor liebt sie – Aktien mit ordentlichen, attraktiven Dividendenrenditen! Doch nicht jede ausschüttende Aktie ist eine gute Investition, es gibt bekanntlich immer auch schwarze Schafe in einer großen Herde. Drei unserer Fools haben die Köpfe zusammengesteckt und möchten dir drei Dividendenaktien mit soliden Geschäftsmodellen und attraktiven Dividendenrenditen vorstellen. Bist du bereit für die drei heißen Kandidaten?

Schaeffler: Automobilzulieferer mit üppiger Dividendenrendite von 7,76 %

Caio Reimertshofer: Ich starte gleich mal mit einer Dividendenaktie in die Runde, die auf Basis der für das Geschäftsjahr 2018 ausgeschütteten Dividende in Höhe von 55 Cent je Anteil auf eine sagenhafte Dividendenrendite von 7,76 % (Schlusskurs: 27.09.2019) kommt – das lässt doch jedes Einkommensinvestorenherz höherschlagen, oder? Die Rede ist vom Automobilzulieferer Schaeffler (WKN: SHA015).

Zugegeben, die Dividendenrendite wirkt sehr hoch und daher sollte man mit einer gewissen Vorsicht an eine mögliche Investition herangehen. Foolishe Investoren wissen nämlich: Eine höhere Rendite ist immer mit einem höheren Risiko verbunden. Sieht man sich jedoch die Umsätze von Schaeffler an, stellt man fest, dass hier Zahlen im Milliardenbereich umgesetzt werden und Schaeffler an vielversprechenden Möglichkeiten dran ist, um bei der Trendwende zu alternativen Autoantrieben mitzuspielen und von den dortigen Entwicklungen zu profitieren.

Schaut man sich die Dividendenkonstanz, das Dividendenwachstum und das Ausschüttungsverhältnis an, wird man vielleicht durchaus positiv überrascht sein. Die Dividendenrendite fällt recht hoch aus, weil der Aktienkurs des Automobilzulieferers – so wie nahezu jede Aktie im Automobilbereich – innerhalb der letzten Wochen und Monate stark gebeutelt wurde.

Schaeffler erwirtschaftet nach wie vor viel Geld, mit dem es seine attraktive Dividende finanzieren kann. Für den Fall, dass Schaeffler mit seinen neuen Produkten einen gelungenen Marktstart vollziehen kann, winken möglicherweise noch mehr Umsätze und vor allem Gewinne. Somit könnten weitere ertragreiche Tage für Einkommensinvestoren in Form von weiteren üppigen Dividenden gewährleistet sein.

Dividende – Fielmann

Thomas Brantl: Caio – ich muss zugegeben, dass meine Dividendenaktie auf den ersten Blick nicht so attraktiv aussieht wie deine. Denn Fielmann (WKN: 577220) bietet uns Investoren derzeit „nur“ eine Dividendenrendite von 2,8 %. Doch als langfristig orientierter Investor ist mir die aktuelle Rendite gar nicht mal so wichtig.

Viel wichtiger sind mir die Nachhaltigkeit der Dividende und die Aussicht, dass sie in den nächsten Jahren weiter angehoben werden kann! Von der Nachhaltigkeit der Fielmann-Dividende bin ich alleine deswegen überzeugt, weil sich Deutschlands größter Optiker noch immer im Familienbesitz befindet.

Knapp 70 % aller Fielmann-Aktien gehören der familieneigenen Holding, Gründer Günther Fielmann und seinem Sohn und Nachfolger Marc Fielmann. Hier wird definitiv darauf geachtet, dass nur unter den Anlegern ausgeschüttet wird, was wirklich nicht besser im Unternehmen aufgehoben wäre.

Denn ich unterstelle beiden, dass sie Interesse an einem langfristig starken Unternehmen haben – und nicht an kurzfristig hohen Ausschüttungen. Den Punkt Nachhaltigkeit erfüllt Fielmann also schon mal mit Bravour.

Ebenfalls denke ich, dass die Dividende von Fielmann in den nächsten Jahren durchaus noch zulegen könnte. Zum einen hat sie das in den letzten zehn Jahren bereits kontinuierlich getan. Zum anderen erschließt man mit Italien und Polen gerade zwei neue Märkte. Die könnten für mehr Gewinn in den nächsten Jahren sorgen – und damit automatisch auch für höhere Dividenden.

Fazit: Auch wenn die aktuelle Dividendenrendite nicht besonders attraktiv aussieht – für mich ist die Fielmann-Aktie eine äußerst interessante Dividendenaktie, die ich mir definitiv in meinem Depot vorstellen könnte!

Vincent – bei dir wird’s biologisch, ich bin gespannt!

BB Biotech: Wachsendes Biotech-Investment mit 5 % Dividendenrendite

Vincent Uhr: Eine brandheiße Dividendenaktie mit hoher Dividendenrendite, über die die allermeisten Dividendenjäger einmal nachdenken sollten, ist in meinen Augen die von BB Biotech (WKN: A0NFN3). Ein spannendes und möglicherweise wachsendes Investment im Bereich der Biotechnologie, das gewiss mehr als einen Vorteil mit sich bringt.

Einerseits erhalten Investoren hier die Möglichkeit, breit diversifiziert in diesem spannenden, wachsenden, doch für viele Privatanleger häufig undurchsichtigen Segment investiert zu sein. Mal ehrlich: Wer kann hier als Laie schon die spannendsten Chancen und besten Präparate identifizieren, insbesondere im Bereich kleinerer Biotech-Perlen? Das breite Investmentteam dieser Beteiligungsgesellschaft ist hierzu definitiv in der Lage und wird vermutlich auch in Zukunft spannende Investitionsentscheidungen treffen, von denen man als Investor profitieren kann.

Andererseits besitzt BB Biotech zudem eine spannende Dividendenpolitik. Die Beteiligungsgesellschaft zahlt jedes Jahr eine Dividende in Höhe von 5 % an die Investoren aus, wobei der Referenzkurs stets der durchschnittliche Dezemberkurs des Vorjahres ist. Eine solche Dividendenpolitik impliziert zwar, dass in schlechteren Jahren die Ausschüttungssumme je Aktie auch mal sinken kann. Nichtsdestoweniger sind ständige und hohe Dividendenrenditen hier gewissermaßen vorprogrammiert.

BB Biotech ist somit in meinen Augen eine interessante Wette darauf, dass das Management und Investmentteam hier weiterhin einen richtigen Riecher besitzt, was die künftigen Biotech-Perlen von morgen anbelangt. Das ist meines Erachtens sicherer, als sich selbst auf die Suche zu begeben, und sofern hier der Wert der Beteiligungen langfristig wächst, dürfte das nicht nur Kursgewinne nach sich ziehen, sondern ebenfalls langfristig wachsende Ausschüttungen. Insgesamt daher ein spannender Mix, über den man als Dividendenjäger auf der Suche nach einer spannenden Gesamtrendite durchaus mal nachdenken sollte.

Schalte jetzt den Rendite-Turbo für dein Portfolio ein!

Mit Dividenden-ETFs einfach und bequem ein Zusatz-Einkommen am Aktienmarkt erzielen. In unserem brandneuen, kostenlosen Sonderbericht analysieren wir 3 Dividenden-ETFs, die wir jetzt spannend finden. Klick hier, um diesen Bericht jetzt herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von BB Biotech und Fielmann. Caio besitzt keine der erwähnten Aktien. Thomas besitzt keine der erwähnten Aktien.

The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2019

Autor: Motley Fool beitragende Investmentanalysten

Jetzt den vollständigen Artikel lesen