Dividenden-Tricks, die dir eine Menge Geld einbringen können, gibt es so einige. Häufig geht es langfristig orientiert darum, auf gute Unternehmen zu setzen. Sie langfristig zu halten und idealerweise mit ein wenig Dividendenwachstum zu kombinieren. Ohne Zweifel: Das bleibt auch vom Ansatz her richtig. Aber es gibt noch eine Menge Feinheiten.

Blicken wir heute daher auf drei ungewöhnliche Dividenden-Tricks, die dir ebenfalls Tausende Euro einbringen können. Allerdings: Die nicht so offensichtlich sind. Manchmal muss man möglicherweise sogar über die tiefere Bedeutung nachdenken. Welche das sind? Gute Frage, legen wir also los!

Dividenden-Tricks: Eingrenzen der Historie

Ein erster Dividenden-Trick, der dir eine Menge über die Qualität der Aktie verraten kann, ist für mich das Eingrenzen der Dividenden-Historie. Grundsätzlich gilt natürlich, dass ein starker und historisch langer Zeitraum ein attraktiver Indikator sein kann. Aber was sagt er eigentlich über die Zukunft? Richtig, häufig wenig. Vor allem, wenn sich das Unternehmen konsequent verändert.

Ich würdige daher inzwischen die Historie einer Dividendenaktie. Mein Dividenden-Trick ist es jedoch, bei der näheren Analyse die Vergangenheit ein wenig einzugrenzen. Beispielsweise (oder regelmäßig, was meinen Ansatz angeht) auf zehn Jahre. Innerhalb dieses Zeitraums sollte auch eine schwierige Phase oder ein Crash vorhanden sein. Trotzdem können wir in dieser Perspektive sehen, wie sich das Management und das Unternehmen jetzt mit Blick auf Dividendenwachstum, operatives Wachstum und Co. schlägt.

Versteh mich nicht falsch: Die längere Vergangenheit kann auch wichtig sein. Die unternehmensorientierte Zukunft ist es sowieso. Aber ein kurz- bis mittelfristiger Zeitraum kann besonders aufschlussreich sein, was das derzeitige Wachstum und die Stabilität sowie Zukunft der Dividende angeht. Das ist ein Dividenden-Trick, den ich regelmäßig anwende.

Investitionen vor vorschnellem Dividendenwachstum?

Ein zweiter Dividenden-Trick setzt bei der Priorität des Managements an. Na klar, wir Foolishe Investoren lieben es, wenn es ein rasantes Dividendenwachstum gibt. Aber, um ehrlich zu sein, ist das nicht immer die beste Wahl. Investitionen in weiteres Wachstum kann ein deutlich besserer Hebel sein.

Ein Beispiel gefällig? Sehr gerne. Insbesondere im Bereich der Real Estate Investment Trusts könnte eine Immobiliengesellschaft zunächst die Dividende erhöhen. Oder aber die Mittel verwenden, um weitere Immobilien für das Depot zu kaufen. Das eine führt direkt zu einer höheren Dividende, das andere zu mehr operativem Wachstum. Und könnte langfristig die Basis für eine noch höhere Dividende sein. Medical Properties ist beispielsweise so ein REIT, der auf Investitionen im Portfolio setzt und dafür für meinen Geschmack ein wenig auf direktes Dividendenwachstum verzichtet.

Für mich ist es ein wertvoller Dividenden-Trick, auch diesen Ansatz zu bewerten. Langfristig kann Wachstum, beziehungsweise operatives Wachstum, die Dividende sehr deutlich erhöhen. Noch deutlicher, als wenn es direkt eine Erhöhung ohne Investitionen gibt.

Dividenden-Trick: Qualität der Ausschüttungspolitik

Zu guter Letzt ist mein Dividenden-Trick, die Qualität einer Ausschüttungspolitik zu bewerten. Das macht ebenfalls eine Menge aus und kann dir Tausende Euro einbringen. Vor allem, wenn du darauf achtest, was du haben möchtest.

Im Endeffekt sind gut und schlecht natürlich relativ. Banane finde ich jedoch zum Beispiel, wenn ein Management sagt: Wir erhöhen in jedem Jahr die Dividende um 10 %. Ende, Schluss, aus. Das ist nicht sonderlich nachhaltig, vor allem nicht in schwierigen Jahren. Besser ist da beispielsweise eine flexiblere Ausschüttungspolitik, die anstrebt, stets 50 % oder so des Gewinns oder freien Cashflows anzustreben. Das kann außerdem nachhaltiger sein.

Letztlich muss es natürlich auch zu dir und deinem Ansatz passen. Maximales, konstantes passives Einkommen erfordert zum Beispiel das Festlegen der Untergrenze auf Basis der letzten Dividende. Doch ist es eine Kunst oder ein wertvoller Dividenden-Trick, auch hier gut, schlecht, passend und unpassend voneinander trennen zu können.

Der Artikel 3 ungewöhnliche Dividenden-Tricks, die dir 1.000e Euro einbringen können ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Medical Properties. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst (CMFMrClock)


Jetzt den vollständigen Artikel lesen