SAN JOSE (dpa-AFX) - Der US-Softwarekonzern Adobe hat in der Corona-Krise einen Rekordwert beim Quartalsumsatz erreicht. 3,23 Milliarden US-Dollar hat das Unternehmen in den drei Monaten bis zum 28. August eingefahren, teilte es am Dienstag nach US-Börsenschluss mit. Die Aktie legte nachbörslich um rund 4 Prozent zu.

Der bereinigte Gewinn je Aktie lag bei 2,57 US-Dollar. Damit sind beide Werte deutlich höher als von Analysten erwartet.

Für das laufende vierte Geschäftsquartal rechnet Adobe mit einem Umsatz von rund 3,35 Milliarden Dollar und einem bereinigten Gewinn je Aktie von rund 2,64 US-Dollar. Die Werte entsprechen etwa den Prognosen der Analysten./fba/la