In 3 Sätzen

  • Spotify ist die weltweit führende digitale Audioplattform.
  • Coupang ist ein beliebtes E-Commerce-Unternehmen in Südkorea.
  • Callaway besitzt die schnell wachsende Marke Topgolf.

Die Marktbedingungen mögen dir im Moment nicht so schlecht erscheinen, wenn man hauptsächlich breit angelegte Indexfonds hält. Aber viele Anleger haben in den letzten sechs bis zwölf Monaten sehr gelitten. Insbesondere Aktionäre von wachstumsstarken Unternehmen, die noch keine Gewinne erwirtschaften, mussten einen massiven Rückgang ihrer Portfolios hinnehmen. In diesem Marktsegment sind die Aktienkurse vieler Unternehmen um 50 % oder mehr gefallen, obwohl der S&P 500 im vergangenen Jahr immer noch um mehr als 10 % gestiegen ist.

Für Anleger, die bereit sind, etwas mehr kurzfristige Risiken zu ertragen, scheint jetzt ein guter Zeitpunkt zu sein, um Positionen in einigen dieser angeschlagenen Aktien zu eröffnen. Hier sind drei Top-Wachstumsaktien, die man im März günstig kaufen kann.

1. Spotify 

Spotify (WKN: A2JEGN), der weltweit führende Musik- und Audio-Streaming-Dienst, ist in den letzten zwölf Monaten um 56 % gefallen. Das Unternehmen gab eine relativ schwache Prognose für das laufende Quartal ab und war in eine Kontroverse um den Moderator seines wichtigsten Podcasts – The Joe Rogan Experience – verwickelt. Beides hat wahrscheinlich zu der schlechten Performance der Aktie in letzter Zeit beigetragen. Obwohl die Anleger diese Probleme im Auge behalten sollten, bin ich der Meinung, dass dieser Kurssturz eine Kaufgelegenheit für alle bietet, die langfristig an Spotify beteiligt sein möchten.

Dieses Unternehmen könnte aus mehreren Gründen eine gute Investition sein. Erstens hat das Kerngeschäft Musikstreaming eine lange Wachstumsperspektive. Ende 2021 hatte Spotify 180 Millionen Abonnenten für seinen werbefreien Premium-Musik-Streaming-Dienst und einen geschätzten weltweiten Marktanteil von 31 %. Die Zahl der zahlenden Abonnenten stieg im vierten Quartal um 16 % im Vergleich zum Vorjahr, und in den letzten fünf Jahren lag die Wachstumsrate konstant zwischen 15 und 30 %. Da Analysten davon ausgehen, dass die Streaming-Audio-Branche in den nächsten zehn Jahren weiterhin mit einer Rate von 15 % oder mehr pro Jahr wachsen wird, sollte Spotify in der Lage sein, sein Premiumgeschäft mit einer gesunden Rate weiter auszubauen, indem es einfach seinen aktuellen Marktanteil beibehält.

Spotify tätigt außerdem mehrere Investitionen mit Schwerpunkt Audio, insbesondere in Podcasts und Podcast-Werbung. Das Unternehmen hat mehrere Podcast-Vertriebsplattformen (Anchor, Megaphone, Whooshkaa) aufgekauft, Top-Shows wie The Joe Rogan Experience und Armchair Expert lizenziert und einige Podcast-Studios (Parcast, The Ringer und Gimlet) erworben. All diese Deals haben Spotify geholfen, seinen kürzlich gestarteten Marktplatz für Audiowerbung – das Spotify Audience Network (SPAN) – auszubauen, um seinen schnell wachsenden Bestand an Podcast-Inhalten zu monetarisieren. Dies hat dazu beigetragen, das gesamte Werbegeschäft von Spotify zu beschleunigen, das im letzten Quartal um 40 % gegenüber dem Vorjahr gewachsen ist und nun 15 % des Gesamtumsatzes ausmacht.

Dank einer Marktkapitalisierung von 27 Mrd. US-Dollar und einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 8,8, das in etwa dem Marktdurchschnitt entspricht, ist die Spotify-Aktie ein guter Kauf. Insbesondere angesichts ihres Wachstumspotenzials im nächsten Jahrzehnt und darüber hinaus.

2. Coupang

Coupang (WKN: A2QQZ2) ist ein führender E-Commerce-Händler in Südkorea. Das Unternehmen ging vor etwas weniger als einem Jahr an die Börse und seine Aktien sind seitdem um 48 % gefallen. Ähnlich wie Amazon betreibt Coupang einen vertikal integrierten E-Commerce-Betrieb mit eigener Logistik, eigenem Lager und eigenem Liefernetzwerk. Das schafft dem Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil in Bezug auf schnelle Lieferzeiten und Kundenzufriedenheit. Angesichts der Bevölkerungsdichte in Südkorea kann das Unternehmen die meisten Bestellungen innerhalb eines Tages ausliefern, und bei Bestellungen, die vor Mitternacht aufgegeben werden, wird ein großer Teil bis 7 Uhr am nächsten Morgen geliefert.

Im vierten Quartal 2021 steigerte Coupang seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 34 % auf 5,1 Mrd. US-Dollar, was zeigt, in welcher Größenordnung das Unternehmen bereits tätig ist. Der Bruttogewinn betrug nur 806 Mio. US-Dollar, was einer Bruttomarge von 17 % entspricht – schwach. Laut Coupang ist dies jedoch auf die hohen Investitionen zurückzuführen, die das Unternehmen in den letzten Jahren getätigt hat, um die steigende Nachfrage zu bedienen. (Das E-Commerce-Wachstum hat sich bekanntlich während der Pandemie beschleunigt.) Die Geschäftsleitung geht davon aus, dass sich die Bruttomargen auf 27 bis 32 % erhöhen werden, wenn das Geschäft in den nächsten Jahren ausgereift ist.

Zusätzlich zum E-Commerce-Kerngeschäft investiert Coupang stark in die Lieferung von Lebensmitteln, in Werbedienstleistungen, in ein Shopify-ähnliches Händlerdienstleistungsgeschäft und in seine Fintech-Tochtergesellschaft Coupang Pay. Dank einer riesigen Marktchance (Südkorea ist bereits der drittgrößte E-Commerce-Markt der Welt) und einer Vielzahl von Nebengeschäften, die das Wachstum vorantreiben können, könnte Coupang langfristig stark performen.

3. Callaway

Callaway (WKN: 883644) – ein Unternehmen, das vor allem für die Herstellung von Golfschlägern bekannt ist – auf einer Liste wachstumsstarker Aktien? Dank der Übernahme von Topgolf im Jahr 2021 ist Callaway mehr als nur ein Verkäufer von Drivern, Puttern und Golfbällen. Die Mega-Driving-Range, die Golf-Tracking-Technologie und das Unterhaltungsunternehmen sind der Hauptgrund, warum Callaway in den nächsten fünf bis zehn Jahren zu einer wachstumsstarken Aktie werden könnte.

Im vierten Quartal erwirtschaftete Topgolf 336 Mio. US-Dollar Umsatz – 47 % des Gesamtumsatzes von Callaway. Die Same-Store-Verkäufe stiegen um 6 % im Vergleich zu Q4 2019, und das Unternehmen eröffnete im Laufe des Jahres neun neue Zentren. Das Besondere für mich ist, dass das 6%ige Umsatzwachstum in einem Quartal erzielt wurde, in dem das Unternehmen noch mit Gegenwind durch COVID-19 konfrontiert war, im Vergleich zu 2019, als das Coronavirus die Vereinigten Staaten noch nicht erreicht hatte. Wenn die Menschen weitgehend zu ihrem Verhalten vor der Pandemie zurückkehren, ist es wahrscheinlich, dass sich das Umsatzwachstum von Topgolf gegenüber 2019 beschleunigen wird, da mehr Menschen wieder essen, trinken und Golfbälle schlagen.

Topgolf geht davon aus, dass im nächsten Jahr etwa zehn neue Anlagen eröffnet werden, und das Management geht davon aus, dass der weltweite Markt insgesamt 450 Anlagen unterstützen könnte. In Anbetracht der Tatsache, dass derzeit weniger als 100 Topgolf-Anlagen in Betrieb sind, scheint es, als gäbe es reichlich Gelegenheit für das Unternehmen, seine Präsenz in den nächsten zehn Jahren zu erweitern.

Zusätzlich zu seinen eigenen Anlagen lizenziert Topgolf seine Toptracer-Tracking-Technologie an andere Driving Ranges. Es wird erwartet, dass im Jahr 2022 8.000 Driving-Range-Plätze zu diesem margenstarken Geschäft hinzukommen werden, und das Management geht davon aus, dass die Toptracer-Technologie auf mehr als 150.000 Plätzen installiert werden kann, sobald das Geschäft ausgeweitet wird.

Callaway hat eine Marktkapitalisierung von 4,4 Mrd. US-Dollar, kombiniert mit einer Nettoverschuldung von 600 Mio. US-Dollar, was einen Unternehmenswert von 5 Mrd. US-Dollar ergibt. Aber das Topgolf-Segment allein könnte in zehn Jahren noch viel mehr wert sein. Selbst wenn man also das Golfausrüstungs- und Bekleidungsgeschäft außer Acht lässt, scheint dies eine vielversprechende Aktie zu sein. Keine schlechte Idee für einen Kauf.

Der Artikel 3 Top-Wachstumsaktien, die im März ein Kauf sind ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Brett Schafer besitzt Aktien von Coupang und Spotify. The Motley Fool besitzt Aktien von Amazon, Coupang, Shopify und Spotify Technology. Dieser Artikel erschien am 4.3.2022 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2022

Autor: Brett Schafer, Motley Fool beitragender Investmentanalyst


Jetzt den vollständigen Artikel lesen