Lass uns mit dem Offensichtlichen beginnen: Wenn du 10 Mio. US-Dollar hast und dein größtes Problem im Moment ist, herauszufinden, wo du sie investieren sollst, dann ist das ein schönes Problem.

Es gibt auch eine Reihe von sehr einfachen vernünftigen Lösungen.

Erstens, du könntest dein Geld einem Finanzberater übergeben, um es für dich zu investieren. Es besteht immer die Möglichkeit, dass du bei einem Hochstapler landest und selbst wenn du es schaffst, das zu vermeiden, werden viele dieser Leute 1 % bis 3 % deines Vermögens – jährlich – als Gebühr für die Verwaltung deines Geldes nehmen.

Dennoch, wie meine Foolishe Kollegin Selena Maranjian betont hat: Ein guter Finanzberater kann diese Gebühr bei einer Outperformance des S&P 500 um ein Vielfaches wieder hereinholen.

K-I-S-S: Keep It Simple, Shareholder

Du möchtest dein Geld lieber selbst verwalten? Ich auch. Die gute Nachricht ist, dass es viele einfache Möglichkeiten gibt, 10 Mio. US-Dollar selbst zu investieren.

Die einfachste Möglichkeit wäre es, deine 10 Mio. US-Dollar in einen kostengünstigen S&P 500 Indexfonds wie den Vanguard S&P 500 Index (WKN:921751) zu investieren. (Dies funktioniert übrigens auch für Leute mit weniger als 10 Mio. US-Dollar).

Sicher, bei einer großen Investition wie 10 Mio. US-Dollar ist eine deiner größten Sorgen, dass du nicht alles mit einer einzigen schlechten Investition verlierst. Aber das ist einfach ein guter Grund, den Weg über den Indexfonds zu gehen.

Der S&P 500 beinhaltet Investitionen in 500 verschiedene Unternehmen (das sind etwa 6 % aller weltweit gehandelten Aktien), so dass eine Investition in diesen einen Index dir eine sofortige Diversifizierung ermöglicht. Außerdem hast du so eine sehr gute Chance, Gewinne zu erzielen.

Historisch gesehen hat der S&P 500 über lange Zeiträume hinweg etwa 10 % Rendite gebracht. Solange man seine 10 Mio. US-Dollar nicht sofort braucht (vielleicht nur ein oder zwei Millionen “für Notfälle” zurückhalten), sollte dies eine sichere Wette sein.

Und wenn man davon ausgeht, dass selbst professionelle Vermögensverwalter den S&P zur Hälfte nicht schlagen und zur Hälfte übertrifft (denn so funktionieren Durchschnittswerte), hast du in einem S&P 500-Indexfonds eine 50-50-Chance, genauso gut abzuschneiden, wie wenn du dein Geld einem Profi für einzelne Aktienkäufe geben würdest. Indem du den Zwischenhändler überspringst, sparst du dir 100.000 bis 300.000 US-Dollar Gebühren pro Jahr.

Erst sparen, dann verdienen

Wenn du bereit bist, ein bisschen mehr Risiko einzugehen, mit dem Potenzial, nicht nur Gebühren zu sparen, sondern auch von den Dividenden zu profitieren, solltest du vielleicht in einen kostengünstigen, Dividenden-Investmentfonds investieren – oder direkt in eine ausgewählte Handvoll Dividenden zahlender Aktien.

Je nachdem, wie welche Zahlen man konsultiert, schätzen Experten, dass die reinvestierten Dividenden 30 % bis 90 % der Gewinne des Aktienmarktes im Laufe der Zeit ausmachen. Wenn du also in Dividendenaktien investierst, kannst du auch den S&P 500 übertreffen, indem du die größte Quelle für seine Gewinne bei minimalem zusätzlichem Risiko nutzt.

Der preiswerte High Dividend Yield Index ETF von Vanguard zum Beispiel bringt derzeit eine Rendite von 3,2 % – etwa 72 % besser als die 1,9 %ige Rendite des S&P 500. Selbst wenn man die Kostenquote des Fonds (nur 0,8 %) abzieht, bedeutet dies, dass durch die Investition in diesen Dividendenindex-Fonds eine 68 % bessere Dividendenrendite erzielt werden kann, als wenn man den Vanguard S&P 500 Index kaufen würde.

Der High Dividend Yield Index ist zwar nicht ganz so breit gefächert wie der S&P 500, verteilt deine Investition aber auch auf 400 verschiedene Unternehmen, was eine größere Diversifizierung bedeutet, als durch die Auswahl einer Handvoll einzelner Aktien, seien es nun Dividendenzahler oder nicht, erreicht werden könnte.

(Etwas) risikoreicher investieren

Natürlich ist es sehr unwahrscheinlich, dass jede einzelne dieser 400 Aktien den Markt übertreffen wird. Wenn du ein bisschen mehr Risiko einzugehen kannst, bietet der Versuch, die besten Anlagen auszuwählen, die Chance, deine Erträge noch weiter zu steigern.

Denn während eine Dividende von 3,2 % sicherlich besser als 1,9 % ist, kannst du einzelne hochwertige Dividendenwerte finden, die dir noch mehr zahlen.

Tatsächlich gibt es mehr als 200 Aktien mit einer Marktkapitalisierung von 2 Mrd. US-Dollar und mehr, die (a) doppelt so hohe Dividendenrenditen wie der S&P 500 zahlen und (b) für ein KGV unter dem Marktdurchschnitt gehandelt werden. Diese Kombination aus hoher Rendite und niedrigem Preis sollte schwer zu schlagen sein – und ein Rezept für eine Outperformance am Aktienmarkt. (Ein guter, kostenloser Aktien-Screener wie dieser von finviz.com kann dir dabei helfen).

Zugegeben, du wirst nicht deine ganzen 10 Mio. US-Dollar in die erste Aktie stecken wollen, die du findest. Egal wie attraktiv sie auch aussehen mag, Vielfalt ist der Schlüssel, um sicherzustellen, dass ein schlimmer Unfall dich nicht einen erheblichen Teil deines Kapitalstocks kostet.

Tatsächlich legen akademische Studien nahe, dass man bis zu 50 Aktien benötigt, um die Vielfalt, die mit dem Besitz nur eines breit aufgestellten Indexfonds wie dem Vanguard S&P 500 Index oder dem High Dividend Yield Index verbunden ist, in etwa zu duplizieren – sei also darauf vorbereitet, die 10 Mio. US-Dollar in Positionen von 200.000 US-Dollar oder weniger zu zerlegen.

Du wirst ein bisschen mehr Zeit für die Recherche und die Eingabe von Kaufaufträgen aufwenden, stimmt. Aber mit der zusätzlichen Gewissheit, dass dein Portfolio richtig diversifiziert ist, wirst du deswegen ruhiger schlafen.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2020

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2020. The Motley Fool Analysten geben ein starkes Kaufsignal! Du könntest ebenfalls davon profitieren … Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel wurde von Rich Smitch auf Englisch verfasst und am 09.01.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt keine der genannten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2020

Autor: Motley Fool beitragende Investmentanalysten

Jetzt den vollständigen Artikel lesen