Anleger haben in diesem Jahr bislang ein Wechselbad der Gefühle erlebt. Das liegt daran, dass die Wall Street die Volatilität der letzten zehn Jahre in einem Zeitraum von sechs Monaten durchgemacht hat. Erst schlimmster Abrutsch aller Zeiten, dann eine irrsinnig schnelle Erholung.

Aber die Geschichte hat gezeigt, dass es für langfristig aufgestellte Anleger fast immer ein kluger Schachzug war, in Zeiten der Panik starke Aktien zu kaufen. Im Laufe der Zeit folgt auf jede Börsenkorrektur schließlich eine Rallye.

Die Volatilität dieses Jahres war besonders attraktiv für Millennials und unerfahrene Anleger.

Die App Robinhood hat in den letzten Jahren Millionen von Nutzern gewonnen, von denen viele relativ jung oder neu beim Investieren sind. Die provisionsfreie Plattform von Robinhood und das Angebot von Gratisaktien für die Einrichtung eines Kontos haben als Maßnahme gezogen.

Aber Robinhood hat es versäumt, das Wissen bereitzustellen, das für den Erfolg beim Investieren notwendig ist. Anstatt langfristig zu denken und die Aufstockung zu ihrem Vorteil arbeiten zu lassen, handeln viele Mitglieder der Plattform andauernd. Sie setzen auf Penny Stocks oder kaufen schreckliche Unternehmen.

Das hat dazu geführt, dass Robinhood-Investoren einige wirklich großartige Unternehmen schlicht verpasst haben. Das belegen die Statistiken.

Intuitive Surgical

Der Aktienkurs – mehr als 700 US-Dollar – könnte einige Leute abschrecken. Aber die Möglichkeit, Bruchteile von Robinhood-Aktien zu kaufen, sollte Intuitive Surgical (WKN:888024) viel beliebter machen. Bis Mitte August hatten nur etwa 6.400 Robinhood-Nutzer eine Position im führenden Hersteller von chirurgischen Robotersystemen.

Wieso führend? Etwa 5.764 seiner da Vinci-Chirurgiesysteme wurden in den letzten 20 Jahren weltweit installiert, weit mehr als bei allen seinen Konkurrenten zusammengenommen. Hinzu kommt, dass einige seiner wichtigsten Konkurrenten bei der Einführung ihrer Systeme Verzögerungen hatten. Das hat die Beziehung von Intuitive Surgical zur medizinischen Fachwelt nur noch verstärkt.

Das Schöne am Betriebsmodell ist, dass es so aufgebaut ist, dass sich die Gewinnspannen mit der Zeit verbessern. Zu Beginn machte der Verkauf des teuren da Vinci-Systems (500.000 bis 2,5 Mio. US-Dollar) den größten Teil der Einnahmen des Unternehmens aus. Aber diese Maschinen sind kompliziert und kostspielig in der Herstellung. Das bedeutet, dass die mit ihrem Verkauf verbundenen Gewinnspannen nicht allzu groß sind. Im Laufe der Zeit und mit dem Wachstum der installierten Basis des Unternehmens hat sich der Prozentsatz der Einnahmen aus dem Verkauf von Instrumenten sowie aus der regelmäßigen Wartung stark erhöht. Diese Einnahmekanäle bieten erheblich bessere Margen als der Verkauf von da Vinci-Systemen selber.

Anders gesagt: Hier verpassen die Anleger gerade eine fantastisch wachsende Aktie im Gesundheitswesen.

AvalonBay Communities

Eine weitere großartige Aktie, die viel zu wenig Aufmerksamkeit von Robinhood-Investoren erhält, ist der auf Wohnungen fokussierte Real Estate Investment Trust (REIT) AvalonBay Communities (WKN: 914867). Das Unternehmen bietet eine erfreuliche jährliche Rendite von 4 % und wird von lediglich 1.400 Robinhood-Investoren gehalten.

Ich verstehe ja, warum Wohnungs-REITs skeptisch beäugt werden. Robinhood-Investoren lieben Volatilität und die bietet ein REIT normalerweise nicht. Hinzu kommt, dass die steigende Mietkriminalität aufgrund der Coronavirus-Pandemie das Ertragspotenzial von Wohn-REITs beeinträchtigt.

Aber AvalonBay Communities hat ein Ass im Ärmel. Die Objekte befinden sich am oberen mittleren bis oberen Ende der Preisskala. Das bedeutet, dass die Zielgruppe eher wohlhabend ist. Bei Mietern mit höheren Einkommen ist es weniger wahrscheinlich, dass ihre Zahlungen ausfallen. Hier hilft also die Kundschaft durch die Krise.

AvalonBay ist zudem seit Jahren einer der leistungsstärksten Wohn-REITs, was die Belegungsrate betrifft. Sogar jetzt, als die Arbeitslosenquote stieg, erzielte das Unternehmen zwischen Ende April und Ende Juli bei 92,8 bis 93,9 % der Einheiten Mieteinnahmen. AvalonBay sollte viel mehr Aufmerksamkeit bekommen.

U.S. Bancorp

Robinhood-Investoren übersehen auch eine Reihe von großen Schnäppchen in der Bankenbranche, wie den regionalen Bankenriesen U.S. Bancorp (WKN: 917523). Meiner Ansicht nach ist es verblüffend, dass Mitte August nur etwa 11.500 Robinhood-Trader U.S. Bancorp hielten.

Wie die meisten Bankaktien wird auch U.S. Bancorp das Gewinnpotenzial in den kommenden Quartalen ein wenig eingeschränkt sehen. Die Zinseinnahmen sinken und die Kreditausfallraten steigt. Diese doppelte Belastung ist eine direkte Folge der Pandemie.

U.S. Bancorp ist jedoch auch dafür bekannt, dass sie im Hinblick auf ihre Kapitalrendite (ROA) alle anderen Banken abhängt. Man hat risikoreichere Derivat-Investitionen vermieden, die große Banken in Rezessionen belastet haben. U.S. Bancorp ist beim Alltagsgeschäft geblieben, hat die Betriebseffizienz ausgereizt und vor der Pandemie beständig eine Kapitalrendite von 1,6 % erzielt. Zum Vergleich: Die meisten Banken würden sich über einen ROA von 1 % freuen.

Darüber hinaus hat die Bank eine hervorragende Arbeit bei der Verbesserung der digitalen Interaktion geleistet. In den letzten zwei Jahren stieg die Gesamtzahl der Kunden, die entweder online oder über Mobiltelefone aktiv sind, um 7 Prozentpunkte auf 77 %. Ein enormer Sprung war bei den gesamten Kreditverkäufen, die entweder online oder über Mobiltelefone abgeschlossen wurden, zu verzeichnen. (25 % im 2. Quartal 2018 gegenüber 46 % im 2. Quartal 2020.) Da digitale Transaktionen nur einen Bruchteil kosten, konnte U.S. Bancorp Filialen schließen.

Mit etwa 26 % über seinem Buchwert ist U.S. Bancorp so günstig wie seit Anfang 2009 nicht mehr.

The post 3 starke Aktien Robinhood-Aktien, die Anleger oft übersehen appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Intuitive Surgical und empfiehlt Aktien von AvalonBay Communities. Sean Williams besitzt Aktien von Intuitive Surgical. Dieser Artikel erschien am 8.9.2020 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2020

Autor: Sean Williams

Jetzt den vollständigen Artikel lesen