SAN DIEGO (dpa-AFX) - Der Chipkonzern Qualcomm profitiert von seiner starken Position bei Technik für Geräte mit dem superschnellen 5G-Datenfunk. Die kalifornische Firma steigerte den Umsatz im vergangenen Quartal im Jahresvergleich um 52 Prozent auf 7,9 Milliarden Dollar. Der Gewinn sprang in dem Ende März abgeschlossenen zweiten Geschäftsquartal von 600 Millionen Dollar im Vorjahr auf 1,76 Milliarden Dollar hoch.

Den größten Beitrag zum Geschäftszuwachs leistete das Smartphone-Geschäft. Hier stiegen die Erlöse um 53 Prozent auf gut vier Milliarden Dollar, wie das Unternehmen nach US-Börsenschluss am Mittwoch mitteilte. Qualcomm ist ein führender Anbieter von Modems für den 5G-Funk - so dass man schwer an Produkten der Firma vorbeikommt.

Anleger honorierten die Zahlen mit einem Kursplus von zeitweise mehr als fünf Prozent im nachbörslichen Handel./so/DP/he