Der deutsche Aktienmarkt legt unverändert eine imposante Robustheit an den Tag. So bewegt sich der Dax noch immer in Reichweite zur psychologisch wichtigen Marke von 16.000 Punkten. Rücksetzer haben bislang keine Gelegenheit, sich adäquat zu entwickeln. Offenkundig steht noch Kapital an der Seitenlinie und wartet nur auf Gelegenheiten (so klein sie auch sein mögen), um auf das Spielfeld zu kommen. Die Situation bzw. Konstellation unserer beiden heutigen Protagonisten Adidas und Puma hat sich im Vergleich zu unserer letzten Kommentierung an dieser Stelle (21.06.) erheblich verbessert. Insbesondere Adidas konnte zuletzt punkten…

Adidas – Setzt sich der Höhenflug fort?

Zum Zeitpunkt unserer letzten Kommentierung stand es aus charttechnischer Sicht für Adidas (WKN: A1EWWW  ISIN: DE000A1EWWW0  Ticker-Symbol: ADS) Spitz auf Knopf. Ein vergeblicher Versuch, das zentrale Widerstandscluster 300 Euro / 307 Euro zu knacken, mündete damals in einem knackigen Rücksetzer. In dieser Phase war es wichtig, dass die zentrale Unterstützung im Bereich von 280 Euro dem Abgabedruck Stand halten konnte. Im Nachhinein kann man den damaligen „Schwächeanfall“ als Marktbereinigung einordnen, denn danach drehte die Adidas-Aktie wieder nach oben ab.

Adidas

Schließlich gelang es Adidas, die (damals) zentrale Widerstandszone 300 / 307 Euro zu überwinden. Das daraus resultierende Kaufsignal hat die Aktie mittlerweile auf 320 Euro geführt. Das Ausbruchsszenario manifestiert sich. Der Weg auf der Oberseite ist frei. Dennoch mahnt die überkaufte Lage zur Vorsicht. Bereits bei einem Rücksetzer unter die 300 Euro wäre Obacht geboten und zudem eine Neubewertung angebracht.

Puma – Kaufsignal entfaltet Wirkung

Puma (WKN: 696960  ISIN: DE0006969603  Ticker-Symbol: PUM) befand sich zum Zeitpunkt unserer letzten Kommentierung in einer wichtigen, gleichzeitig aber auch heiklen Phase. Ein Vorstoß über den Widerstandsbereich 95 Euro konnte zunächst keine Relevanz entwickeln, sodass Puma drohte, erneut unter die 95 Euro abzutauchen.

Puma

Der Puma-Aktie gelang jedoch rasch das Comeback oberhalb von 95 Euro. Dieses Mal stellte sich auch entsprechendes Aufwärtsmomentum ein. Die Aktie löste sich von den 95 Euro und übersprang im Anschluss auch die 100 Euro. Bis auf knapp 105 Euro dehnte Puma die Bewegung bislang aus, ehe erste Gewinnmitnahmen den Vorstoß verlangsamten. Aus charttechnischer Sicht wäre es eminent wichtig, wenn etwaige Rücksetzer sich oberhalb von 95 Euro abspielen würden. Sollte es darunter gehen, müsste die Lage neu bewertet werden.

Andere Leser interessierten sich auch für:

CureVac-Aktie: Die Zitterpartie geht weiter – CureVac-Vorstände verkauften Aktien zu fragwürdigem Zeitpunkt

TUI: Chef geht und Aktie weiter auf Talfahrt

Apple Pay als Klarna-Killer! 25% mehr iPhone Bestellungen als 2020!

SAP-Konkurrent Oracle im Rallymodus. Microsoft und Salesforce im Fokus.

>>NEU: Aktien-Trend auf Börsennews 

Aktuelle Blogs

6 unerlässliche Wege, um einen unparteiischen Einblick in ein IPO-Unternehmen zu erhalten

CPI (Consumer Price Index) Apr und Reaktion auf den Markt

Der Börsennews Community ETF

Haftungsausschluss/Disclaimer

Die hier angebotenen Artikel dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und – je nach Art des Investments – sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können. Die Informationen ersetzen keine auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. Boersennews.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss. Boersennews.de hat bis zur Veröffentlichung der Artikel keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand der Artikel. Die Veröffentlichungen erfolgen durch externe Autoren bzw. Datenlieferanten. Infolgedessen können die Inhalte der Artikel auch nicht von Anlageinteressen von Boersennews.de und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein.