FRANKFURT (dpa-AFX) - Dem Dax ist nach der guten Entwicklung der vergangenen Monate erst einmal die Puste ausgegangen. So schloss der deutsche Leitindex am Dienstag lediglich 0,13 Prozent im Plus bei 12 344,08 Punkten. Die Bilanz für den April ist mit plus 7,10 Prozent aber deutlich besser. Der Index der mittelgroßen Unternehmen MDax gab am Dienstag um 0,11 Prozent auf 26 044,37 Punkte nach.

Marktanalyst David Madden vom Handelshaus CMC Markets UK machte als leichte Belastung schwache Konjunkturdaten aus China aus. Die Stimmung in der dortigen Industrie hatte sich im April überraschend leicht verschlechtert. Madden zufolge könnte dies darauf hindeuten, dass sich die Wirtschaft des Landes eventuell doch nicht in dem Maße erholt wie andere Konjunkturnachrichten zuvor angedeutet hatten./la/he