von Oskar Herbert

Düsseldorf, 24.09.2015: Die Steigerung des Bruttogewinns (Ebitda) um 78 % bestätige den eingeschlagenen Kurs der Hemdenfirma Seidensticker. Das verbreitete jüngst die Propaganda-Abteilung. Die 7,25%-Anleihe der Bielefelder Familienfirma bezahlten Anleger kürzlich noch mit mehr als 110 %. Inzwischen ist das Papier für 107 % zu haben (ISIN: DE000A1K0SE5). Vor einem Jahr war das Mittelstandspapier zeitweilig deutlich unter den Nennwert gesackt. Damals sickerte durch, die Traditionsfirma kämpfe mit Verlusten. Damit kämpft sie auch 2015 noch. Trotz des um 78 % gestiegenen Bruttogewinns, steht netto ein - geringer - Verlust unter der zuletzt vorgelegten Ertragsrechnung. Skeptiker nehmen denn auch die aktuellen Kurse zum Anlass, die Seidensticker-Anleihe über dem Nennwert zu verkaufen. Die Rückzahlung zum Nennwert ist am 12.3.2018 fällig. Das ist ein Jahr, bevor das Textilkontor sein 100jährige Bestehen feiern will - sicher auch mit einer schönen Bilanz. Im Zweifel muss die Familie Seidensticker einspringen. Wer auf die Familie vertraut und die Anleihe jetzt kauft, der kann wegen des Tilgungsverlusts mit 4,2 % Rendite rechnen. Wer zu 107 % verkauft, hat neben den Zinsen noch den Kursgewinn. Das Creditreform-Rating ist seit dem Start der Anleihe in 2013 von "BB" auf "B+" gesunken.

Das könnte Sie auch interessieren:

Fack ju Constantin

20 Prozent mit Portugal Telecom

Wenig mehr Rendite von VW

VW: Spritskandal empört Anleger und freut Anwälte

10 Prozent mit Kali + Salz

PCC: Gute Renditen aus Polen

Alle News zu Anleihen finden Sie auf www.boersennews.de/markt/anleihen

Haftungsausschluss/Disclaimer

Die hier angebotenen Artikel dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und - je nach Art des Investments - sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können. Die Informationen ersetzen keine auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen.