Penny-Aktien können verlockend wirken. Der Gedanke, dass eine Investition, die ein paar Cent kostet, ganze Euro oder Dollar an Belohnungen generieren könnte, kann betörend sein.

Aber es gibt eine Menge einfacher Fehler, die Investoren bei der Auswahl von Penny-Aktien machen. Hier sind drei, die ich beobachtet habe.

Fokus auf den Preis, nicht auf den Wert

Es folgt ein Gedankenexperiment. Sagen wir, meine Kinder könnten mit dem billigsten Bus zur Schule fahren oder mit dem teuersten. Was würde ich bevorzugen?

Die Antwort scheint offensichtlich. Für die meisten Menschen ist es die Qualität wert, dafür zu bezahlen. Doch Penny Stocks können unsere Aufmerksamkeit auf den Preis und nicht auf den Wert lenken.

Der legendäre Investor Warren Buffett sagte: „Preis ist das, was du bezahlst, Wert ist das, was du bekommst“. Eine Penny-Aktie könnte sich tatsächlich als guter Wert herausstellen. Aber um zu beurteilen, was der zugrunde liegende Wert ist, würde ich nicht nur auf den Preis schauen. Ich würde auch die zukünftige Fähigkeit betrachten, Gewinne zu generieren und Shareholder Value zu schaffen.

Penny-Aktien und Bilanzen

Ein häufiger Fehler, den Investoren machen, ist es, nur auf Basis des Aktienkurses zu kaufen, ohne sich die Bilanz anzuschauen.

Stell dir vor, du kaufst ein gebrauchtes Auto für 100 GBP. Das mag wie ein Schnäppchen klingen. Aber wenn es in der folgenden Woche zum TÜV muss und dort 3.000 Pfund an notwendigen Reparaturen festgestellt werden, könnten selbst die 100 Pfund im Nachhinein wie ein schlechtes Schnäppchen erscheinen.

Genauso verhält es sich, wenn ein Unternehmen eine Menge Schulden oder andere zukünftige finanzielle Verpflichtungen hat, die seine finanziellen Ressourcen in den Schatten stellen. Wie wird es diese bezahlen? Wird es neue Aktien ausgeben und die Aktionäre verwässern, wie es Hammerson letztes Jahr getan hat?

Bilanzen machen vielen Menschen Angst. Aber sie sind nicht so technisch, wie sie klingen mögen. Bevor ich in Penny-Aktien investiere, würde ich mir immer zumindest ein paar Minuten Zeit nehmen, um mir die aktuellen Bilanzen eines Unternehmens anzusehen. Zu sehen, wie das Schuldenprofil eines Unternehmens aussieht, ist meiner Meinung nach ein entscheidender Indikator für dessen finanzielle Gesundheit.

Fokus auf nur einen

Vermögenswert

Viele Penny-Aktien konzentrieren sich ausschließlich oder hauptsächlich auf einen einzigen Vermögenswert. Ich finde, dass dies besonders auf Aktien von Rohstoffunternehmen im Frühstadium zutrifft. Zum Beispiel setzt Bacanora Lithium viele Hoffnungen auf ein Projekt in Mexiko.

Manchmal ist ein solcher Fokus positiv und ein Mangel an Diversifikation kann die Gewinne verstärken. Wenn ein Unternehmen eine einzige Bergbaulizenz besitzt und buchstäblich auf Gold stößt, kann die Kapitalrendite enorm sein.

Aber auch das Gegenteil ist der Fall – wenn sich ein Unternehmen zu sehr auf einen Vermögenswert konzentriert, kann der Mangel an Diversifizierung ihm unverhältnismäßig schaden. Der Fokus auf einen einzelnen Vermögenswert verbessert die potenzielle Rendite nur, indem er in vielen Fällen das potenzielle Risiko erhöht.

Das ist wichtig, weil, wie Warren Buffett uns daran erinnert: „Regel Nummer 1: Verliere niemals Geld. Regel Nummer zwei: Vergiss niemals Regel Nummer eins“. Das kann schwer sein. Aber indem ich von häufigen Fehlern lerne, die andere Investoren machen, hoffe ich, dass ich meine wahrscheinlichen Renditen verbessern kann, wenn ich Penny-Aktien identifiziere, die ich für mein Portfolio in Betracht ziehe.

Der Artikel 3 häufige Fehler, die Investoren bei Penny-Aktien machen ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

The Motley Fool UK hat keine Position in einer der erwähnten Aktien.

Dieser Artikel wurde von Christopher Ruane auf Englisch verfasst und am 30.04.2021 auf Fool.co.uk veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. 

Motley Fool Deutschland 2021

Autor: Motley Fool beitragende Investmentanalysten

Jetzt den vollständigen Artikel lesen